Community

Foren-Suche

Login

Forum > Help-Forum

In diesem Forum kannst du nur lesen, nicht mehr neu posten. Hier geht es zum neuen Pointer-Forum, wo du dich über Fragen zu Uni und Studium, Job, Ausbildung und Freizeit austauschen kannst.

22.03.2011 14:55 Zitieren Zitieren

Facebook-User Alena
Facebook-User


22.03.2011 14:55 Zitieren Zitieren

Sodbrennen

Hallo Dr Anderson,
ich habe Probleme mit Sodbrennen. Jeden Morgen wache ich auf und habe dieses Brennen im Rachen und es geht auch tagsüber nicht wirklich weg. Mein Zahnarzt hat auch schon nachgefragt, weil er Spuren der Säureeinwirkung an meinen Zähnen bemerkt hat. Mein Arzt (Internist) hat mir Säurehemmer verschrieben und die habe ich auch brav genommen, aber jetzt ist es immer noch so und die Tabletten sind aus. Wie kann man herausfinden, was da bei mir nicht in Ordnung ist? Ich sollte vielleicht noch hinzufügen, dass ich zwar einen ordentlichen Appetit habe, aber schlank bin und kein Übergewicht oder so habe. Ich habe auch keine Essstörung!
Vielen Dank
Alena

25.04.2011 01:15 Zitieren Zitieren

Facebook-User
Facebook-User



25.04.2011 01:15 Zitieren Zitieren

Hallo, Alena,
Sodbrennen ist keine eigenständige Krankheit, sondern ein Symptom, dass durch unterschiedliche Faktoren hervorgerufen werden kann (dazu gehört auch Stress).
Der Magen produziert nachts Magensäure, die er dann tagsüber für die Verdauung bereithält. Funktioniert der Schliessmuskel zwischen Magen und Speiseröhre nicht richtig, fliesst Magensäure zurück in die Speiseröhre und kann dann bis in die Mundhöhle gelangen.
Gelegentliches Sodbrennen, zum Beispiel nach reichlichen Mahlzeiten, ist unbedenklich, aber wenn dieser Rückfluss der stark ätzenden Säure regelmässig auftritt, werden die Ösophagusschleimhaut und die Mundorgane angegriffen.
Dein Zahnarzt hat bereits die Säureeinwirkung auf deinen Zahnschmelz festgestellt, und auf lange Sicht besteht dazu noch die Gefahr, dass sich durch die permanente Reizung der Ösophagusschleimhaut ein Speiseröhrenkrebs entwickeln kann.
Daher solltest du zu deinem Internisten gehen, und ihm mitteilen, dass das Problem mit dem Säurerückfluss unverändert weiterbesteht. Er wird dann wahrscheinlich eine weitere Diagnostik vorschlagen, um der Sache wirklich auf den Grund zu gehen.
LG, Dr. Karin Anderson

 
 

Aktuell im Forum gelesen

Thema / Erstellt von

Letzter Beitrag

Antw.

Hits

Frage
Unregistriert

24.05.2011 um 14:46
von Unregistriert Direkt zum letzten Beitrag springen

1

8.004

FA und Pille
Mareike

12.01.2004 um 02:37
von Dr. Karin AndersonExpoerte Direkt zum letzten Beitrag springen

3

811

14.02.2004 um 16:14
von Sylvia Scharek Direkt zum letzten Beitrag springen

2

725

Amoklauf in Winnenden Seiten 1, 2
Unregistriert

24.03.2009 um 11:57
von Unregistriert Direkt zum letzten Beitrag springen

13

2.950

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung