Community

Foren-Suche

Login

Forum > Help-Forum

In diesem Forum kannst du nur lesen, nicht mehr neu posten. Hier geht es zum neuen Pointer-Forum, wo du dich über Fragen zu Uni und Studium, Job, Ausbildung und Freizeit austauschen kannst.

05.11.2010 17:01 Zitieren Zitieren

Facebook-User Riana
Facebook-User


05.11.2010 17:01 Zitieren Zitieren

Kalte Füße - Wieso?

Hallo Dr. Anderson,
jetzt wo es wieder kälter wird, habe ich verstärkt das Problem mit kalten Füßen. Mein Freund kann es immer nicht fassen, wie kalt meine Füße sind, sogar im Bett, und findet das witzig. Auch meine Hände tendieren dazu, recht kalt zu sein, und mein Freund sagt, auch meine Nasenspitze sei ein Eiszapfen, und lacht sich darüber kaputt. Woher kommt das, dass das bei Menschen so unterschiedlich ist? Mein Freund hat immer eine warme Nasenspitze und kalte Füße kennt er auch nicht.
Danke
Riana

11.11.2010 22:08 Zitieren Zitieren

Facebook-User Unregistriert
Facebook-User


11.11.2010 22:08 Zitieren Zitieren

Nase, Zehen Finger und Ohren werden immer schneller kälter da sie vom Körper abstehen.
Wenn es kalt ist fließt das Blut nichtmehr dorthin und sie werden am ehesten kalt.
Probier es dochmal mit Chilli,Zimt oder Alkohol blinzeln

16.11.2010 10:18 Zitieren Zitieren

Facebook-User Unregistriert
Facebook-User


16.11.2010 10:18 Zitieren Zitieren

Oder mit Sport. Das soll ja die Durchblutung fördern. Hilft bei mir jedenfalls immer.

19.11.2010 10:14 Zitieren Zitieren

Facebook-User Bella_Donna
Facebook-User


19.11.2010 10:14 Zitieren Zitieren

Angeblich sollen kalte Duschen ja super sein, weil dazu der Körper angeregt wiord, mehr Wärme zu produzieren. Ob's stimmt???

15.12.2010 14:42 Zitieren Zitieren

Facebook-User Riana
Facebook-User


15.12.2010 14:42 Zitieren Zitieren

Frau Dr. Anderson, können Sie zu dem Phänomen bitte auch etwas sagen?
Danke
Riana

02.01.2011 00:56 Zitieren Zitieren

Facebook-User
Facebook-User



02.01.2011 00:56 Zitieren Zitieren

Hallo, Riana,
Wissenschaftliche Untersuchungen haben ergeben, dass für Frauen die Wahrscheinlichkeit tatsächlich neun mal höher ist, kalte Extremitäten (Hände, Füsse, aber auch die Nasenspitze) zu entwickeln als für Männer.
Frauen haben auch ein grösseres Risiko, an Morbus Raynaud zu erkranken, einer Störung, bei der Finger und Zehen nicht ausreichend mit Blut versorgt werden, was extreme Schmerzen verursacht.
Es ist aber bisher nicht genau geklärt, warum Frauen eher zu diesem Kälteproblem neigen als Männer. Eine Theorie besagt, dass die Fettverteilung im Körper von Frauen gleichmässiger ist als bei Männern, und dadurch für eine bessere Isolierung der inneren Organe sorgt.
Weil sich in dieser Fettschicht auch die Blutgefässe befinden, ist zwar die Versorgung der wichtigsten Organe und des Rumpfs mit Blut besser gewährleistet, diese Bevorzugung geht aber auf Kosten der Blutversorgung von Händen und Füssen.
Männer haben dagegen im Allgemeinen mehr an hitzeerzeugender Muskelmasse, die dadurch mit mehr Blutgefässen versorgt wird. Daher haben sie auch eine bessere Durchblutung ihrer Extremitäten, die sich entsprechend wärmer anfühlen.
Ausserdem ist auch beispielsweise die Haut an Füssen von Frauen dünner und hat weniger subcutanes (unter der Haut befindliches) Fett aufzuweisen. Daher ist es viel schwerer für Frauen, ihre Füsse warm zu halten, als für Männer. Dieses Problem nimmt leider meist mit zunehmendem Alter und allgemein dünner werdender Haut auch noch zu.
Bei chronisch kalten Händen und Füssen sollte man eine Möglichkeit unbedingt ausschliessen, nämlich einen Eisenmangel. Wer nämlich an einer Eisenmangelanämie leidet, friert auch mehr.
Alkohol ist übrigens kein Heilmittel gegen kalte Hände und Füsse. Genauso wie Kaffee erweitert er die Blutgefässe in der Peripherie, sodass mehr Wärme nach aussen abgegeben wird. Zwar fühlt man sich vorübergehend durchaus von Alkohol und Coffein gewärmt, in Wirklichkeit erleidet man jedoch einen Wärmeverlust!
Ein wirkliches Heilmittel gegen kalte Hände und Füsse gibt es leider nicht, man kann sich nur mit ausreichender Kleidung gegen Kälte schützen - und eine Wärmflasche, am besten natürlich eine mit Ohren, mit ins Bett nehmen!
LG, Dr. Karin Anderson





 
 

Aktuell im Forum gelesen

Thema / Erstellt von

Letzter Beitrag

Antw.

Hits

16.03.2015 um 00:41
von Unregistriert Direkt zum letzten Beitrag springen

462

135.779

21.05.2009 um 17:01
von Dr. Karin AndersonExpoerte Direkt zum letzten Beitrag springen

1

873

05.01.2009 um 21:07
von O.Gee Direkt zum letzten Beitrag springen

4

1.004

03.02.2014 um 23:53
von Unregistriert Direkt zum letzten Beitrag springen

95

110.688

23.02.2006 um 17:02
von Unregistriert Direkt zum letzten Beitrag springen

0

1.519

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung