Community

Foren-Suche

Login

Forum > Help-Forum

In diesem Forum kannst du nur lesen, nicht mehr neu posten. Hier geht es zum neuen Pointer-Forum, wo du dich über Fragen zu Uni und Studium, Job, Ausbildung und Freizeit austauschen kannst.

05.07.2005 09:01 Zitieren Zitieren

Sabina 22 J.
Gast

05.07.2005 09:01 Zitieren Zitieren

Ernährung

Hallo ihr,

ich bin 1,60 groß und wiege 62 Kilo. Aber ich will unbedingt etwa 8 - 10 Kilo abnehmen?

Weiß jemand wie ich das innerhalb von 1 - 2 Monate schaffen kann?

Ich esse keine Fleisch außer geflügel und fisch und gehe 2 mal die Woche joggen und 2 mal radfahren bereits. hat noch nicht viel geholfen.

allerdings esse ich über den tag kaum was und am abend viel.

Bitte helft mir es ist mir sehr wichtig damit ich mich in meinem Körper wohl fühle. außerdem habe ich zu rauchen aufgehört und trinke keinen alkohol mehr,

vielen liebn dank schomal!!

Sabina

05.07.2005 09:32 Zitieren Zitieren

Günter
Gast

05.07.2005 09:32 Zitieren Zitieren

Hallo, Sabina.

Ich habe gerade bei www.tk-scoolz.de/gut drauf/zu dich - zu dünn? deinen Bodymass-Index ermittelt (kann jeder machen). Danach bist du nicht übergewichtig, sondern im oberen Normbereich. Und wenn du gerade das Rauchen aufgegeben hast (Glückwunsch und Respekt!), dann ist es nur eine Frage der Zeit, bis du bei deinem beschriebenen gesunden Lebenswandel noch ein bisschen abnimmst - aber auf keinen Fall mehr als drei, vier Kilo! Also lass dich auf eine langfristige bewusste Ernährung mit viel Bewegung ein, dann ist der Erfolg auch dauerhaft. Wenn man innerhalb von zwei, drei Wochen schnell abnehmen will, ist das nie von dauerhafter Wirkung!

Herzliche Grüße
Günter

05.07.2005 11:48 Zitieren Zitieren

Antje
Gast

05.07.2005 11:48 Zitieren Zitieren

Hallo Sabine, also ich denke da ich das von mir selbst kenne, liegt es an deine Essgewohnheiten, dass du nicht abnimmst. Damit meine ich das du am Abend sehr viel ist, ist leider nicht richtig. Ich bin aber genauso, deswegen versuche ich derweil das auch zu ändern! Wie sagt man so schön: Morgens wie ein Kaiser, Mittags wie ein König und Abends wie ein Bettler.Und das stimmt, da du wenn du am Abend so viel isst, das nicht mehr abbauen kannst, weil du dich danach ja garantiert nicht mehr so viel bewegst etc. Und das setzt dann natürlich an. Dadurch dass du aber auch Sport ein wenig machst, nimmst du natürlich nicht gleich zu. Außerdem ich weiß nicht, wie es bei dir ist, aber ich hatte auch immer die Angewohnheit, beim Fernsehen zu essen, was ich jetzt auch ändern will. Vielleicht ist es bei dir ja genauso, dann solltest du das auch unbedingt vermeiden und dir wieder entwöhnen, da man da nicht bewusst isst blinzeln Und du isst und isst und es kaum mitbekommst und du denkst wenn es alle ist, hä ich bin ja noch hungrig, hol ich mir eben nochmal was! Ich weiß doch wie es ist, wenn man abends ein Film schaut und dann gerne dabei ist, aber genau das ist falsch.Also ich weiß ja nicht ob es so bei dir ist, aber bei mir ist es immer so, deswegen, ich hoffe ich konnte dir helfen blinzeln

Antje

05.07.2005 13:22 Zitieren Zitieren

Sabina
Gast

05.07.2005 13:22 Zitieren Zitieren

Ja du hast recht, ich esse auch am liebsten abends vorm Fernsehen wenn ich von der Arbeit heimgekommen bin endlich, und nen Film um 20.15 Uhr anschau. Das muss echt geändert werden. Oder ich gewöhne mir an nur Obst zum fernsehen zu essen. früher hab ich ja immer geraucht beim fernsehen, naja und das hab ich ja auch aufgegeben. Ich denke das ist alles nur eine Sache der Angewohnheit.

LG

05.07.2005 13:28 Zitieren Zitieren

Günter
Gast

05.07.2005 13:28 Zitieren Zitieren

Kleine Einschränkung: Neue Studien haben ergeben, dass es fürs Gewicht egal ist, wann man seine Kalorien aufnimmt - ob nun über den tag verteilt oder nur abends. Aber natürlich ist es besser, wenn man die Mahlzeiten über den Tag verteilt. Dann hat man auch das (HeißblinzelnHungergefühl besser im Griff.

18.07.2005 22:32 Zitieren Zitieren

Dr. Karin AndersonExpoerte
Pointer-Expertin
Benutzerbild

18.07.2005 22:32 Zitieren Zitieren

Hallo, Sabina, Guenter und Antje haben schon ausfuehrlich zu deinem Problem Stellung genommen. Ich moechte nur noch ein paar Dinge hinzufuegen. Um 4 - 5 Kilo abzunehmen und gleichzeitig zu entschlacken (besonders empfehlenswert nach Nikotinentzug) waere eine Woche Heilfasten recht empfehlenswert. Fasten bedeutet aber nicht hungern, sondern muss genau nach Vorschrift durchgefuehrt werden, wie z.B. in dem GU-Buch "Wie neugeboren durch Fasten" beschrieben ist. Danach ist dein Appetit eine Zeit lang noch deutlich vermindert und ein Jojo-Effekt (rasches Wiederzunehmen) tritt nicht ein. Mehr als diese maessige Gewichtsabnahme ist, wie Guenter bereits sagte, bei deinem Ausgangsgewicht sicherlich nicht anzuraten.
Es stimmt, dass letztendlich nur die Gesamtkalorienzufuhr pro Tag zaehlt und weniger, wann diese Kalorien zugefuehrt werden. Studien haben allerdings ergeben, dass Leute, die nicht fruehstuecken, eher unter Uebergewicht leiden, als solche, die fruehstuecken. Das hat etwas mit dem zu tun, was Antje auch beschreibt, wenn du morgens - oder sogar den ganzen Tag lang - nichts isst, hast du am Abend solch einen Heisshunger, dass du dann unter Umstaenden mehr Kalorien vertilgst, als wenn du drei Mahlzeiten taeglich gegessen haettest. Und dann ist natuerlich auch die psychologische Komponente wichtig. Wenn du weisst, dass du abends beim Fernsehen futterst, trainierst du dir gewissermassen einen Hungerreflex an, sobald du den Fernseher anschaltest. Weil du beim fernsehen ausserdem abgelenkt bist, ist die Gefahr gross, dass du automatisch mehr in deinen Mund schiebst, als wenn du in Ruhe und ohne Ablenkung dein Abendbrot verzehren wuerdest.
Ich wuerde dir daher raten, in jedem Fall zu fruehstuecken, selbst wenn es nur ein Stueck Obst und eine Joghurt sind. Und abends solltest du dein Essportion entweder ganz bewusst vor dem Fernsehen verzehren, oder, wenn der Spielfilm doch schon anfaengt den Teller vorher auffuellen und auch nur diese Menge essen. Zum Naschen solltest du, wie du schon selber sagtest, nur Obst zusaetzlich zu deinen Mahlzeiten essen.
Wenn du dann noch, wie bisher, regelmaessig Sport treibst, wirst du bestimmt deine Wunschfigur erreichen. Du darfst nur nicht ungeduldig werden, es dauert schon einige Monate, bis sich Ausdauersport in einer besseren Figur (und Gesundheit!) bemerkbar macht. Wenn du regelmaessig joggst und radfaehrst, beugst du ausserdem noch der Versuchung vor, wieder mit dem Rauchen oder zuviel Alkohol anzufangen, denn dein Gehirn produziert dabei Wohlfuehlhormone, dich dich fuer deine Anstrengungen gewissermassen belohnen.
Liebe Gruesse, Dr. Karin Anderson

 
 

Aktuell im Forum gelesen

Thema / Erstellt von

Letzter Beitrag

Antw.

Hits

10.01.2010 um 22:18
von Dr. Karin AndersonExpoerte Direkt zum letzten Beitrag springen

1

1.010

raus von zuhaus
Unregistriert

09.02.2006 um 20:48
von Dr. Karin AndersonExpoerte Direkt zum letzten Beitrag springen

4

1.433

08.01.2008 um 18:09
von Unregistriert Direkt zum letzten Beitrag springen

1

712

Hi
Unregistriert

10.02.2011 um 17:59
von 24680 Direkt zum letzten Beitrag springen

1

1.041

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung