Community

Foren-Suche

Login

Forum > Help-Forum

In diesem Forum kannst du nur lesen, nicht mehr neu posten. Hier geht es zum neuen Pointer-Forum, wo du dich über Fragen zu Uni und Studium, Job, Ausbildung und Freizeit austauschen kannst.

14.05.2005 21:09 Zitieren Zitieren

ultrabe
Gast

14.05.2005 21:09 Zitieren Zitieren

verliebte Peinlichkeit

Hallo Frau Dr. Anderson,
ich bin 22J. und hab eine Frage in Sachen LIEBE, bevor ich die besagte Peinlichkeit anspreche und darauf bezogen meine Frage stelle, muss ich kurz die Vorgeschichte dazu schildern. Vor einer Woche traff ich auf einer Party zwei junge Männer (25J.), wir kamen ins Gespräch und später schauten wir noch mit zwei anderen Mädels auf eine weitere Party. auf dem Weg dorthin lief ich mit DEM einen (Patrick)und wir unterhielten uns über "Gott und die Welt". Wie unterhielten uns auch die ganze weitere Zeit auf der Party. Sein Kumpel und die anderen Mädels waren eher gegangen, patrick und ich beide blieben noch. Als wir feststellten, dass wir nicht so weit auseinander wohnen, ging ich noch mit zu ihm.Ich habe dort dann auch übernachtet, aber wir haben weder mit einander geschlafen noch uns geküsst. Wir quatschten bei ihm angekommen weiter, hörten Musik, er erzählte mir, dass er Musiker ist und hat mir dann noch zwei Gedichte von ihm vorgelesen. Ich habe ein Lilientattoo auf dem Rücken, was er später entdeckte als wir im Bett lagen. Er meinte daraufhin, dass es schön sei und es kitschig findet.(auf dem Nachhauseweg zu ihm sagte er mir, dass er auf Kitsch steht und sein Zimmer im kitschjigen Stil gehalten sei). Als wir zusammen im Bett lagen, legte er seinen Arm um mich und sagte mir, dass wir uns ja eigentlich gar nicht kennen und ich ihm so ein Vertrauen gegenüber bringe. Nach dem Aufstehen und bevor ich ging, sagte er mir noch, dass er den Abend schön fand. Er sagte mir dann noch, wann er mit seiner Band auftritt. Dann ging ich. Am Freitag trafen wir uns dann in der Tanzbar, wo wir beide hingehen. Wir sagten uns kurz hallo.Später fragte er mich nach einer Zigarette, obwohl er eigentlich eigenen Tabak besaß. Als ich ihn etwas später nicht mehr sah, dachte ich er sei gegangen. Mit dem Gedanken verabschiedete ich mich von einem Kumpel und wollte auch gehen. Doch Patrick saß einfach nur vor der Tür und unterhielt sich. Ich ging an ihnen vorbei (ohne mich zu verabschieden) und er rief mir "Tschüß" hinterher. Ich ging zu meinem Rad, schloss es ab, dann wieder an und ging zurück in die Bar. Mein Kumpel lachte nur und sagte ich solle den Patrick noch mal anquatschen, ich hätte doch nichts zu verlieren. Obwohl ich nicht wollte, weil ich nicht wusste, was ich sagen soll, ging ich zu ihm.
Jetzt folgt die Peinlichkeit: ich sagte "Tschüß", er sagte "Tschüß". Ich blieb weiterhin stehen und sagte "Tschüß" und blieb noch immer stehen! Ich blieb bei der Gruppe stehen, jedoch ergab sich kein längeres Gespräch mehr zwischen uns beiden. Er unterhielt sich immer mal mit seinem Kumpel und sah in der Runde 2/3 mal zu mir. Bevor sie dann später gegangen sind, sagte er so "Tschüß". Das wars.
Und jetzt weiss ich nicht weiter. Ich bin einfach unsicher, ob er nun auch an mir interessiert ist und auch wie ich in der Hinsicht nur zu schüchtern ist oder ob der zusammenverbrachte Abend im nachhinein doch keine Bedeutung für ihn hatte und er an mir nicht interessiert ist.
Wie kann ich nun reagieren, wenn wir das nächste Mal aufeinandertreffen. Soll ich ihn einfach gradeheraus darauf ansprechen und ihn fragen, ob ich richtig dabei liege, wenn ich denke, dass wir uns beide recht sympatisch finden.? Oder ihm noch mal ein übertriebenes "Tschüß" anbieten, um auf die situation anzuspielen? Meine Frage ist auch wie ich ihm auch zeigen kann, dass ich wirklich an ihm interessiert bin, egal, ob er nun Musiker ist oder nicht (zumal ich es ja vorher gar nicht wusste).
Haben sie einen Rat für mich? Denn ich glaube, dass es mich ganz schön erwischt hat!Ich hab mich n bissl verknallt! Nur, ob ers auch ist???
Vielen Lieben Dank
liebe Grüße
ultrabe

26.05.2005 03:17 Zitieren Zitieren

Dr. Karin AndersonExpoerte
Pointer-Expertin
Benutzerbild

26.05.2005 03:17 Zitieren Zitieren

Liebe Ultrabe, nach dem, was du schilderst, glaube ich schon, dass Patrick an dir interessiert ist. Aber vor allem scheint er ziemlich schuechtern zu sein. Auf der Party damals hat es sich ja so ganz locker ergeben, dass ihr zusammengelaufen seid, er musste dich nicht speziell ansprechen. An dem Abend und in der Nacht hat er dir viele Signale gegeben, dass er an dir interessiert ist. Er hat dir seine Gedichte vorgelesen, gesagt, dass er deine Vorliebe fuer Kitsch, sprich Romantik, teilt, hat nicht gleich Sex erwartet, sondern war eher lieb und verhalten zaertlich. Er hat das Vertrauen angesprochen, dass du ihm gezeigt hast, ihr habt euch "ueber Gott und die Welt" unterhalten koennen, er hat dir gesagt, dass er den Abend schoen fand, und wo er demnaechst spielen wuerde. Ihr habt also eine gemeinsame Wellenlaenge gehabt und euch ganz vertraut miteinander gefuehlt.
Du kannst davon ausgehen, dass er ein empfindsamer, nachdenklicher Mensch ist.
Als ihr euch dann wieder gesehen habt, waren vermutlich ein paar Tage vergangen. Auch wenn er Musiker ist und mit einer Band auftritt - dass heisst noch lange nicht, dass er besonders selbstbewusst oder cool ist. Vielleicht hat er, nachdem ihr euch getrennt habt und ein gewisser zeitlicher Abstand eingetreten war, Zweifel oder Aengste bekommen, dass er sich vielleicht geirrt hat, dass du vielleicht von ihm enttaeuscht gewesen sein koenntest - weil er nicht gleicht mit dir ins Bett wollte, dass diese schnelle Vertrautheit nur auf Alkohol zurueckzufuehren war, und du ihn gar nicht so attraktiv findest, und was noch alles mehr, was einem schuechternen, etwas gehemmten Menschen einfallen kann.
Er hat dann beim naehsten Treffen vielleicht gehofft, dass du auf ihn zugehen und dein Interesse deutlich machen wuerdest, aber du warst genauso schuechtern und gehemmt wie er. Die Frage nach dem Tabak, obwohl er selbst welchen hatte, war sein Versuchsballon, aber offenbar war die ganze Situation mit den Freunden drumherum eher dazu angetan, das ganze noch verklemmter und verkrampfter werden zu lassen. Eure "Tschuess" waren dann sozusagen der kroenende Abschluss eines misslungenen Abends.
Ich wuerde dir empfehlen, ihn entweder selber anzurufen, wenn du seine Telefonnummer in Erfahrung bringen kannst, oder beim naechsten Treffen auf ihn zuzugehen. Versuch, ihn von seinen Freunden loszulotsen, und sag ihm, dass du beim letzten Treffen leider ganz gehemmt und schuechtern gewesen seist, und den Eindruck hattest, dass es ihm genauso gegangen sei. Vermutlich wird er dann ganz erleichtert zugeben, dass er das genauso empfunden hat, und dann ist das Eis gebrochen. (Versuch es nicht wieder mit "Tschuess", sonst kommt die gleiche Verklemmung auf wie zuvor.)
Wenn er auf dieses Gespraechsangebot allerdings nicht eingeht, und diesen Rettungsring nicht ergreift, weisst du, woran du bist, und kannst den Abend als nettes, aber folgenloses Ereignis abhaken.
Viel Glueck, Dr. Karin Anderson

 
 

Aktuell im Forum gelesen

Thema / Erstellt von

Letzter Beitrag

Antw.

Hits

Sportfilme Seiten 1, 2
haris

19.07.2010 um 09:41
von Unregistriert Direkt zum letzten Beitrag springen

20

30.701

Was soll ich machen?
Unregistriert

23.04.2008 um 18:58
von Unregistriert Direkt zum letzten Beitrag springen

3

1.397

21.05.2013 um 02:18
von Julilein Direkt zum letzten Beitrag springen

0

434

Help!!!
Unregistriert

06.04.2007 um 23:40
von Unregistriert Direkt zum letzten Beitrag springen

2

838

31.03.2013 um 17:19
von Unregistriert Direkt zum letzten Beitrag springen

0

378

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung