Community

Foren-Suche

Login

Forum > Help-Forum

In diesem Forum kannst du nur lesen, nicht mehr neu posten. Hier geht es zum neuen Pointer-Forum, wo du dich über Fragen zu Uni und Studium, Job, Ausbildung und Freizeit austauschen kannst.

09.03.2005 11:44 Zitieren Zitieren

Facebook-User
Facebook-User


09.03.2005 11:44 Zitieren Zitieren

künstliche befruchtung

sehr geehrte frau anderson, wenn das befruchtete ei eingesetzt worden ist und das ei sich nicht einnistet
innerhalb von den 14 tagen bis zum test woran merkt man das es sich nicht eingenistet hat? kann man am 8. tag einen test machen oder ist das zu früh zeigt er dann bei 8 tagen da es vielleicht zu früh ist, negativ an?könnte es beim ersten mal klappen damit man schwanger wird? woran kann es liegen das es vielleicht nicht klappt ?

liebe grüße anni

12.03.2005 02:19 Zitieren Zitieren

Facebook-User
Facebook-User



12.03.2005 02:19 Zitieren Zitieren

Liebe Anni, bis der Schwangerschaftstest positiv ausfaellt, dauert es tatsaechlich eine gewisse Zeit. Der Test beweist ja das Vorhandensein von Hormonen, die waehrend einer Schwangerschaft produziert werden, und diese Hormone muessen erstmal in ausreichender Menge im Urin nachweisbar sein, sonst faellt er negativ aus. Daher waere es sinnlos, zu frueh einen Schwangerschaftstest zu machen - auch wenn man noch so gespannt auf das Ergebnis ist!
Ob es gleich beim ersten Versuch mit einer kuenstlichen Befruchtung klappt, haengt sehr davon ab, wie die Bedingungen sind, die das befruchtete Ei vorfindet. Ich meine damit, welche Hindernisse vorhanden sind, die eine normale Befruchtung erschwert oder unmoeglich gemacht haben. Leider gewaehrleistet selbst eine optimale koerperliche Vorbereitung nicht unbedingt, dass sich das befruchtete Ei auch tatsaechlich erfolgreich einnistet, ebenso, wie ja auch unter "normalen" Bedingungen nicht jede Befruchtung einer Eizelle zu einer erfolgreichen Schwangerschaft fuehrt.
Wenn es also beim ersten Mal nicht klappen sollte - versuchen Sie trotz aller Enttaeuschung die Sache als einen normalen Vorgang anzusehen, gelassen zu bleiben und sich nicht zu verkrampfen oder mit Zweifeln zu quaelen, dass Sie oder der Arzt etwas falsch gemacht haben.
Ich druecke Ihnen jedenfalls den Daumen, dass es mit dem Baby klappt - wenn nicht bei diesem Versuch, dann eben etwas spaeter.
Liebe Gruesse, Dr. Karin Anderson

 
 

Aktuell im Forum gelesen

Thema / Erstellt von

Letzter Beitrag

Antw.

Hits

25.02.2015 um 22:51
von Unregistriert Direkt zum letzten Beitrag springen

15

54.624

10.06.2003 um 17:23
von Dr. Karin AndersonExpoerte Direkt zum letzten Beitrag springen

3

698

25.07.2007 um 19:38
von selse Direkt zum letzten Beitrag springen

1

15.306

10.11.2003 um 00:06
von Dr. Karin AndersonExpoerte Direkt zum letzten Beitrag springen

6

728

22.01.2011 um 15:41
von Unregistriert Direkt zum letzten Beitrag springen

10

21.378

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung