Community

Foren-Suche

Login

Forum > Help-Forum

In diesem Forum kannst du nur lesen, nicht mehr neu posten. Hier geht es zum neuen Pointer-Forum, wo du dich über Fragen zu Uni und Studium, Job, Ausbildung und Freizeit austauschen kannst.

14.04.2005 16:40 Zitieren Zitieren

Sophia
Gast

14.04.2005 16:40 Zitieren Zitieren

Fernbeziehung

Ich habe eine Frage an alle die mit meiner Art von Situation Erfahrung haben. Mein Problem ist folgendes. Ich bin 19 und mache grade mein Abi. Im naechsten Schuljahr habe ich vor nach Bologna, Italien zu gehen um dort zu studieren da mein Vater daher stammt und er dort auch geschaeftlich taetig ist. Ich freue mich nach Italien zu ziehen, weil ich es dort sehr mag, aber leider habe ich seit einigen Monaten einen Freund von dem ich unertrennlich bin. Wir sehen uns fast jeden Tag und er macht sich Sorgen was passieren wird wenn ich weg ziehe. Er hat nicht sonderlich viel Geld und ausserdem eine Art Reisephobie, also er hat Angst davor zu verreisen. Wir haben gestern ueber diese Situation geredet aber mir ist noch immer unklar was er will. Er scheint nicht der Meinung zu sein das wir Schluss machen sollten wenn ich umziehe, aber er sagt er "sorgt sich". Ich habe keine Ahnung wie das jetzt funktionieren soll, vor allem weil ich nicht sehr viel Zeit haben werde nach Deutschland zu reisen, also muesste er der jenige sein der mich besucht. Hat irgendjemand Erfahrung mit Fernbeziehungen? Ich waere ausserdem nicht sonderlich lange weg, nur ungefaehr 13 monate oder so, aber er scheint es nicht fuer realistisch zu finden das wir zusammen bleiben koennten. Und das hat auch nichts mit single sein zu tun. Wenn irgendjemand helfen kann, dann bitte gibt mir Rat. Wir haengen sehr aneinander und er ist bis jetzt der beste Freund den ich hatte.

15.04.2005 21:18 Zitieren Zitieren

Thomas
Pointer-User

15.04.2005 21:18 Zitieren Zitieren

Entweder du bleibst da oder ihr trennt euch alles andere kannst vergessen. Ein Jahr ist ne lange Zeit. Da lebt man sich auch außeinander egal wie groß die Liebe ist.

16.04.2005 17:52 Zitieren Zitieren

Susanne
Gast

16.04.2005 17:52 Zitieren Zitieren

Also meine ganz ehrlich Meinung ist die, dass du dableiben solltest, aber das ist völlig subjektiv.
Die Liebe steht meiner Meinung nach über den meisten Dingen im Leben, was hast du davon in Bologna zu sein, wenn du traurig bist und deinen Freund vermisst. Du kannst ja mal in den Urlaub nach Italien fliegen, wenn er Lust hat, dann kann er mit. Wenn nicht, nimm eine Freundin mit, aber ein kleiner Urlaub ist nicht so lange, wie 13 Monate und eine Garantie für eure Beziehung gibt es nicht.
Macht doch einfach, falls du gehst, für die Zeit Schluß, dann seid ihr offen für etwas neues und wenn du wieder da bist, dann werden die Karten eben neu gemischt, entweder ihr probiert es wieder oder ihr lasst es sein.

Die wichtigste Entscheidung, die du jetzt treffen musst ist die, ob du gehtst, oder ob du bleibst. Wenn du gehst, dann muss dir aber klar sein, dass die Beziehung wahrscheinlich kaputt geht, grade weil ihr noch sehr jung seid und 1 Jahr doch sehr lang ist.

Gruß, Susanne

17.04.2005 21:48 Zitieren Zitieren

sternchen
Pointer-User

17.04.2005 21:48 Zitieren Zitieren

Hallo Sophia!
Ich denke nicht, dass du auf jeden Fall Schluss machen solltest. in meinen augen ist eine fernbeziehung machbar. führe im moment mehr oder weniger selber eine, seit über nem halben jahr. ist zwar nicht wirklich mit dir zu vergleichen ( wir waren bei beginn davon schon fast 2 jahre zusammen und mein freund studiert nur 160 km entfernt), dennoch, wenn ihr beide es wirklich WOLLT, dann könnt auch ihr das schaffen. das gute daran nämlich ist bei euch das zeitliche limit, man hat ein ziel vor augen, ihr beide wisst, 13 monate und dann ist es geschafft. ich finde das macht es einfacher. eine wichtige frage ist natürlich auch, wie oft ihr es dann tatsählich hinbekommt, euch zu sehen. bei uns ist das zum glück fast jedes wochenende. in italien sicher schwieriger. aber wie gesagt, wenn dein freund sich sicher ist, dass er weiterhin mit dir zusammen sein möchte, lassen sich bestimmt wege finden, damits zumindest alle paar wochen klappt??
und falls du dich entscheidest, doch nicht nach italien zu gehen, musst du dir auch dabei wirklich sicher sein. nicht dass du dann, falls es doch nicht das wahre mit euch ist und 2 monate später eure beziehung am ende ist, dich wahnsinnig ärgerst, es ihm irgendwann vorhältst oder wie auch immer.
du könntest auch erstmal in deutschland studieren und erst später, nachm 2. oder 4. semester, ein jahr nach italien zu gehen. dann wäre eure beziehung zumindest schon um ein gutes stück gefestigter. wäre doch auch eine möglichkeit, oder?
davon, erst mal schluss zu machen und nach nem jahr mal weiter zus chauen mit euch zwei, halte ich eher weniger. bzw. dass dann noch was draus wird ist irgendwie schon unwahrscheinlich find ich.. denn in einem jahr passiert einfach viel...
naja, ist jetzt alles etwas unstrukturiert geraten, meine antwort. sorry Lächeln ich kann nur sagen, was immer du tust, tu es mit überzeugung, sprecht miteinander. für deinen freund ist die fganze situation natürlich auch ziemlich schwierig, er ist sozusagen der "verlassene", wünscht sich möglicherweise, dass du bei ihm bleibst und von deinen ursprünglichen plänen abstand nimmt, kann es dir aber nicht deutlich sagen, weil er dann vielleicht meint, du könntest das als "druck ausüben" verstehen, will, dass du diese entscheidung unbeeinflusst und von dir selbst aus triffst oda was weiß ich.. sicherlich macht er sich auch seine gedanken...
auf jeden fall wünsch ich dir viel glück für deine zukunft, wie auch immer sie aussieht! und natürlich viel glück im abi, bin dieses jahr auch dran und hab schon so die panik, mit dem ganzen lernen überhaupt nicht mehr fertig zu werden....
tschüss

19.04.2005 10:11 Zitieren Zitieren

Susanne
Gast

19.04.2005 10:11 Zitieren Zitieren

Die Möglichkeit nach Italien oder allgemein ins Ausland zu gehen, hast du eigentlich immer. Warte doch lieber ab, falls ihr euch trennt, kannst du immer noch gehen. Susanne

25.04.2005 02:58 Zitieren Zitieren

Dr. Karin AndersonExpoerte
Pointer-Expertin
Benutzerbild

25.04.2005 02:58 Zitieren Zitieren

Liebe Sophia, da moechte ich doch Susanne und Thomas sehr energisch widersprechen! Ich finde es eine ganz tolle Moeglichkeit, im Ausland zu studieren, und da du ja bereits Verbindungen zu Bologna hast, vermutlich auch italienisch sprichst und dein Vater von dort stammt, sind die Bedinguen fuer dich wirklich ideal. Diese 13 Monate Auslandsstudium, dazu an einer sehr renommierten Universitaet, sind eine ungeheuer wertvolle Erfahrung und werden sich fuer jede spaetere Bewerbung aeusserst positiv auswirken.
Wir leben heutzutage ja nicht mehr in Zeiten der Postkutsche, Telefonieren ist mit den billigen Vorwahlnummern ausgesprochen erschwinglich geworden und es gibt fuer Studenten billige Bahntarife. Und ausserdem das Internet. Wenn fuer eure Beziehung gilt: "Aus den Augen, aus dem Sinn" ist es keine wahre Liebe. 13 Monate sind eine sehr ueberschaubare Zeit, wenn dein Freund zur Bundeswehr muesste und weiter entfernt stationiert waere, wuerde vermutlich niemand auf die Idee kommen, eure Beziehung deswegen fuer unmoeglich zu halten.
Der Gedanke, um der Beziehung wegen deine Auslands-Studienplaene aufzugeben, ist zwar sicherlich sehr romantisch, duerfte sich aber im Nachhinein, da hat Sternchen voellig Recht, als massiver Stoerfaktor in eurer Partnerschaft auswirken. Solche Opfer, auch wenn sie zunaechst aus voller Ueberzeugung erbracht werden, loesen immer eine grosse Erwartungshaltung (Gegenleistung fuer das Aufgegebene) und heimlichen Groll aus. Bei jedem Aerger in der Partnerschaft, bei jedem Problem im Studium und vielleicht sogar noch spaeter im Beruf, wirst dir dein Verzicht in den Sinn kommen, und die Frage, ob er sich gelohnt hat und welche Chancen dir dadurch vielleicht entgangen sind.
Wenn dein Freund dich wirklich liebt, wird er ein solches Opfer nicht von dir erwarten, sondern mit dir ueberlegen, wie ihr die Trennungszeit ueberbruecken koennt. Fuer ihn koennte diese raeumliche Trennung ausserdem noch ein guter Anlass sein, zu lernen,
seine Aengste vorm Reisen zu ueberwinden.
Aus eigener Erfahrung kann ich dir versichern, dass Liebe sogar auf 7000 km Entfernung und mit 6 Stunden Zeitverschiebung sehr gut funktionieren kann, auch wenn man sich nur alle 2 - 3 Monate kurze Zeit sieht. Regelmaessige Telefongespraeche zu einer festgelegten Zeit sind der beste Kitt fuer eine Fernbeziehung. Ihr koennt euch ueber alles austauschen, was ihr erlebt habt, bleibt miteinander auf dem Laufenden - und lernt euch ausserdem auch richtig gut kennen!
Liebe Gruesse, Dr. karin Anderson

 
 

Aktuell im Forum gelesen

Thema / Erstellt von

Letzter Beitrag

Antw.

Hits

26.02.2003 um 22:48
von Jennifer Direkt zum letzten Beitrag springen

3

822

Piercing
Michael Bresagk

01.05.2003 um 14:26
von Michael Bresagk Direkt zum letzten Beitrag springen

3

849

05.03.2003 um 21:44
von Nanu Direkt zum letzten Beitrag springen

6

690

26.07.2013 um 00:58
von Dr. Karin AndersonExpoerte Direkt zum letzten Beitrag springen

4

691

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung