Community

Foren-Suche

Login

Forum > Help-Forum

In diesem Forum kannst du nur lesen, nicht mehr neu posten. Hier geht es zum neuen Pointer-Forum, wo du dich über Fragen zu Uni und Studium, Job, Ausbildung und Freizeit austauschen kannst.

14.01.2005 20:22 Zitieren Zitieren

anonym
Pointer-User

14.01.2005 20:22 Zitieren Zitieren

Verhütungsmethode..

Hallo!
Wie sicher und vorallem welche nachteile hat es sich so ein stäbchen setzten zu lassen.. ich weiß nicht wie es heißt, aber ich hörte, die verhütungszeit würde 3-5 jahre betragen und in der zeit hätte man auch nicht mehr seine tage.
Wie sind denn die risiken und so? ich bin 18 jahre alt, hatte noch keinen sex, aber allein das mit der periode find ich super! außerdem weiß ich ganz sicher, dass ich in den nächsten 5 jahren eh keine kinder bekommen möchte. also wäre es doch schlau, sich das jetzt machen zu lassen, denn in fünf jahren könnte ich nciht mehr behaupten, dass ich innerhalb der nächsten fünf jahre keine kinder bekommen möchte..
wie sieht es denn mit erforschungen und erfahrungen aus? gibt es später ein größeres risiko bei einer schwangerschaft? so etwas würde ich nämlich nie eingehen wollen..!
also viele liebe grüße, ihre Anonym :o)

20.01.2005 19:53 Zitieren Zitieren

Dr. Karin AndersonExpoerte
Pointer-Expertin
Benutzerbild

20.01.2005 19:53 Zitieren Zitieren

Liebe Anonym, ich werde dir ausfuehrlich antworten, wenn ich mehr Zeit habe, also etwas Geduld. Bin gerade auf einem Hypnose-Seminar und benutze einen fremden PC.
Liebe Gruesse, Dr. Karin Anderson

26.01.2005 19:10 Zitieren Zitieren

Dr. Karin AndersonExpoerte
Pointer-Expertin
Benutzerbild

26.01.2005 19:10 Zitieren Zitieren

Liebe Anonym, mir ist nicht ganz klar, was du mit dem "Staebchen" meinst. Ein Verhuetungsmittel, das die Regelblutung unterdrueckt, kann eigentlich nur ein Hormondepot (mit Gestagenen) sein. Ich habe, vielleicht ebenso wie du, vor einiger Zeit in der Zeitung gelesen, dass eine amerikanische Firma ein Hormonpraeparat fuer einen 91 Tage dauernden Zyklus auf den Markt bringen will, sodass die Regel nur noch 4 x pro Jahr eintritt.
Auf den ersten Blick mag das sicherlich toll klingen - ein paar Monate keine Probleme mit der Regel mehr, kein laestiger Tamponwechsel, keine Blutflecken in der Unterwaesche usw.
Ich wuerde dir aber, selbst wenn es dieses Produkt schon geben sollte, dringend davon abraten, es zu verwenden. So eine ununterbrochene Hormonbehandlung ist ein sehr einschneidender Eingriff in deinen Stoffwechsel, dessen Langzeitwirkung mit moeglichen Nebenwirkungen oder Folgen ueberhaupt nicht ausreichend erforscht ist.
Wie du vielleicht gehoert hast, ist das Experiment mit der angeblich so hilfreichen Dauer-Hormontherapie von aelteren Frauen gegen die erfundene "Krankheit" Wechseljahre gruendlich danebengegangen. Anstatt "Gesundheit bis ins hohe Alter" zu garantieren, bescherten diese Hormongaben zahlreichen Frauen Gebaermutter- oder Brustkrebs.
Nun ist offenbar der ganz natuerliche Vorgang der Menstruation ins Blickfeld der Pharmaindustrie geraten. Wie der Journalist Joerg Blech in seinem Buch "Die Krankheitserfinder" (Platz 1 auf der SPIEGEL-Bestsellerliste) beweist, werden staendig neue Krankheiten erfunden, um gesunde Menschen zu Patienten zu machen..
In den USA ist es bereits soweit gekommen, dass in der TV-Werbung fuer ein bestimmtes Medikament viele glueckliche Menschen ueber bluehende Wiesen tanzen - ohne dass der Name und Nutzen des beworbenen Medikaments ueberhaupt noch genannt wird. Es heisst ganz einfach nur noch: "Fragen Sie Ihren Doktor nach der lila Pille!"
Also, glaub nicht an jede Versprechung der Werbung. Wenn du regelmaessigen Sex hast, verhuete mit der ganz normalen, ueber Jahrzehnte erprobten Pille. Aber lass dir nicht einreden, dass die Regel eine Krankheit ist, die behandelt werden muss!
Liebe Gruesse, Dr. Karin Anderson

 
 

Aktuell im Forum gelesen

Thema / Erstellt von

Letzter Beitrag

Antw.

Hits

16.02.2011 um 23:01
von Unregistriert Direkt zum letzten Beitrag springen

2

961

24.08.2014 um 13:10
von Unregistriert Direkt zum letzten Beitrag springen

221

85.028

20.04.2010 um 21:57
von Unregistriert Direkt zum letzten Beitrag springen

6

4.480

15.02.2003 um 15:48
von Dr. Karin AndersonExpoerte Direkt zum letzten Beitrag springen

9

872

01.06.2013 um 16:23
von jensto Direkt zum letzten Beitrag springen

15

8.306

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung