Community

Foren-Suche

Login

Forum > Help-Forum

In diesem Forum kannst du nur lesen, nicht mehr neu posten. Hier geht es zum neuen Pointer-Forum, wo du dich über Fragen zu Uni und Studium, Job, Ausbildung und Freizeit austauschen kannst.

15.09.2005 17:40 Zitieren Zitieren

caro
Gast

15.09.2005 17:40 Zitieren Zitieren

aktiv in der schule

hallo zusammen,
ich hab da ein problem, ich bin jetzt in der 12.Klasse des Gymnasiums und es stört mich sogar selbst, dass ich mich nie traue, zu melden. also ich melde mich schon hin und wieder, aber das reicht eben nicht und das tue ich nicht in jedem fach. ich bin eher ruhiger und das problem hab ich schon seit ich klein bin, das steht auch in jedem zeugnis von mir. wie könnte ich mich denn einfach überwinden?

17.09.2005 16:03 Zitieren Zitieren

Mia
Gast

17.09.2005 16:03 Zitieren Zitieren

Leibe Caro! Ich hatte(+habe?!) das gleicge Problem wie du, allerdings bin ich erst in der 8. Klasse! Ich habe am Anfang immer meine Freundin vor der Meldung gefragt und oft meinte sie das gleiche wie ich, nach und nach habe ich gemerkt dass es nur Vorteile gibt wenn man sich meldet! Hin und wieder war auch mal eine "dumme" Antwort dabei, dann lachten alle, aber ich habe mitgelacht und außerdem macht doch jeder mal Fehler, oder?! Ich denke einen "richtigen" Tip gibt es gar nicht wirklich! Aber es hat doch wirklich nur Vorteile! Viel Glück, du schaffst das schon! Ich hoffe ich konnte dir wenigstens ein bisschen helfen! Liebe Grüße Mia

18.09.2005 14:39 Zitieren Zitieren

Katrin
Pointer-User

18.09.2005 14:39 Zitieren Zitieren

Hi, ich hatte das Problem eigentlich auch immer, bis es bei mir irgendwann "klick" gemacht hat, und ich mir nicht ständig alle Noten durchs mündliche versauen wollte. Und dadurch hab ich auch gemerkt, dass es einem dann alles viel leichter fällt. Man nimmt wirklich AKTIV am Unterricht teil. Verfolgt diesen besser, bekommt die Inhalte besser mit, und somit fällt das Melden auch wieder leichter. Eigentlich war das bei mir eine reine Überwindungssache. Probiere es einfach mal aus. Die ersten male ist es ungewohnt, und irgendwann machst du es einfach, ganz automatisch! Und, denk immer daran, dass du durch den Schritt nichts verlieren, sondern nur gewinnen kannst Lächeln
Wünsch dir viel Erfolg dabei, du schaffst das schon, wenn du willst!
LG

18.09.2005 21:43 Zitieren Zitieren

Anne
Pointer-User

18.09.2005 21:43 Zitieren Zitieren

Hallo Caro!
Das Problem kenne ich sehr gut, mir wurde jahrelang von meinen Lehrern gesagt ich soll mich mehr melden, und ich habe wie du auch gemerkt das ich mehr mitmachen will. Wie Mia habe auch ich vorher alles mit meiner Nachbarin besprochen, dadurch traute ich mich dann mich immmer mehr zu melden, weil ich merkte dass meine Ideen zum Teil gut waren, mich keiner doof anstarte und wenn ich mal was falsches sagte mir keiner den Kopf abriss und sich 3 Tage später immer noch über mich lustig machte. Vorallem wenn man viel sagt fallen ein paar Fehler nicht so auf, als wenn man nie wwas sagt und dann wenn man was sagt das total falsch und extrem komisch ist.
Naja, auf jeden fall irgendwann merkte ich, dass es zar hilfreich (vorallem für die Selbstsicherheit) ist sich abzusprechen aber man viel Zeit dabei verliert, also habe ich mich nach und nach überwunden mich zu melden ohne vorher es mit jmd besprochen zu habe. Und ich muss sagen, dass war zwar am Anfang schwierig aber das beste was ich tun konnte. Ich traue mich viel mehr und habe nicht mehr so ein schlechtes Gefühl und Unwohlseinkeit vor und bei dem Unterricht.

Ich weiß, es ist schwierig einen Auf zu bauen, und wenn man sagt du musst mehr tun, es einem nicht viel bringt, aber ich möchte dir ans Herz legen, es wenigstens mal aus zu probieren. Fang am besten mit Fächern an bei dennen du gut und sicher bist, dass du es kannst. Oder falls ihr Kurse habt in den Kursen in dennen du dich am wohlsten fühlst (auch von den Leuten her) dann wird es einfacher.

Ich wünsche dir viel Glück und Erfolg sowie den nötigen Mut, du wirst sehen es zahlt sich aus.
Lg,
Anne

05.10.2005 22:01 Zitieren Zitieren

Dr. Karin AndersonExpoerte
Pointer-Expertin
Benutzerbild

05.10.2005 22:01 Zitieren Zitieren

Liebe Caro, ich habe mich gefreut und gestaunt, auf welche kreativen Loesungsmoeglichkeiten andere Forumsteilnehmer gekommen sind, die das gleiche Problem hatten wie du! Aus eigener Erfahrung weiss ich, dass, wenn man ein eingeschliffenes Verhalten aendern will, kleine Schritte viel eher zum Erfolg fuehren, als der gute Vorsatz, sich von heute auf morgen zu aendern. Wie Anne wuerde ich dir raten, mit dem Melden in den Faechern anzufangen, die dir am meisten liegen. Die Idee, dir die Sache dadurch zu erleichtern, indem du ein Tagebuch oder eine Liste fuehrst, auf der du deine muendlichen Beitraege abhakst, wie Moe vorschlaegt, halte ich auch fuer sehr hilfreich. Fang ruhig mit einem Beitrag in einem Lieblingsfach pro Tag an, und steigere dich allmaehlich. Setz dir ein erreichbares Ziel (1 Woche einmal Melden, dann 1 Woche zweimal, usw.), dann kannst du es ganz bestimmt schaffen.
Sich bei einer Freundin und Banknachbarin vor einer Antwort abzusichern, wie Mia und Anne es getan haben, ist sicher gerade fuer den Anfang eine gute Unterstuetzung, klappt aber vermutlich nur dann, wenn diese Kommunikation nicht als Unterichtsstoerung auffaellt. Eine Freundin in der Klasse kann aber ganz bestimmt dazu beitragen, dass du deine Hemmungen eher ueberwindest. Du musst mit ihr nur vereinbaren, dass du Blickkontakt mit ihr aufnehmen kannst, wenn du dich meldest. Das ist naemlich ein Trick von Leuten, die oefters Reden halten muessen: sofort Blickkontakt mit jemandem aus dem Publikum aufzunehmen, der sympathisch erscheint! Das beruhigt naemlich sofort und du hast einen "Anker". Genauso kann es dir helfen, wenn du einer Lehrerin oder einem Lehrer, zu denen du Vertrauen hast, erklaerst, dass du jetzt ernstlich versuchen willst, dein Problem mit der Angst vorm Muendlichen zu ueberwinden. Bitte sie, dir dabei zu helfen, indem sie dich unterstuetzen, dich drannehmen, wenn du dich meldest und dich durch positives Feedback ermuntern, dich zu beteiligen.
Es stimmt, was Katrin sagt, wenn du dich auch muendlich am Unterricht beteiligst, bekommst du einfach auch mehr mit. Und du wirst sicherlich auch, wie die anderen, schliesslich die Erfahrung machen, dass es ueberhaupt nichts schadet, wenn man mal was Falsches sagt. Weder stuerzt der Himmel ein, noch outest du dich als unheilbar dumm! Und wenn du dazu noch ueber deine eigenen Fehler lachen kannst, lachen die anderen wirklich mit dir und nicht ueber dich.
Viel Erfolg, Dr. Karin Anderson

 
 

Aktuell im Forum gelesen

Thema / Erstellt von

Letzter Beitrag

Antw.

Hits

11.03.2014 um 20:37
von Wadehadedudeda Direkt zum letzten Beitrag springen

71

55.890

28.06.2003 um 14:38
von Dr. Karin AndersonExpoerte Direkt zum letzten Beitrag springen

9

1.365

18.06.2007 um 12:00
von Sexualität Direkt zum letzten Beitrag springen

2

1.649

18.07.2009 um 17:59
von Unregistriert Direkt zum letzten Beitrag springen

1

864

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung