Community

Foren-Suche

Login

Forum > Help-Forum

In diesem Forum kannst du nur lesen, nicht mehr neu posten. Hier geht es zum neuen Pointer-Forum, wo du dich über Fragen zu Uni und Studium, Job, Ausbildung und Freizeit austauschen kannst.

12.02.2005 19:45 Zitieren Zitieren

AnNa
Pointer-User
Benutzerbild

12.02.2005 19:45 Zitieren Zitieren

Brustverkleinerung

Hallo
Meine Freundin und ich haben folgendes Problem bzw. kommen wir psychisch nicht damit klar, dass unser Busen im Gegensatz zur unseren sonstigen Umwelt wesentlich größer ist. Wir fühlen haben ständig das Gefühl, die Leute klotzen usn nur auf den Busen und sonst nirgendwo hin.
Außerdem leidet meine Freundin schon an Rückenschmerzen.
Wir wollten inwieweit Kosten für eine Brustverkleinerung von der Krankenkasse übernommen wird und ob es vorher Aufklärungsgespräche gibt!
Über Information würden wir uns sehr freuen.

23.02.2005 17:07 Zitieren Zitieren

Dr. Karin AndersonExpoerte
Pointer-Expertin
Benutzerbild

23.02.2005 17:07 Zitieren Zitieren

Liebe Anna, eine Brustverkleinerung ist eine kosmetische Operation und wird von der Kasse nur dann bezahlt, wenn eine echte medizinische Notwendigkeit dafuer besteht. Dafuer muessten schon erhebliche koerperliche Beschwerden von Krankheitswert vorliegen!
Es gibt Chirurgen und Kliniken, die auf solche kosmetischen Operationen spezialisiert sind, und die auch entsprechend beraten. Ein solcher Eingriff ist aber schon eine sehr bedenkenswerte Sache. Bei einem jungen Maedchen wuerde sich das ein serioeser Arzt schon sehr ueberlegen, denn Unzufriedenheit mit dem eigenen Koerper gehoert gewissermassen zur Entwicklung weiblicher Teenager dazu. Nach einigen Jahren sind die meisten Frauen dann doch einigermassen mit ihrem Aussehen zufrieden.
Die Wahrnehmung, dass alle Leute nur auf den Busen schauen, hat eben auch oft eher etwas damit zu tun, dass man sich selbst unzufrieden ist, und darum befuerchtet, die Blicke auf sich zu ziehen. Wenn man spaeter mehr Selbstbewusstsein entwickelt hat, verschwindet dieses Unbehagen in der Regel.
Liebe Gruesse, Dr. Karin Anderson

25.02.2005 09:15 Zitieren Zitieren

susi
Pointer-User

25.02.2005 09:15 Zitieren Zitieren

hallo,
habe vor 2 jahren eine brustverkleinerung vornehmen lassen, und bin sehr zufrieden. leider hatte meine KK die kostenübernahme abgelehnt.also habe ich selbst bezahlt. in tübingen in der uniklinikca 3000,- €.allerdings habe ich mit dem eingriff gewartet bis meine kinder aus dem gröbsten raus sind, also stillen etc. ist für mich kein thema, obwohl der arzt meinte, es geht trotzdem noch.
ich war vorher bei einersog. brustsprechstunde in ebendieser klinik mit überweisung vom frauenarzt, hat nichts gekostet und man konnte alles fragen. am besten vorher stichpunkte notieren, sonst vergisst man die hälfte vor aufregung...
der einezige nachteil sind die bleibenden narben. bei anderen habe ich auch schon gehört, dass sich so hauttaschen bilden, aber das ist bei mir zum glück nicht der fall.die operation selbst habe ich gut verkraftet, nur die ersten tage hinterher waren heftig. also reichlich urlaub nehmen. ich hatte mich mit 1 woche etwas verschätzt. man kann zwar wieder arbeiten, aber z.b nicht schweres heben, und aht absolut keine kraftin den oberarmen. aber das wie gasagt ging schnell vorbei. und wenn ich denke, wie lange ich vorher unter der großen brust gelitten habe, sind das peanuts! mein mann ist übrigens auch zufrieden...
ciao susi

 
 

Aktuell im Forum gelesen

Thema / Erstellt von

Letzter Beitrag

Antw.

Hits

Feuerwehr
firegirl

17.12.2004 um 14:42
von surfergirl Direkt zum letzten Beitrag springen

2

926

27.07.2007 um 04:22
von Dr. Karin AndersonExpoerte Direkt zum letzten Beitrag springen

26

6.677

waage
cindy

13.03.2004 um 11:54
von Dr. Karin AndersonExpoerte Direkt zum letzten Beitrag springen

5

776

28.11.2003 um 17:16
von Dr. Karin AndersonExpoerte Direkt zum letzten Beitrag springen

5

710

08.04.2014 um 14:02
von Bernd_97 Direkt zum letzten Beitrag springen

2

424

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung