Community

Foren-Suche

Login

Forum > Help-Forum

In diesem Forum kannst du nur lesen, nicht mehr neu posten. Hier geht es zum neuen Pointer-Forum, wo du dich über Fragen zu Uni und Studium, Job, Ausbildung und Freizeit austauschen kannst.

16.01.2015 00:08 Zitieren Zitieren

Unregistriert
Gast

16.01.2015 00:08 Zitieren Zitieren

Leichtes Ziehen

Hallo,
Seit Dienstag ist mein linker Hoden einwenig angeschwollen und hab ein leichtes Ziehen ich war auch beim Hausarzt er hat gemeint das es eine Infektion wäre und hat mir Antibiotika verschrieben aber hat mich nicht zum Urologen geschickt ich habe furchtbare Angst das ich keine Kinder erzeugen kann oder so kann was passieren ??

25.01.2015 19:56 Zitieren Zitieren

Dr. Karin AndersonExpoerte
Pointer-Expertin
Benutzerbild

25.01.2015 19:56 Zitieren Zitieren

Hallo,
Hodenentzündungen treten im Allgemeinen nicht allein, sondern als Begleiterscheinung anderer Erkrankheiten auf, wie etwa einer Harnwegsinfektion. Meist ist dann, wie bei dir, nur einer der Hoden davon betroffen, schwillt an und ist berührungsempfindlich.
Dein Hausarzt hat dir ein Antibiotikum verschrieben, um die zugrundeliegende Infektion zu behandeln. Du verspürst, wie du sagst, ja nur ein leichtes Ziehen, hast aber sonst keine stärkeren Beschwerden, wie z. B. Schmerzen oder Fieber. Daher hält dein Arzt eine zusätzliche Behandlung wie Schmerzmittel, Kühlung, Suspensorium (eine Art Stoffbeutel zum Hochlagern des Hodensacks) offenbar bislang nicht für notwendig.
Die meisten Hodenerkrankungen heilen mit der Behandlung der Grunderkrankung (Infektion) in wenigen Wochen ab. Nur, wenn die üblichen Antibiotika, die gegen die meisten Bakterien wirken, nicht anschlagen, muss ganz gezielt mit Laboruntersuchungen nach einem speziellen Erreger gefahndet werden.
Wegen einer möglichen Unfruchtbarkeit infolge einer Hodenentzündung müsstest du dir dann Sorgen machen, wenn eine Mumpserkrankung die Ursache der Infektion wäre.
Ich nehme aber an, dass du als als Kleinkind die übliche Dreifach-Impfung gegen Masern, Röteln und Mumps erhalten hast. Dann brauchst du diese unangenehme Komplikation nämlich nicht zu befürchten.
Ich wünsche dir gute Besserung!
Dr. Karin Anderson

 
 

Aktuell im Forum gelesen

Thema / Erstellt von

Letzter Beitrag

Antw.

Hits

01.02.2009 um 22:01
von Unregistriert Direkt zum letzten Beitrag springen

2

1.269

04.11.2004 um 20:15
von Dr. Karin AndersonExpoerte Direkt zum letzten Beitrag springen

4

729

14.09.2010 um 19:39
von Dr. Karin AndersonExpoerte Direkt zum letzten Beitrag springen

1

14.454

27.11.2004 um 20:13
von Dr. Karin AndersonExpoerte Direkt zum letzten Beitrag springen

7

7.056

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung