Community

Foren-Suche

Login

Forum > Help-Forum

In diesem Forum kannst du nur lesen, nicht mehr neu posten. Hier geht es zum neuen Pointer-Forum, wo du dich über Fragen zu Uni und Studium, Job, Ausbildung und Freizeit austauschen kannst.

22.01.2012 01:55 Zitieren Zitieren

Unregistriert
Gast

22.01.2012 01:55 Zitieren Zitieren

brauner Ausfluss und Schmerzen beim Sex

Da hier in dem thread auch öfters das Thema schmerzen beim Sex kam, würde ich gern dazu eine Frage stellen.
Seit ich vor 3 Jahren das erste mal einen Pilz hatte, habe ich immer schmerzen beim Sex. Nicht die ganze Zeit. Quasi am Anfang, wenn er in mich eindringt ist es ein brennen. Es fühlt sich an, als wäre nicht gneügend Platz und es würde was aufreißen. Nach einiger Zeit ist aber wieder alles in Ordnung. Manchmal tut es aber auch die ganze Zeit weh. Meine Frauenärztin konnte mir bei dem Problem auch nicht weiterhelfen. Was kann ich also dagegen tun. Ich habe das jetzt schon seit 3 Jahren und zuvor war immer alles in Ordnung! Können Sie mir helfen?

Des Weiteren habe ich auch diesen braunen Ausfluss seit ca. 2 Tagen. Hatte vorher meine Tage, aber diese sind nun eigentlich vorbei. Nehem seit ca. einem Jahr diese Pillensorte, welche immer über 4 Wochen pro streifen geht, also ohne Pillenpause. Woran könnte der Ausfluss liegen?

Danke schonmal für die Antworten =)

23.01.2012 19:45 Zitieren Zitieren

Dr. Karin AndersonExpoerte
Pointer-Expertin
Benutzerbild

23.01.2012 19:45 Zitieren Zitieren

Hallo,
Ich wünschte, ich könnte dir etwas wirklich Hilfreiches zu deinem Problem sagen, aber ich bin keine Frauenärztin und kann daher nur allgemein ein paar Anmerkungen dazu machen.
Pilzinfektion mit Candida sind im Allgemeinen gut mit Antimykotika (Antipilzmitteln) behandelbar. Vaginalzäpfchen plus Creme reichen eigentlich immer aus, um die Symptome einer Infektion wie Jucken, Brennen und Rötung zu beseitigen.
Zwar sind die Hefepilze nicht völlig von der Bildfläche verschwunden (sie gehören ja zu der normalen Schleimhautbesiedlung mit Mikroorganismen), aber ihr symptomeerzeugendes, übermässiges Wachstum ist gebremst.
Weder die Pilzerkrankung selbst, noch deren medikamentöse Behandlung sollte irgendwelche unangenehmen Nachwirkungen hinterlassen. Was daher die Ursache deiner Schmerzen ist, und ob tatsächlich irgendein Zusammenhang mit der damaligen Erkrankung besteht, ist unklar.
Offenbar konnte deine Frauenärztin ja bei ihrer Untersuchung keinen krankhaften Befund an deiner Scheide feststellen. Zu eng kann deine Scheide nicht sein, dass ist anatomisch ausgeschlossen, denn dann würde ja auch kein Baby hindurchpassen.
Kleine Einrisse können beim Eindringen des Penis passieren, besonders, wenn du nicht erregt und feucht genug bist, oder nicht richtig entspannt. Wenn du deswegen befürchtest, dass es gleich wieder wehtun wird, kann es natürlich passieren, dass du dich unwillkürlich beim Sex verkrampfst. Möglicherweise würde da eine Gleitcreme helfen, diese Beschwerden zu vermeiden.
Der Ausfluss hat mit diesem Problem aber sicher nichts zu tun. Es handelt sich um eine geringgradige Blutung, die, wenn sie direkt im Anschluss an eine normale Menstruation erfolgt, offenbar eine Verlängerung der Regelblutung darstellt. Wenn sich diese verlängerte Blutung wiederholt, oder wenn Zwischenblutungen in der Mitte des Zyklus auftreten, solltest du vielleicht das Pillenpräparat wechseln.
LG, Dr. Karin Anderson

 
 

Aktuell im Forum gelesen

Thema / Erstellt von

Letzter Beitrag

Antw.

Hits

Der neue
foenoCoveVunioro

28.06.2007 um 11:39
von Michi Direkt zum letzten Beitrag springen

1

876

02.09.2003 um 02:55
von Dr. Karin AndersonExpoerte Direkt zum letzten Beitrag springen

2

1.539

26.02.2008 um 18:22
von Unregistriert Direkt zum letzten Beitrag springen

5

1.694

16.02.2011 um 09:32
von Unregistriert Direkt zum letzten Beitrag springen

0

731

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung