Community

Foren-Suche

Login

Forum > Forum

Tausche dich hier mit der Pointer-Community über Fragen zu Uni und Studium, Job, Ausbildung und Freizeit aus. Das Pointer-Forum wird moderiert, weshalb die Beiträge zeitverzögert online gehen.

08.10.2013 12:42 Zitieren Zitieren

Maila
Gast

08.10.2013 12:42 Zitieren Zitieren

Apfelkerne gesund oder gefährlich?

Ich esse gerne Äpfel in jeglicher Form. Letztens habe ich gelesen, dass es besonders gesund sei die Kerne mitzuessen, weil diese das seltene Vitamin B17 enthalten würden, das gegen Krebs schützt. Dann wiederum sagte mein freund, der Bio studiert, man sollte die Kerne nicht mitessen, weil sie einen Stoff enthalten, der im Körper zu Blausäure abebaut würde. Da frage ich mich: Ja wAS denn nun? Was würden Sie mir raten? Damke schonmal im voraus.
Maila

08.10.2013 23:21 Zitieren Zitieren

Dr. Karin AndersonExpoerte
Pointer-Expertin
Benutzerbild

08.10.2013 23:21 Zitieren Zitieren

Hall, Malia,
Es gibt wirklich Hinweise darauf, dass die Samen einiger Früchte vor Krebserkrankungen schützen können.
Apfelkerne (wie auch Aprikosenkerne oder Bittermandeln) enthalten die Substanz Cyanogen. Dieser Stoff wird im Körper zu Cyanid umgewandelt, ein Toxin, das - da hat dein Freund Recht - in grösseren Mengen tödlich wirkt (Blausäure).
Aber dich zu vergiften, müsstest du schon tonnenweise an Apfelkernen pro Tag zu dir nehmen!
Die geringen Mengen Cyanid, die dem Körper über den Genuss von Apfelkernen zugeführt werden, schaden deinen normalen Zellen nicht, können aber, wie einige wissenschaftliche Studien zeigen, Krebszellen vernichten.
Normale Zellen enthalten nämlich ein Enzym, Rhodanese, das sie vor dem Cyanid schützt (das auch natürlicherweise in Spuren im Körper gebildet wird). Krebszellen fehlt dieses Enzym jedoch.
Wenn du also Kerne oder Samen von Früchten isst, in denen winzige Spuren von Cyanogen vorkommen, bleiben deine normalen Zellen davon unbehelligt, Krebszellen werden aber attackiert.
Aber davon einmal ganz abgesehen - du nimmst das Cyanogen aus den Kernen auch nur dann auf, wenn du die Apfelkerne gut zerkaust. Da sie eine harte Schale haben, passieren sie im Allgemeinen den Magendarmtrakt unverdaut, und werden wieder ausgeschieden.
Die krebsschützende Wirkung von Vitamin B17 (Laetril) wird zwar angenommen, ist bisher noch nicht ausreichend wissenschaftlich belegt.
LG, Dr. Karin Anderson

16.10.2013 13:50 Zitieren Zitieren

tim_top
Gast

16.10.2013 13:50 Zitieren Zitieren

Ich hab mir letztens einen mixer angeschafft um mir grüne smoothies zu mixen und da hab ich auch gelesen das man die apfelkerne mitmixen soll. also die werdenn ja im mixer wirklich zerkleinert und so dann jawohl auch diese substanz freigesetzt. was sagen Sie denn wie viel man davon pro tag zu sich nehmen darf ohne gefahr? also die kerne von wievielen äpfeln so pro tag?

16.10.2013 17:22 Zitieren Zitieren

Dr. Karin AndersonExpoerte
Pointer-Expertin
Benutzerbild

16.10.2013 17:22 Zitieren Zitieren

Hallo,
Keine Sorge, da müsstest du schon kiloweise Apfelkerne vertilgen.
Wenn du in deinen Kuchenteig ein paar Tropfen Bittermandelöl rührst, nimmst du bestimmt mehr Cyanid zu dir, als wenn du die Kerne mehrerer Äpfel im Mixer zerkleinerst und mit deinem Smoothie trinkst.
LG, Dr. Karin Anderson

Aktuell im Forum gelesen

Thema / Erstellt von

Letzter Beitrag

Antw.

Hits

06.09.2016 um 17:01
von expertin Direkt zum letzten Beitrag springen

17

9.494

Klausur durchgefallen
Unregistriert

06.09.2016 um 16:58
von expertin Direkt zum letzten Beitrag springen

6

6.805

Nach dem Abi Seiten 1, 2, 3
Juri_L

17.07.2015 um 12:26
von xx_lina Direkt zum letzten Beitrag springen

22

3.338

29.09.2016 um 15:53
von Tara Direkt zum letzten Beitrag springen

1

5.480

06.10.2014 um 12:04
von Unregistriert Direkt zum letzten Beitrag springen

7

619

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung