Community

Foren-Suche

Login

Forum > Forum

Tausche dich hier mit der Pointer-Community über Fragen zu Uni und Studium, Job, Ausbildung und Freizeit aus. Das Pointer-Forum wird moderiert, weshalb die Beiträge zeitverzögert online gehen.

06.06.2012 10:51 Zitieren Zitieren

Facebook-User Silvie99
Facebook-User


06.06.2012 10:51 Zitieren Zitieren

Streit wegen Fußball-EM

Hallo Frau Doktor Anderson,
ich schreibe hier ins Forum weil ich mit grauen der EM entgegensehe. Mein Freund und ich streiten uns jetzt schon. Ich denke, dass geht vielen Paaren so, aber er sagt, die Freundinnen seiner Kumpel würden auch total Fußball interessiert sein und mitgucken. Nun, ich bin es nicht. Das Gekicke interessiert mich NULL. Und deshalb habe ich auch keine Lust Abends eine ganze Horde grölender Jungs bei uns Zuhause in der Wohnung sitzen zu haben. Ich wohne hier schließlich auch! Was kann ich da tun um meine Interessen durchzusetzen?

13.06.2012 11:57 Zitieren Zitieren

Facebook-User
Facebook-User


13.06.2012 11:57 Zitieren Zitieren

Also ich gucke auch kein Fußball und suche mir während der WM oder EM eine sinnvolle Beschäftigung. Lass deinen Freund doch draußen spielen und von der Leine! Er muss ja nicht unbedingt bei euch Fußball gucken, besonders wenn die Frauen seiner Freunde auch gerne gucken.. soll er doch da hin gehen -) Viel Glück und eine tolle fußballfreie EM wünsche ich!

04.07.2012 03:47 Zitieren Zitieren

Facebook-User
Facebook-User



04.07.2012 03:47 Zitieren Zitieren

Hallo, Silvie,
Tut mir leid, wenn meine Antwort etwas spät kommt - nun ist die Sache mit der EM ja schon ausgestanden.
Da es hier aber auch um ein grundsätzliches Partnerschaftsproblem geht, und die nächste Weltmeisterschaft bereits im übernächsten Jahr alle Fans wieder vor dem Fernseher versammeln wird, will ich doch noch ein paar Dinge dazu sagen.
Das Thema ist: wie sollte man sich verhalten, wenn der Partner in der gemeinsamen Wohnung einem Hobby nachgeht, dass man nicht nur nicht teilt, sondern das einem auch noch auf die Nerven geht.
Dein Freund hätte es offenbar am liebsten, wenn du dich genau so wie er und sein Freunde für die EM oder WM begeistern und dir die Spiele ebenfalls ansehen würdest, schliesslich täten das die Frauen seiner Kumpel auch. Das ist natürlich etwas, das er nicht ernstlich von dir erwarten kann - oder erwartest du von ihm etwa auch, dass er bei allem, was du tust, mitmacht, auch wenn es ihn überhaupt nicht interessierst?
Etwas anderes ist es allerdings mit der partnerschaftlichen Toleranz. Ich kann gut verstehen, dass du dich beeinträchtigt fühlst, wenn du durch geschlossene Türen und Wände das Toooor!!!-Gebrüll und andere lautstarke Kommentare und Gefühlsausbrüche mitanhören musst, wenn reichlich leere Flaschen und abgegessene Teller herumstehen, und du dauernd mit spitzen Fingern die WC-Brille wieder herunterklappen musst.
Würde diese Invasion nun jedes Wochenende stattfinden, hättest du einen triftigen Grund, dir das nachdrücklich zu verbitten. Eine EM oder WM findet aber im Wechsel nur alle zwei Jahre statt, und ist daher ein seltenes und besonderes Ereignis, das für einen Fussballfan eine grosse Bedeutung hat.
Du kannst zwar deinen Freund bitten, die Spiele reihum bei seinen Kumpels zu sehen, damit nicht alles immer bei euch stattfinden muss. Wenn dir aber an einer guten Beziehung zu deinem Freund gelegen ist, solltest du nicht auf deinem Recht auf eine EM-freie Wohnung pochen, sondern, wie Stephen ebenfalls rät, dir eine Ausweichmöglichkeit suchen.
Die Spieltermine stehen ja lange vorher fest, und daher hast du die Möglichkeit, eine Aktivität zu planen, die dir Spass macht, vielleicht etwas, das du mit deinem Freund zusammen nicht unternehmen würdest. Bestimmt sehen nicht alle deiner Freundinnen ebenfalls Fussball an, und ihr könntet euch zusammentun. Oder du machst es dir mit einem Buch im in der Badewanne oder im Bett gemütlich, gegebenenfalls mit lärmdämpfenden Kopfhörern.
Wenn du deinem Freund seine EM, oder WM-Abende ohne Maulerei gönnen kannst, wird dein Freund seinerseits sicher auch eher zu Kompromissen bereit sein, und sich ausserdem freuen, dass seine Freundin trotz eigenen Desinteresses Verständnis für sein Hobby hat.
LG, Dr. Karin Anderson

Aktuell im Forum gelesen

Thema / Erstellt von

Letzter Beitrag

Antw.

Hits

22.09.2014 um 14:02
von Unregistriert Direkt zum letzten Beitrag springen

12

1.594

11.05.2017 um 13:55
von Facebook-User Janine Potgrave Direkt zum letzten Beitrag springen

3

597

01.01.1970 um 01:00
von Facebook-User Pointer.de Direkt zum letzten Beitrag springen

1

584

19.11.2017 um 12:38
von Facebook-User Nadine Tröger Direkt zum letzten Beitrag springen

1.422

141.737

28.01.2017 um 16:03
von Facebook-User Pointer.de Direkt zum letzten Beitrag springen

1

229

Hochschulkarte

Suche

Mimadeo / shutterstock.com
Über 19.000 Studiengänge an 747 Hochschulstandorten
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung