Community

Foren-Suche

Login

Forum > Help-Forum

In diesem Forum kannst du nur lesen, nicht mehr neu posten. Hier geht es zum neuen Pointer-Forum, wo du dich über Fragen zu Uni und Studium, Job, Ausbildung und Freizeit austauschen kannst.

21.06.2011 22:50 Zitieren Zitieren

Facebook-User Unregistriert
Facebook-User


21.06.2011 22:50 Zitieren Zitieren

Stimmungsschwankungen Wahrnehmungsstörung ??

Ganz so schlimm ist es vielleicht nicht, aber ich werde von kleinen ereignissen viel zu stark beeinflusst.
Es gibt Tage da bin ich morgens total happy, frag ich mittags was ich überhaupt noch an diesem leben finde, und bin abends wieder einigermaßen gut drauf.

Das ganze zieht dann mein Selbstbewusstsein ordentlich nach unten.
Eine Objektive Wahrnehmng hab ich auch nicht mehr, teilweise verlier ich sogar mein ralitätsbezug, vorallem wenn ich mal ne weile alleine bin, ind den ferien.

Kann mir wer helfen ??

12.07.2011 15:30 Zitieren Zitieren

Facebook-User
Facebook-User



12.07.2011 15:30 Zitieren Zitieren

Hallo,
Stimmungsschwankungen treten während der körperlichen Reifung bei fast allen Jugendlichen in mehr oder weniger ausgeprägter Form auf - das ist dann das sprichwörtliche Himmelhoch jauchzend/Zu Tode betrübt.
Bedenklich wird dieses Auf- und Ab nur dann, wenn die Schwankungen wirklich sehr stark sind. Ist das depressive Gefühl morgens am schlimmsten, und mildert es sich erst gegen Abend hin, bist du dabei auch lust- und antriebslos, magst dich mit niemanden mehr treffen und nichts mehr unternehmen, besteht der Verdacht auf eine (behandlungsbedürftige) Depression.
Wenn du nun weisst, dass du in ein Tief gerätst, wenn du dich in den Ferien nicht mit deinen Freunden treffen kannst, sondern längere Zeiten alleinverbringen musst, solltest du unbedingt versuchen, dir etwas zu suchen, was dich beschäftigt, dir Spass macht - und dich auch mit neuen Leuten zusammenbringt. Das könnte ein Angebot eines Sportvereins sein, oder ein anderer Ferienkurs, bei dem du entweder etwas ganz Neues lernen, oder einem deiner Hobbies nachgehen kannst.
Meinst du mit "verliere den Realitätsbezug", dass du dich in bestimmte Gefühle zu sehr hineinsteigerst? Etwa denkst, dass dich eh niemand mag und dass dein Leben sowieso keinen Sinn macht? Solche Gedanken und Gefühle können jeden gelegentlich befallen, und auch hier kommt es auf die Intensität an, ob solche Gedanken besorgniserregend, oder noch im Rahmen des Üblichen zu werten sind.
Wenn du depressive Gedanken gar nicht abschütteln kannst, und ständig das Glas "halbleer" siehst, anstatt auch wieder umdenken zu können, und es "halbvoll" zu sehen, solltest du auf jeden Fall mit deinem Hausarzt sprechen, denn dann könntest du unter einer schwereren depressiven Verstimmung leiden, die behandelt werden muss.
LG, Dr. Karin Anderson

 
 

Aktuell im Forum gelesen

Thema / Erstellt von

Letzter Beitrag

Antw.

Hits

04.08.2005 um 04:00
von Dr. Karin AndersonExpoerte Direkt zum letzten Beitrag springen

2

790

03.11.2010 um 23:58
von Unregistriert Direkt zum letzten Beitrag springen

2

967

18.12.2004 um 23:38
von Dr. Karin AndersonExpoerte Direkt zum letzten Beitrag springen

5

791

Pillenwechsel?
Unregistriert

06.01.2015 um 23:47
von Dr. Karin AndersonExpoerte Direkt zum letzten Beitrag springen

1

628

Alkoholsucht
Unregistriert

02.03.2010 um 04:17
von Dr. Karin AndersonExpoerte Direkt zum letzten Beitrag springen

3

1.074

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung