Community

Foren-Suche

Login

Forum > Help-Forum

In diesem Forum kannst du nur lesen, nicht mehr neu posten. Hier geht es zum neuen Pointer-Forum, wo du dich über Fragen zu Uni und Studium, Job, Ausbildung und Freizeit austauschen kannst.

09.05.2011 19:38 Zitieren Zitieren

labelle
Gast

09.05.2011 19:38 Zitieren Zitieren

Liebe

seit 1,5 jahren bin ich mit einem echten traumtypen zusammen - er gibt mir alles was ich brauche, ist ehrlich und lieb, hat humor und man kann sich mit ihm unterhalten. für mich perfekt. ich bin wirklich in ihn verliebt, kann nur an ihn denken. und er an mich.
mir geht es schlecht wenn wir uns nicht sehen, streiten.
ich hatte mein erstes mal mit ihm, meine erste richtige beziehung. ich bin anfang 20 und habe mich für den richtigen aufgehoben.

und trotzdem ist nicht alles so perfekt wie es scheint. vor einigen jahren, ich war 16, gab es diesen einen - es war liebe auf den ersten blick, etwas ganz besonderes. ich glaube, es war meine erste ganz große liebe, die mir viel kummer einbrachte. ich hatte mit ihm auch so wunderbare gespräche, tiefgründige, romantische. er liebte mich, ich liebte ihn. ich hatte nie wieder so tiefe gefühle für jemanden empfinden können. und wir kamen nicht zusammen, weil ich unsicher war. zeit verging, er entschied sich für eine andere. schmerzen. bei jedem kuss sah er mich an, bei jeder umarmung. ich brauchte wirklich lange, um ihn zu vergessen, er erfüllte mein ideal.

in dem zeitraum, als ich mich in meinen freund verliebte und die gefühle für ihn verloren habe, verließ ihn seine freundin, sie waren drei jahre zusammen. zu diesem zeitpunkt trennten sich aus schulischen gründen unsere wege. ich war die erste, die er nach einem date fragte. in einem gespräch, dass nicht von kindlicher und jugendlicher liebe und unterhaltung geprägt war, ein gespräch auf dem niveau junger erwachsener, die sympathien füreinander hegen. und ich lehnte ab, weil ich verliebt war. auch heute würde ich ablehnen, weil ich verliebt bin und diesem herzensguten menschen nicht weh tun könnte.

und doch denke ich sehr oft an ihn. habe manchmal den eindruck, alte gefühle kommen hoch. gern würde ich ihn treffen, sehen, mich mit ihm unterhalten.

mein problem ist - ich bin in meinen freund verliebt, er ist perfekt. und trotzdem habe ich den anderen im hinterkopf.
ich spüre, dass ich meinen freund nicht so sehr liebe, wie ich ihn damals geliebt habe.
ich liebe ihn, allerdings auf eine andere weise. den anderen liebte ich tiefer, intensiver. dieses eingeständnis macht mich selbst fertig.alles ist perfekt und meine gefühle spielen achterbahn. ich stelle mir die frage, würde ich mich anders fühlen, wenn ich alles aufgeben würde? mich meinen anderen gefühlen hingeben? ist es verlogen, was ich fühle? Ich liebe doch auch ihn.
Warum bin ich nicht dazu fähig solch tiefe gefühle für meinen freund zu haben?

ich brauche einen rat, eine analyse meiner situation. ich fühle mich falsch und schlecht.

wenn ich bei meinem freund bin, sehe ich unsere zukunft. ich spüre, dass es für ewig hält, ich sehe kinder die wir eines tages haben könnten, stelle mir vor, wie wir heiraten. und glücklich bis an unser lebensende leben. wie in einem märchen.
in dem der wahre prinz vermutlich ein anderer ist.

11.05.2011 13:32 Zitieren Zitieren

BladeTheVampire
Pointer-User

11.05.2011 13:32 Zitieren Zitieren

Hallo,

deine Situation klingt ziemlich normal, auch wenn es dich sehr verunsichert.

Ich versuche mal dir das etwas zu erklären was ich meine: Die erste Große Liebe ist immer etwas besonderes, man wird sie niemals vergessen. Aber man muss irgendwann für sich mit abschließen. Das Problem bei dir was ich sehe ist einfach er hat sich damals für jemand anderen entschieden, d.h. ihr habt es nicht probieren können ob es mit euch klappt dabei wusstet ihr beide um eure Gefühle. Du hast alles weitere abgelehnt aus guten Grund. Auch wenn dich seine Anwesenheit verunsichert und auch wenn du denkst da kommen alte Gefühle wieder hoch, so ist sowas meistens nicht von langer Dauer. Jede Liebe IST anders, das ist normal. Ein Wiedersehen mit einer "vergangenen" Liebe ist meistens sehr schwierig gerade wenn man im inneren vielleicht nicht wirklich bereinigt ist, weil vielleicht auch vieles einfach unausgesprochen ist.

Ich glaub dir deine Gefühle für deinen Freund, ich glaub dir das diese tief und aufrichtig sind, deswegen interpretier dir nicht zuviel bei dem anderen hinein. Wie gesagt deine Situation an sich und auch deine Gefühle sind was ziemlich normales.

Meiner ersten Großen Liebe trauer ich heute noch hinterher, es versetzt mir einen Stich wenn ich sie sehe. Wir sind seit 6 jahren getrennt...Im Moment bin ich sehr verliebt (wenn auch unglücklich), so sehr wie ich seit meiner ersten Liebe nicht mehr geliebt habe. Nun am Wochenende sah ich meine erste Liebe wieder, und es war trotzdem ein beklemmendes Gefühl.

Ich hoffe du kannst mich ein wenig verstehen, was ich dir sagen will, wenn nicht frag mich gerne.

25.05.2011 23:41 Zitieren Zitieren

Dr. Karin AndersonExpoerte
Pointer-Expertin
Benutzerbild

25.05.2011 23:41 Zitieren Zitieren

Hallo, Isabelle,
BladeTheVampire hat absolut Recht, wenn er sagt, dass jede Liebe völlig unterschiedlich erlebt wird, und die erste grosse Liebe immer etwas Besonderes bleibt. Das gilt natürlich ganz speziell dann, wenn es eine vom Himmel herunterfallende "Liebe auf den ersten Blick" war.
Es stimmt aber auch, dass deine Sehnsucht nach dem "wahren Prinzen" deswegen so frisch erhalten bleibt, weil eure Beziehung damals kein "normales" Ende (Auseinanderleben, Enttäuschung) gefunden hat. Du warst dir irgendwie nicht sicher, wolltest dich nicht auf mehr einlassen, und er hat sich dann nach jemand anderem umgesehen.
Ein solches Ende (ohne Auseinanderentwicklung oder neue Liebe), ist sehr dazu angetan, immer wieder den Gedanken an: "Was wäre gewesen, wenn...?" aufkommen zu lassen und sich allerlei wehmütigen Fantasien und Gedanken hinzugeben. Die Versuchung dazu ist umso stärker, je eher die damalige Liebe weniger auf wirklicher Kenntnis der realen Person des Ex-Freundes beruhte, sondern auf einem fantasierten Ideal (in das man sich "auf den ersten Blick" verliebt).
Du hast dich allerdings zweimal in der Vergangenheit gegen diese erste Liebe entschieden, damals, als ihr euch das erste Mal in einander verliebt habt, und später, als er nach der Trennung von seiner Freundin wieder Kontakt zu dir aufgenommen hat. Ausserdem sagst du,
dass dir die damalige Beziehung "viel Kummer" eingebracht hat. Glaubst du etwa, dass du diese Entscheidungen ganz grundlos getroffen hast?
Irgendwo müssen doch in deinem Unbewussten Alarmglocken geschrillt haben, die dich trotz deiner Verliebtheit dazu gebracht haben, die Beziehung nicht fortsetzen zu wollen. Die Wahrnehmungen, die zu diesen Entscheidungen geführt haben, spielen sich aber offenbar auf einer ganz anderen Bewusstseinsebene ab, als deine sehnsüchtigen Fantasien - die haben nämlich eher etwas mit dir zu tun, als mit der realen Person deines ersten Freunds.
Die Gefühle, die dich dazu veranlasst haben, dich in deinen jetzigen Freund zu verlieben, und dich auf eine langfristige Beziehung zu ihm einzulassen, beruhen dagegen offenbar mehr auf realistischer Wahrnehmung und echtem Kennen des Anderen.
Trotzdem, auch wenn du nicht den Fehler begehen solltest, zu sehr zurückzuschauen und dir etwas zu wünschen, was es so, wie deine Fantasie es dir vorspiegelt, vermutlich niemals gegeben hätte - nimm es dir nicht übel, wenn du im Stillen manchmal von deiner ersten grossen Liebe träumst.
Es gibt ein wunderschönes türkisches Märchen, indem ein Djin und eine Peri (ein männlicher und ein weiblicher Geist) einen jungen Dichter und ein schönes junges Mädchen sich im Traum begegnen lassen. Sie können sich nur einen Augenblick lang sehen, aber dieser Traum bleibt ihnen unvergessen, der junge Mann wird zu seinen besten Gedichten inspiriert, und die junge Frau schöpft ihr Leben lang Kraft von dieser einen, wundersamen Begegnung mit einem Ideal.
LG, Dr. Karin Anderson

 
 

Aktuell im Forum gelesen

Thema / Erstellt von

Letzter Beitrag

Antw.

Hits

30.05.2013 um 07:27
von Unregistriert Direkt zum letzten Beitrag springen

8

26.379

11.03.2010 um 21:31
von Dr. Karin AndersonExpoerte Direkt zum letzten Beitrag springen

1

696

Freund
Marina

22.01.2003 um 00:06
von Dr. Karin AndersonExpoerte Direkt zum letzten Beitrag springen

2

668

Bafög
Salomon

25.11.2007 um 13:15
von kelly Direkt zum letzten Beitrag springen

8

1.455

Vorhaut eng?
Unregistriert

10.02.2015 um 20:26
von Unregistriert Direkt zum letzten Beitrag springen

3

464

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung