Community

Foren-Suche

Login

Forum > Help-Forum

In diesem Forum kannst du nur lesen, nicht mehr neu posten. Hier geht es zum neuen Pointer-Forum, wo du dich über Fragen zu Uni und Studium, Job, Ausbildung und Freizeit austauschen kannst.

25.08.2005 11:06 Zitieren Zitieren

Thomas
Pointer-User

25.08.2005 11:06 Zitieren Zitieren

Intuition oder so ...

Hallo Frau Anderson, ich hab hier schon öfters geschrieben (innere Bilder) ... Momentan bin ich total verwirrt, da ich manchmal bei anderen Menschen, die mir gegenüberstehen, die ich noch nie gesehen hab, mir sich der Magen umdreht, also ganz schrecklich ... ich hatte das schon zweimal ... hab aber nicht so drauf geachtet, weil ich s nicht so einordnen konnte ... zweimal war das mit diesem Menschen ein Choas und nur Probleme (ich kann ja probleme nicht zwei jahre vorher sehen) ... Nehm ich negative Energie von Menschen war? Das wahre Problem ist jetzt aber, dass ich kaum mehr unbeschwert mich mit anderen neuen ungezwungen Leuten treffen kann, weil ich ständig auf ein Magenzwicken warte ... fast habe ich schon vor jedem angst, weil ich nicht weiß, was in ihm steckt. Früher ging ich ohne Vorbehalte auf Leute los und jetzt? Ich lese grad von Stuart Wilde das Buch Intuition oder Der 6. Sinn --- darin ist so etwas Ähnliches beschrieben ... auch mit dem Engiewellen und die wahren Gefühle (z.B. Hass/Wut/Lüge, obwohl die Worte ganz etwas anderes sagen) , die auf diesen Engergiewellen mitschwimmen ...

Haben Sie einen Rat?

Vielleicht hat ja hier jemand auch so etwas schon erlebt?

gruß t.

16.09.2005 21:58 Zitieren Zitieren

Dr. Karin AndersonExpoerte
Pointer-Expertin
Benutzerbild

16.09.2005 21:58 Zitieren Zitieren

Lieber Thomas, was du beschreibst, erinnert mich an eine Erfahrung, die viele Medizinstudenten machen. Sehr sensible Menschen neigen dazu, sich Dinge sehr zu Herzen zu nehmen , die eindringlich in Buechern beschrieben sind. Dann finden sie entweder alle Symptome der Krankheit, die sie gerade studieren, an sich selbst wieder (Medizinstudenten), oder lassen sich von philosophischen oder psychologischen Buechern so stark faszinieren , dass sie sich von deren Ideen oder Theorien kaum wieder befreien koennen. Und welcher Liebhaber von Horrorfilmen oder -romanen kennt nicht das Phaenomen, dass er nach Ende des Films oder Buchs ploetzlich von allerlei irrationalen Aengsten heimgesucht wird...
Koennte es sein, dass es dir ein Stueck genauso geht? Jemand, der sensibel ist und fantasiebegabt, achtet mehr auf Wahrnehmungen und filtert Eindruecke weniger effektiv als nuechternere Zeitgenossen. Das ist einerseits eine wertvolle Gabe, kann aber andererseits auch manchmal zur Qual werden. Natuerlich ist es wichtig, auf seine Wahrnehmungen und Gefuehle zu achten, und der erste Eindruck, den wir von anderen bekommen, ist oft zutreffend, auch wenn wir ihn nicht immer auch logisch begruenden koennen.
Wie gut oder zutreffend wir die Befindlichkeit unseres Gegenuebers einschaetzen koennen, haengt allerdings von verschiedenen Faktoren ab: naemlich, wie stark der andere "sendet" und wie stark wir unsererseits "empfangen" koennen. Wer von starken Gefuehlen beherrscht wird, sendet unbewusst eine Vielzahl von Signalen ueber Mimik, Gestik, Sprache, Haltung usw. aus. Jemand, der ueber genuegend Lebenserfahrung und ein gutes Wahrnehmungsvermoegen verfuegt, setzt diese Signale unbewusst blitzschnell in ein bestimmtes Gefuehl und einen bestimmten Eindruck um. Starke Spannungen zwischen Paaren sind meist sehr gut fuer andere wahrnehmbar, auch wenn kein boeses Wort faellt. Das gleiche gilt fuer eine starke Anziehung zwischen zwei Personen, mit denen wir in einem Raum sind. Dafuer gibt es den Ausdruck: "Es knistert zwischen ihnen". Und wenn du hoerst, wie deine Mutter oder dein Partner mit jemandem telefoniert, kannst du oft ziemlich zutreffend an Stimme und Sprechweise einschaetzen, wer da wohl am anderen Ende der Leitung ist.
Dies alles sind ganz normale Alltagsphaenomene. Ich halte es zwar fuer sehr wahrscheinlich, dass du ueber ein gutes und sensibles Wahrnehmungsvermoegen verfuegst. Um allerdings wirklich tiefe Konflikte oder gar zukuenftige Probleme in jemandem bei der ersten Begegnung zu erspueren, muesstest du schon echte hellseherische Faehigkeiten haben. So etwas gibt es wohl bei einigen aussergewoehnlich dafuer begabten Menschen- es ist aber sehr, sehr selten!
Du weisst selbst, wie sehr empfaenglich du fuer bestimmte Ideen in bestimmten Buechern bist. Versuch ein bisschen Abstand davon zu gewinnen und dich von diesen Gedanken nicht total einnehmen zu lassen. Eher aengstliche Menschen neigen leicht dazu, negative Erfahrungen zu verallgemeinern oder ihnen mehr Bedeutung zuzumessen, als sie wirklich verdienen. Auf "ein Magenzwicken zu warten" wenn dir neue Leute begegnen, weil du ein-oder zweimal diese unangenehme Erfahrung gemacht hast, ist so, wie auf ein Angstgefuehl zu warten, weil du einmal in einer bestimmten Situation in Panik geraten bist. Je mehr du ein unangenehmes Gefuehl erwartest, umso eher stellt es sich wieder ein, weil du dein Gehirn gewissermassen darauf vorprogrammierst.
Ich kann dir aber einen Trick verraten, wie du es schaffen kannst, dich in so einer Erwartungssituation wieder zu entspannen und dadurch umzuprogrammieren. Wenn du merkst, dass du wieder in dieses angespannte Gefuehl geraetst, atme dreimal ganz tief ein, und halte beim dritten Mal die Luft 10 Sekunden lang an, bevor du wieder ausatmest. Dadurch versorgst du dein Gehirn mit einer Extraportion Sauerstoff und bringst deinen Koerper so automatisch zur Entspannung. Die Wirksamkeit dieser einfachen Technik ist durch wissenschaftliche Untersuchungen erwiesen!
Wenn du dadurch ein bisschen Distanz gewonnen hast, ist es sicher hilfreich, sich klarzumachen, dass es ueberhaupt nichts mit dir zu tun hat, welche Probleme jemanden bewegen, dem du neu begegnest. Diese fremde Person ist weder dein Freund noch sonstwie fuer dein Wohlergehen wichtig. Ihre moegliche innere Befindlichkeit und "was in ihr steckt" ist demnach fuer dich voellig unwichtig! Du bist nicht fuer sie verantwortlich und ihre moeglichen Probleme haben keinerlei Bedeutung fuer dich.
Ich bin sicher, dass du stark und klug genug bist, dich von diesen unbegruendeten Aengsten wieder zu loesen.
Liebe Gruesse, Dr. Karin Anderson

22.09.2005 11:40 Zitieren Zitieren

Thomas
Pointer-User

22.09.2005 11:40 Zitieren Zitieren

Hallo Fr. Anderson. Danke erstmal für die Antwort ... nun, also so ein Angsthase bin ich jetzt auch nicht. Das mit dem umsetzen von aufgenommenen gefühlen und umsetzung in bilder (schwarzes Schaf, Wolf im Schafspelz ...) klappt irgendwie nicht zeitgleich ... bei dieser einen person - die schon einiges über mich weiß ... war wahrscheinlich dieses negative gefühl schon da, unbewußt! aber ich war irgendwie durch das äußere geblendet ... wie kann ich das abstellen?

22.09.2005 18:51 Zitieren Zitieren

Dr. Karin AndersonExpoerte
Pointer-Expertin
Benutzerbild

22.09.2005 18:51 Zitieren Zitieren

Lieber Thomas, mit zunehmender Lebenserfahrung wirst du auch besser in der Lage sein, deine Gefuehle und deine Wahrnehmung als wertvolles Instrument einzusetzen, und dich von der Kehrseite der Sensibilitaet, naemlich groesserer Verletzlichkeit und Irritierbarkeit, weniger beeintraechtigen zu lassen. Wenn du mit jemandem negative Erfahrungen machst, nachdem du dich zunaechst durch aeussere Merkmale hast blenden lassen, und zu naiv und offen auf diese Person zugegangen bist, lernst du ja, diesen aeusseren Merkmalen beim naechsten Mal weniger zu vertrauen und mehr auf moegliche Alarmsignale zu achten. Diese schmerzvolle Erfahrung macht eigentlich jeder und es ist fuer die eigene Reifung auch allemal besser, ein paar Mal auf die Nase zu fallen, als jede Beruehrung mit etwas Neuem und Unbekannten aus Furcht zu vermeiden.
Du solltest nur versuchen, solche Erfahrungen weder zu verallgemeinern ("das passiert immer nur mir..."blinzeln noch zuviel in sie hineinzugeheimnissen ("negative Energiewellen"blinzeln. "Es gibt viel mehr Spatzen als Kolibris in Deutschland", wie mein alter Pathologieprofessor zu sagen pflegte, wenn wir Medizinstudenten bei der Begutachtung krankhaft veraenderter Organe allerlei exotische Krankheiten vermuteten, und es ist sehr viel wahrscheinlicher, dass dein Unbewusstes bestimmte Alarmzeichen wahrgenommen hat, die auf einen nicht so netten Charakter hindeuteten, als dass der Betreffende obskure negative Energiewellen ausgestrahlt hat.
Ich moechte dir uebrigens ein Buch empfehlen, dass sehr interessant ist und dir Einblicke in verschiedene Charaktertypen vermitteln kann - ohne dich herunterzuziehen. Es heisst: "Das Enneagramm - die 9 Gesichter der Seele" von Richard Rohr und Andreas Ebert (Claudius Verlag). Es gibt viele Buecher ueber das Enneagramm, viele sind arg esoterisch, dieses ist gut geschrieben und unterhaltsam.
Liebe Gruesse, Dr. Karin Anderson

27.09.2005 14:38 Zitieren Zitieren

Thomas
Pointer-User

27.09.2005 14:38 Zitieren Zitieren

Hallo Frau Anderson ... danke für die Antwort. Aber manchmal glaub ich schon, man kann keinem mehr vertrauen, man wird nur ausgenutzt, geblendet, verarscht. An das gute im Menschen ... das kann man doch schon vergessen ... danke nochmals ... gruß thomas, köln-sülz

 
 

Aktuell im Forum gelesen

Thema / Erstellt von

Letzter Beitrag

Antw.

Hits

wie muss ein penis aussehen
noch nicht registriert

12.07.2007 um 18:41
von noch nicht registriert Direkt zum letzten Beitrag springen

0

1.179

erstes date
Unregistriert

17.09.2008 um 16:21
von Christian15 Direkt zum letzten Beitrag springen

6

1.070

25.09.2004 um 03:39
von Dr. Karin AndersonExpoerte Direkt zum letzten Beitrag springen

4

6.658

07.03.2008 um 21:39
von Xylo Direkt zum letzten Beitrag springen

5

1.814

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung