Community

Foren-Suche

Login

Forum > Help-Forum

In diesem Forum kannst du nur lesen, nicht mehr neu posten. Hier geht es zum neuen Pointer-Forum, wo du dich über Fragen zu Uni und Studium, Job, Ausbildung und Freizeit austauschen kannst.

29.08.2014 11:04 Zitieren Zitieren

Facebook-User Marlon
Facebook-User


29.08.2014 11:04 Zitieren Zitieren

Augenzucken

Hallo Dr Anderson,
ich leide seit einiger zeit unter einem zuckenden Auge (links). Erst war es nur ganz selten, jetzt ist es öfter. Ich merke, dass es besonders, wenn ich im Stress bin oder mich sehr anstrenge, passiert. Aber es ist eben auch so, dass es abends, wenn ich mich entspannen will, nicht automatisch aufhört leider. Ich probiere schon, weniger Kaffe zu trinken und mehr zu schlafen und das scheint auch etwas zu helfen. Ich probiere auch mehr Sport zu machen. Aber ist es ein Problem, dass ich als Student so viel am Monitor sitze? Und dann schau ich halt auch gerne abends TV. Hängt das Zucken vielleicht mit dem vielen Auf-einen-Bildschirm-Gucken zusammen? Ich wäre für Ihren Rat dankbar.

29.08.2014 20:02 Zitieren Zitieren

Facebook-User
Facebook-User



29.08.2014 20:02 Zitieren Zitieren

Hallo, Marion,
Du hast bereits beobachtet, dass dein unwillkürliches Augenlidzucken (Blepharospasmus) im Zusammenhang mit Stress oder besonderer Anspannung auftritt, und dass weniger Kaffee und mehr Schlaf etwas zu helfen scheinen.
Erschöpfung, Stress und Caffein sind tatsächlich die Hauptauslöser für diese, im allgemeinen harmlose, Erscheinung, die auch gar nicht mal so selten vorkommt. Dein stundenlanges vorm Bildschirm Sitzen trägt möglicherweise dazu bei, ist aber sicher nicht die Ursache eines Blepharospasmus.
Normalerweise verschwindet dieses Symptom nach einiger Zeit von allein wieder. Das Lidzucken kann aber schon sehr störend sein, besonders, wenn es häufig auftritt.
Da es, wenn auch selten, andere, nicht stressbedingte Ursachen für diese Erscheinung gibt, und da dein Augenlidzucken nur einseitig ist (üblicherweise sind beide Augen betroffen), würde ich dir raten, dich vorsorglich ärztlich untersuchen zu lassen, um mögliche andere medizinische Ursachen auszuschliessen.
LG, Dr. Karin Anderson

01.09.2014 15:59 Zitieren Zitieren

Facebook-User Marlon
Facebook-User


01.09.2014 15:59 Zitieren Zitieren

Danke! Also lieber keinen Kaffee mehr, aber TV ist kein Problem, ja?

04.09.2014 12:33 Zitieren Zitieren

Facebook-User Miracoolix
Facebook-User


04.09.2014 12:33 Zitieren Zitieren

Vielleicht wäre es gut, wenn Du Entspannungsübungen machen würdest, Yoga oder autogenes training oder so.

08.09.2014 17:14 Zitieren Zitieren

Facebook-User
Facebook-User



08.09.2014 17:14 Zitieren Zitieren

Hallo, Marion,
Im Prinzip ist Fernsehen kein Problem. Du solltest aber auf die Signale deines Körpers achten, und versuchen, nicht über den Punkt wegzuarbeiten oder fernzusehen, wenn du eigentlich müde bist.
Und Miracoolix Rat, es mit Entspannungsübungen oder Autogenem Training zu versuchen ist ganz sicher auch eine gute Idee.
LG, Dr. Karin Anderson

19.09.2014 11:56 Zitieren Zitieren

Facebook-User Herbert
Facebook-User


19.09.2014 11:56 Zitieren Zitieren

Ich habe auch öfter Kopfschmerzen gehabt. Sie gingen weg, als der Wetterumschwung vorbei war.

 
 

Aktuell im Forum gelesen

Thema / Erstellt von

Letzter Beitrag

Antw.

Hits

09.04.2009 um 14:42
von Ina85 Direkt zum letzten Beitrag springen

2

889

27.12.2014 um 11:40
von m.15 Direkt zum letzten Beitrag springen

79

81.725

06.01.2010 um 23:24
von Dr. Karin AndersonExpoerte Direkt zum letzten Beitrag springen

1

766

17.11.2008 um 20:00
von Dr. Karin AndersonExpoerte Direkt zum letzten Beitrag springen

5

2.282

22.09.2009 um 04:07
von Dr. Karin AndersonExpoerte Direkt zum letzten Beitrag springen

3

1.895

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung