Community

Foren-Suche

Login

Forum > Help-Forum

In diesem Forum kannst du nur lesen, nicht mehr neu posten. Hier geht es zum neuen Pointer-Forum, wo du dich über Fragen zu Uni und Studium, Job, Ausbildung und Freizeit austauschen kannst.

16.12.2013 21:15 Zitieren Zitieren

Facebook-User Unregistriert
Facebook-User


16.12.2013 21:15 Zitieren Zitieren

persönliche Grenzen

hallo... mir ist da kürzlich was passiert, das ich nicht recht einzuordnen weiß. Ein Bekannter von mir wohnt in einer anderen Stadt und wir skypen manchmal. Letzten Sonntag Nachmittag wollte er unbedingt ganz explizit über Sex mit mir reden, was so weit ging, dass er meinte, ich (weiblich) solle mich doch gleichzeitig mit ihm - verbunden über skype - selbst befriedigen und mit ihm darüber schreiben. Ich fand das total schrecklich und hab den restlichen Nachmtittag nur noch geweint und ihm irgendwie doch noch klar machen können, dass mir das zu weit geht... ein paar Tage drauf waren wir wieder online und wir haben geschrieben, als ob nix gewesen wäre. er schrieb zwischendurch nur, das sei "eine blöde Idee" gewesen...?!?! ich hab überlegt, den Kontakt total abzubrechen. Was würdet ihr machen?

17.12.2013 15:58 Zitieren Zitieren

Facebook-User
Facebook-User



17.12.2013 15:58 Zitieren Zitieren

Hallo,
Ich kann mir gut vorstellen, dass dich diese unverblümte Aufforderung zum Telefonsex sehr verstört hat!
Es handelt sich hier ganz sicher nicht nur um eine "blöde Idee", mit der sich dein Bekannter jetzt herausreden will, sondern, wie dir dein Instinkt bereits sagt, eine massive Grenzüberschreitung.
Sexuelles Geplänkel mag zwar bei Telefonaten mit dem Liebsten aufregend und erotisch sein, die überfallartige, bedrängende Aktion deines Bekannten, der ja schliesslich nicht dein Liebespartner ist, hat aber mehr etwas von einer Vergewaltigung an sich.
Deine total geschockte, tief verletzte Reaktion zeigt dir ja auch, wie krass du diesen sexuellen Übergriff erlebt hast. Dein Bekannter hat dabei nur an sich selbst gedacht, du solltest, grob gesagt, als "Wichsvorlage" für ihn herhalten!
An seinem Verhalten kannst du sehr klar ersehen, wes Geistes Kind er ist. Eine Frau ist für ihn ein Sexualobjekt, das seiner Befriedigung zu dienen hat, und er hat keine Hemmungen, sich diese Befriedigung notfalls gewaltsam zu verschaffen.
Obwohl explizite sexuelle Fantasien (auch gewaltsame) zum normalen menschlichen Repertoire gehören können, besteht hier doch ein deutlicher Unterschied zwischen Denken und Handeln. Auch wenn diese unerwünschte Zudringlichkeit "nur" per Skype erfolgt ist - verbale sexuelle Misshandlungen gehören in die gleiche Kategorie wie physische.
Du hast dich dabei ja auch in die Enge gedrängt, überwältigt und ohnmächtig gefühlt, als Opfer, nicht als Freundin.
An was für einer Art von Psychopathologie dein Bekannter auch leidern mag, ich würde dir dringend raten, dich dem nicht länger auszusetzen. Du merkst ja selbst, dass du in der Situation selbst zu überwältigt warst, um mit berechtigter Empörung zu reagieren, dir diese derbe Zumutung energisch zu verbitten, und das Gespräch umgehend zu beenden.
Ich rate dir daher, auf deinen gesunden Instinkt zu vertrauen, und den Kontakt zu diesem Bekannten abzubrechen.
LG, Dr. Karin Anderson

17.12.2013 18:16 Zitieren Zitieren

Facebook-User Unregistriert
Facebook-User


17.12.2013 18:16 Zitieren Zitieren

Danke Frau Dr. Anderson, ich hab ihn gerade aus meinen Kontaktlisten entfernt.

 
 

Aktuell im Forum gelesen

Thema / Erstellt von

Letzter Beitrag

Antw.

Hits

Zu lang?
Unregistriert

09.08.2014 um 14:13
von 24680 Direkt zum letzten Beitrag springen

2

493

Liebespech
Margret

14.09.2003 um 19:42
von Margret Direkt zum letzten Beitrag springen

1

954

08.08.2008 um 14:57
von *Girly*<3 Direkt zum letzten Beitrag springen

2

1.250

14.04.2014 um 14:24
von Lea Direkt zum letzten Beitrag springen

5

506

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung