Community

Foren-Suche

Login

Forum > Help-Forum

In diesem Forum kannst du nur lesen, nicht mehr neu posten. Hier geht es zum neuen Pointer-Forum, wo du dich über Fragen zu Uni und Studium, Job, Ausbildung und Freizeit austauschen kannst.

22.12.2010 18:59 Zitieren Zitieren

floetengarten
Gast

22.12.2010 18:59 Zitieren Zitieren

Wie kann man Krätze vorbeugen?

Mein Vater hat wahrscheinlich Krätze und ich wollte fragen, ob jemand weiß wie man Kätze vorbeugen kann?

24.12.2010 01:52 Zitieren Zitieren

Dr. Karin AndersonExpoerte
Pointer-Expertin
Benutzerbild

24.12.2010 01:52 Zitieren Zitieren

Krätze ist eine ansteckende Hautkrankheit (lateinisch Scabies), die von einer Milbe verursacht wird. Ihr Name kommt von “kratzen”, und ein starker allergischer Juckreiz, besonders nachts, ist auch das Hauptsymptom der Scabies.
Die Krätze-Milbe kann zwar auch über Gegenstände, wie etwa Kleidung, Bettzeug oder Matratzen, übertragen werden. Meist zieht man sich Scabies aber durch Haut-zu-Haut-Kontakt mit anderen infizierten Menschen zu.
Die Milben sind winzig und normalerweise nicht mit blossem Auge zu erkennen. Zu sehen ist allerdings ihr “Werk”, nämlich die Gänge, die sie unter der Haut ihres Wirts graben. Die sehen nämlich wie gerade, oder S-förmige, rote oder dunkle Spuren in der Haut aus.
Wenn man sich erstmalig mit Krätze ansteckt, dauert es 2 - 6 Wochen, bis sich starkes Jucken als allergische Reaktion auf den Hautparasiten bemerkbar macht. Bei einer Wiederinfektion kann das aber sehr viel schneller gehen.
Die Milben graben sich am liebsten in haarloser, dünnerer Haut ein, daher findet man sie am häufigsten zwischen den Fingern und in Hautfalten.
Der Befall kann von wenigen Milben (im Durchschnitt 11) bis zu schwerem Befall (bis zu Tausenden!) bei Kindern oder Menschen mit geschwächtem Immunsystem gehen. In diesem Fall bilden sich schuppende Ausschläge und regelrechte Krusten.
Scabies wird medikamentös behandelt, mit speziellen Hautcremes (z. B. Permethrin) oder Tabletten. Diese Medikamente sind zwar sehr wirksam, wenn aber jemand an Krätze leidet, muss die ganze Familie oder Umgebung mitbehandelt werden. Manche infizierte Personen zeigen nämlich (noch) keine Symptome, stecken aber sehr wohl bereits an.
Wichtig ist natürlich auch die gründliche Säuberung der Bettwäsche, Kleidung, und aller Möbel, auf denen ein Krätzekranker gesessen oder gelegen hat.
Sollte dein Vater tatsächlich Krätze haben, müsste sich eure Familie und alle, die unmittelbar Kontakt mit ihm haben, auf jeden Fall vorsorglich mitbehandeln lassen.
Eine Impfung gegen die Krätzemilben gibt es leider nicht. Vorbeugen kann man gegen Scabiesbefall eigentlich auch nur, wenn man bereits weiss, dass ein Familienmitglied oder jemand aus der unmittelbaren Umgebung, an Krätze leidet (und noch nicht lange genug wirksam behandelt worden ist). Denn nur dann wird man ja in der Lage sein, Hautkontakt mit diesem Kranken zu vermeiden (und auch nicht in seinem Bett zu liegen).
Obwohl Tiere ebenfalls von Krätze (Räude) befallen sein können, sind ihre Scabies-Milben für Menschen zum Glück nicht ansteckend.
LG, Dr. Karin Anderson.

 
 

Aktuell im Forum gelesen

Thema / Erstellt von

Letzter Beitrag

Antw.

Hits

Probleme mit Penis Seiten 1, 2, 3
Dennis S.

04.08.2010 um 11:26
von hwdp Direkt zum letzten Beitrag springen

21

17.688

Link
Unregistriert

25.05.2006 um 18:07
von Unregistriert Direkt zum letzten Beitrag springen

0

1.191

10.06.2013 um 15:32
von Dr. Karin AndersonExpoerte Direkt zum letzten Beitrag springen

2

749

14.01.2015 um 17:11
von Unregistriert Direkt zum letzten Beitrag springen

5

704

vorhaut schält sich
Unregistriert

10.02.2015 um 20:25
von Dr. Karin AndersonExpoerte Direkt zum letzten Beitrag springen

2

820

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung