Community

Foren-Suche

Login

Forum > Help-Forum

In diesem Forum kannst du nur lesen, nicht mehr neu posten. Hier geht es zum neuen Pointer-Forum, wo du dich über Fragen zu Uni und Studium, Job, Ausbildung und Freizeit austauschen kannst.

25.07.2005 10:53 Zitieren Zitieren

Cat
Pointer-User

25.07.2005 10:53 Zitieren Zitieren

Treffen mit Unbekanntem

Oder mache ich mir lediglich so viele Gedanken, weil ich viell. gehofft habe, dass ich ihn auch sehr mag, es aber definitv nicht tue. Dieses mir aber nicht eingestehen will???

26.07.2005 13:56 Zitieren Zitieren

Josy
Gast

26.07.2005 13:56 Zitieren Zitieren

Hallo Cat! Ich denke, dass du dich von deiner Freundin hast beeinflussen! Du hättest nur auf dein Herz hören sollen! Denk doch einfach: WIE FINDE ICH(!!) DIESEN MENSCHEN?! Das ist wichtig! Denke doch darüber nach was du von dem Mann gehalten hättet ohne deine Freundin! Das Gefühl bei eurem Treffen lag bestimmt daran dass du dir doch Sorgen gemacht hast! Denn deine Freundin hatte Recht:es hätte gefährlich seien können! Liebe Grüße, triff die richtige Entscheidung! hdl Josy

01.08.2005 00:18 Zitieren Zitieren

Cat
Pointer-User

01.08.2005 00:18 Zitieren Zitieren

Was, wenn die Antwort auf "WIE FINDE ICH(!!) DIESEN MENSCHEN" wie folt lauten würde:
Er ist nett, hat tolle Ansichten, und ich hab liebend gerne Kontakt mit ihm über ICQ/E-Mail.

07.08.2005 02:39 Zitieren Zitieren

Dr. Karin AndersonExpoerte
Pointer-Expertin
Benutzerbild

07.08.2005 02:39 Zitieren Zitieren

Liebe Cat, ich finde deine ambivalenten Gefuehle sehr verstaendlich. Es ist naemlich ungeheuer einfach, per Chat sehr locker und unbefangen zu plaudern und sehr schnell scheinbar sehr vertraut zu werden. Der andere ist naemlich schoen weit weg, und das einzige Bewertungskriterium ist das geschriebene Wort (und ein mehr oder weniger aussagefaehiger Schnappschuss als visueller Eindruck). Alle anderen Wahrnehmungskriterien sind ausgeschaltet, jeglicher Flirt ist ausschliesslich interlektuell, es gibt keinen Ausstausch ueber Koerpersignale, du musst dir keine Gedanken machen, wie du wirkst, und es gibt daher praktisch nichts, was dich hemmen oder befangen machen muesste.
Du hast auch dreimal mit deinem Chatpartner telefoniert - aber das reicht einfach noch nicht, um wirklich mehr Gespuer fuer den anderen zu bekommen. Zwar hoerst du seine Stimme und bekommst dadurch einen unmittelbareren Eindruck als per Chat, aber diese Art Kontakt war doch noch nicht haeufig genug.
Dich mit deinem Chatfreund zu treffen ist da durchaus vernuenftig, wenn genug Interesse von beiden Seiten besteht. Wie anders solltest du ihn sonst kennenlernen? Und du hast dich auch keineswegs in Gefahr begeben, denn du hast ihn ja auf neutralem Gebiet getroffen, weder in deiner Wohnung noch in seiner, und (nehme ich mal an) an einem oeffentlichen Ort. Und diese Verabredung auf halbem Weg zwischen seinem und deinem Wohnort ist auch sehr vernuenftig. Ihr habt beide die gleiche "Vorleistung" erbracht und du bist ihm nicht verpflichtet.
So ein erstes Treffen mit einem Menschen, der soviel Fantasie und Erwartungen ausgeloest hat, ist immer spannungsgeladen. Sich das erste Mal persoenlich zu sehen, bedeutet, dass der bequeme eindimensionale Umgang im Internet ploetzlich durch die ueberaus vielfaeltige Reakton all deiner Sinnesorgane abgeloest wird. Dein Gehirn und dein Empfinden haben nun sehr viel mehr zu verabeiten als beim Chatten. Du musst nun ploetzlich all deine Fantasien und das Bild, dass du dir von deinem Chatfreund gemacht hast, mit deinen neuen Eindruecken abgleichen. Das fuehrt beinahe zwangslaeufig zu einem gewissen innerlichen Rueckzug, denn die alte Vertrautheit und Unbefangenheit kann nicht auf Anhieb wieder aufkommen. Darum habe ich diese schnelle Intimitaet, die durch die Anonymitaet entsteht, auch als scheinbare Vertrautheit bezeichnet.
Um wirklich real miteinander vertraut zu werden, muessen deine Wahrnehmung und dein Gefuehl aufholen, was dein Intellekt durchs Mailen an Vorsprung gewonnen hat. Du musst deine ganz natuerliche "Ent"taeuschung ueber das nicht genaue Uebereinstimmen von Fantasie und Realitaet erstmal verarbeiten, das braucht seine Zeit. Aus dieser voellig normalen Reaktion ist auch dein innerlicher Rueckzug waehrend des Treffens zu erklaeren. Als du dann wieder auf dem Heimweg warst, und damit "wieder in Sicherheit", konnten wieder positivere Gefuehle aufkommen - und damit dein innerer Zwiespalt. In einer solchen Spannungssituation ist man im uebrigen immer sehr empfaenglich fuer negative Kommentare anderer. Deine Freundin hat also sicher deine Meinung ueber das Aussehen deines Chatpartners beeinflussen koennen.
Ich denke, du solltest jetzt, mit einem bisschen Abstand, wirklich, wie Josy sagt, auf dein Gefuehl hoeren. Und dich dann entweder ganz zurueckziehen, oder dir und ihm eine Chance geben, euch in Telefonaten (billige Vorwahlnummern!) und Besuchen besser kennenzulernen.
Liebe Gruesse, Dr. Karin Anderson





25.08.2005 22:21 Zitieren Zitieren

Cat
Pointer-User

25.08.2005 22:21 Zitieren Zitieren

Hallo Frau Anderson,
das ganze ist irgendwie sehr verwirrend. Seit dem Treffen stehen wir nach wie vor in regen Kontakt via ICQ. Eigentlich hatten wir uns beide gesagt, dass jeder weitere Kontakt wohl sinnlos wäre... nur, irgendwie konnte weder er, noch ich das so einhalten. Und, ich selbst kann nicht anders, als mit ihm zu schreiben, wenn ich ihn online sehe. Ich kann mir das selbst nicht erklären. Das ist irgendwie richtig richtig komisch. Und das schlimme, zur Zeit denke ich ständig darüber nach, ob man sich nicht noch einmal treffen sollte. Nur, hab ich auch Angst, dass dadurch viell. alles kaputt gehen würde?
Weil, wir wären uns dann ja auch wieder fremd. Okay, ich hab jetzt ein genaueres Bild von ihm vor mir. Ich weiß, wie er sich bewegt, wie er ausschaut... was ich ja bei dem ersten Treffen vorher nicht so genau wusste... Nur, ist es sinnvoll, nochmal die Möglichkeit eines wirklichen Treffens ins Auge zu fassen?
Das erstaunliche ist auch, dass wir in so schrecklich vielen Dingen die gleiche Meinung haben. Das ist schon toll und auch irgendwie neu. Und, was mich auch erschreckt ist, dass er mir letztens sogar erzählt hat, dass er jemanden kennengelernt hat.... Klar, es hat mich für ihn schon gefreut, so ist das nicht. Aber, es hat mir auch einen kleinen Stich gegeben, sprich, es tat schon weh der Gedanke. Und das bei einer Person, die ich erste in einziges mal in meinem Leben gesehen habe Stirnrunzeln Und die Tatsache, dass wir bald nur noch sehr wenig Kontakt haben werden können, da er nicht mehr so die Gelegenheiten hat, ins Internet zu kommen, stimmt mich auch traurig.... Und, ich kann mir das alles nicht erklären, warum ich darüber so viel wieder nachdenke. Warum mir das so wichtig ist, mit ihm zu kommunizieren....

27.08.2005 16:29 Zitieren Zitieren

Dr. Karin AndersonExpoerte
Pointer-Expertin
Benutzerbild

27.08.2005 16:29 Zitieren Zitieren

Liebe Cat, irgendwie habt ihr doch offenbar einen Draht zu einander. Da ihr euch nach dem ersten "Realitaetsschock" per Internet wieder einander angenaehert habt und nicht von einander lassen koennt, glaube ich schon, dass ihr euch eine neue Chance fuer ein zweites Treffen geben solltet. Vielleicht gelingt es euch ja, es diesmal etwas lockerer anzugehen, und nicht mit zu viel Wuenschen und Erwartungen zu ueberfrachten. Ihr koennt doch offenbar sehr gut miteinander kommunizieren und habt euch eine Menge zu sagen. Das ist fuers Erste eine gute Ausgangsposition. Wenn ihr einfach diese Neugierde zulasst und nicht erwartet, dass der andere DER Traummann oder DIE Traumfrau (oder gleich der Partner fuer den Rest des Lebens) sein muss, koennt ihr vielleicht ein bisschen unbefrachteter in euer naechstes Treffen gehen.
Vielleicht waere es auch gut, wenn ihr euch zu einem bestimmten Anlass trefft, und etwas miteinander unternehmt, was euch beide interessiert, eine Veranstaltung besucht usw. Dann koennt ihr euch besser an die Gegenwart des anderen gewoehnen und seid nicht so direkt aufeinander losgelassen!
Nur Mut und viel Glueck, Dr. Karin Anderson

28.08.2005 18:21 Zitieren Zitieren

Cat
Pointer-User

28.08.2005 18:21 Zitieren Zitieren

Glauben Sie, dass wenn man sich treffen würde, und man den innerlichen Wunsch "Hoffentlich wird das ein schönes Treffen" hat, dass dann ein Treffen zwischen zwei Menschen von vorn herein zum scheitern verurteilt ist, weil man halt doch Erwartungen hat??

29.08.2005 01:01 Zitieren Zitieren

Dr. Karin AndersonExpoerte
Pointer-Expertin
Benutzerbild

29.08.2005 01:01 Zitieren Zitieren

Nein, Cat, das waere ja denn doch ziemlich schrecklich! Ein angenehmes Erlebnis solltest du schon erwarten duerfen,! Mit uebertriebenen Hoffnungen und Wuenschen meine ich, dass du davon ausgehst, dass dein Chatfreund 100%ig mit deinem Idealbild uebereinstimmen muss. Wenn du euren ausgiebigen Internetaustausch als Grundlage ansiehst und offen und neugierig auf die reale Person bist, kannst doch eigentlich gar nicht so viel schief gehen, es sei denn, ihr haettet euch gegenseitig allerlei vorgemacht, was nicht der Wirklichkeit entspricht.
Im guenstigsten Fall koennte der Funke ueberspringen und ihr verliebt euch richtig ineinander. Im unguenstigsten Fall merkst du einfach, dass dein Chatfreund zwar ganz nett ist, aber eben nur chat- und nicht realitaetstauglich.
Liebe Gruesse, Dr. Karin Anderson

 
 

Aktuell im Forum gelesen

Thema / Erstellt von

Letzter Beitrag

Antw.

Hits

01.02.2011 um 17:04
von Dr. Karin AndersonExpoerte Direkt zum letzten Beitrag springen

26

31.728

21.11.2010 um 00:53
von Pi-Chan Direkt zum letzten Beitrag springen

8

15.486

20.11.2006 um 01:37
von Marek Ventur Direkt zum letzten Beitrag springen

0

1.059

07.11.2009 um 11:40
von Michaela Direkt zum letzten Beitrag springen

1

1.393

16.10.2012 um 16:27
von Simon Direkt zum letzten Beitrag springen

0

1.282

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung