Community

Foren-Suche

Login

Forum > Help-Forum

In diesem Forum kannst du nur lesen, nicht mehr neu posten. Hier geht es zum neuen Pointer-Forum, wo du dich über Fragen zu Uni und Studium, Job, Ausbildung und Freizeit austauschen kannst.

24.05.2005 22:04 Zitieren Zitieren

viki
Gast

24.05.2005 22:04 Zitieren Zitieren

zusammenziehen..

hey, ab wann ist es rechtlich erlaubt bei seinem freund zu übernachten?ich bin jez 16 und möchte nicht mehr von meiner mutter vorgeschrieben kriegen, wann ich bei meinem freund schlafen darf und wann nicht und ob überhaupt..am liebsten würden er und ich zusammen ziehen, wäre das auch schon möglich? vielleicht kann mir ja einer helfen, is mir echt wichtig, danke schon mal

27.05.2005 22:47 Zitieren Zitieren

just me!
Gast

27.05.2005 22:47 Zitieren Zitieren

laut gesetz wwiß man mit 16 in der regel schon, was man macht und darf somit auch schon viel mehr, als ein 15jähriger. du darfst auch mit 16 ausziehen, b rauchst dazu aber die erlaubnis deiner eltern, da du nciht volljährig bist! genauso darfst du auch mit 16 schon heiraten (wieder mit erlaubnis) und dort gibt es ja auch die berümte hochzeitsnacht... sag deiner mum das doch mal Lächeln
ich mache z.zt. auch soetwas durch, nur dass ich noch 1 jahr jünger bin und ich bald bei ihm schlafen darf/er bei mir weil ich mir di epille hole(n soll)....
ich drücke dir die daumen, ich weiß wie du dich fühlst. ist echt scheiße!!!

08.06.2005 03:21 Zitieren Zitieren

Dr. Karin AndersonExpoerte
Pointer-Expertin
Benutzerbild

08.06.2005 03:21 Zitieren Zitieren

Liebe Viki, wie Just Me schon sagt, hat eine Minderjaehrige ueber 16 zwar schon mehr Rechte als eine 15-jaehrige, braucht aber trotzdem fuer vieles noch die Zustimmung ihrer Eltern. Bislang haben deine Eltern noch das Recht, ueber deinen Aufenthaltsort zu bestimmen, d.h. auch darueber, ob du bei deinem Freund uebernachten darfst und natuerlich erst recht, ob du von Zuhause ausziehen kannst.
Dieses Recht wird ihnen nur dann von Amts wegen abgesprochen, wenn sie dich misshandeln oder vernachlaessigen. Eine eigene Wohnung ist sowieso ohne Zustimmung der Eltern kaum denkbar, weil ihr als sehr junges Paar vermutlich kaum allein die Kosten fuer euren Lebensunterhalt allein tragen koenntet, und ein Vermieter mit Sicherheit die Unterschrift der Eltern als Buergen unter den Mietsvertrag verlangen wird.
Wenn du ohne triftigen Grund von Zuhause ausziehen willst - mit einem triftigen Grund meine ich, dass du entweder alt genug bist, dass man es von dir erwarten kann, oder dass du aufgrund einer Ausbildung oder eines Studiums in die Naehe deines Ausbildungsplatzes, der Fachschule oder Uni ziehen musst, kannst du nicht erwarten, dass deine Eltern dir so ohne weiteres Unterhalt zahlen muessen. Sie sind dir zwar unterhaltsverpflichtet, kommen dieser Verpflichtung aber bereits dadurch nach, dass sie dir zuhause ein Zimmer und Verpflegung bereitstellen. Wenn sie dir anteilige Miete bezahlen muessten und einen monatlichen Unterhaltsbetrag auf dein Konto ueberweisen, ist das fuer sie viel teurer, als wenn du bei ihnen lebst.
Auch wenn es fuer dich vielleicht oft laestig ist, dich mit deiner Mutter arrangieren zu muessen - fuer deine Mutter ist die Situation vermutlich ebenso schwierig. Diese Phase des Sichauseinandersetzen mit den Eltern gehoert unausweichlich zum Erwachsenwerden dazu und muss irgendwie durchgestanden werden. Wenn du jetzt besonders muffig und launisch bist und dich ueber die elterlichen Vorschriften beklagst, wirst du vermutlich genau das Gegenteil von dem erreichen, was du erreichen moechtest - deine Mutter wird dich erst recht fuer unreif halten und deine Unzufriedenheit deinem Alter und den Hormonen zuschreiben.
Ich wuerde dir daher empfehlen, in einer ruhigen Minuter - nicht zwischen Tuer und Angel, und nicht, wenn ihr gerade eine Auseinandersetzung hattet - deine Mutter um ein Gespraech zu bitten. Frag sie ganz ruhig und sachlich, ob sie damit einverstanden waere, wenn du gelegentlich bei deinem Freund uebernachtest, oder ob er gelegentlich bei dir uebernachten darf.
Hoer dir ihre Einwaende und Argumente an, ohne aufzubrausen oder trotzig zu reagieren, auch wenn du sie fuer altmodisch oder engstirnig haeltst. Ueberleg dir Kompromissloesungen, z.B. Uebernachtung am Wochenende, denn es ist deinen Eltern sicher wichtig, dass du die Schule nicht vernachlaessigst. Sprich auch das Thema Verhuetung an, denn eine unbeabsichtigte Schwangerschaft ist immer ein Angstthema fuer Muetter und Vaeter.
Falls sie deinen Freund kaum kennen, frag, ob du ihn mit zum Essen bringen kannst. Wenn deine Eltern deinen Freund sympathisch und vertrauenswuerdig finden, geben sie sicher eher ihre Zustimmung. Und noch etwas, zeig deinen Eltern durch dein Verhalten, dass du ihre Ansichten respektierst, auch wenn du vielleicht anderer Meinung bist. Je mehr es dir gelingt, dich erwachsen zu verhalten, umso eher werden deine Eltern bereit sein, dich ernstzunehmen und dir zuzutrauen, dass du reif genug bist, um selbst Entscheidungen zu treffen.
Liebe Gruesse, Dr. Karin Anderson

 
 

Aktuell im Forum gelesen

Thema / Erstellt von

Letzter Beitrag

Antw.

Hits

27.01.2010 um 20:35
von Dr. Karin AndersonExpoerte Direkt zum letzten Beitrag springen

1

1.938

24.11.2008 um 19:27
von Chris16 Direkt zum letzten Beitrag springen

1

1.045

04.12.2014 um 10:58
von Unregistriert Direkt zum letzten Beitrag springen

7

839

12.03.2008 um 21:06
von registrierter Direkt zum letzten Beitrag springen

2

1.289

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung