Community

Foren-Suche

Login

Forum > Help-Forum

In diesem Forum kannst du nur lesen, nicht mehr neu posten. Hier geht es zum neuen Pointer-Forum, wo du dich über Fragen zu Uni und Studium, Job, Ausbildung und Freizeit austauschen kannst.

12.01.2005 14:34 Zitieren Zitieren

Annabella
Gast

12.01.2005 14:34 Zitieren Zitieren

Frauenärztin und der erste Besuch.. :o(

Hallo!
Diese Frage ist bestimmt schon zig mal aufgetaucht, aber ich möchte nicht so gerne mit meiner Mutter darüber reden, denn es ist mir etwas unangenehm.
Es geht um den Besuch bei einer Frauenärztin. Wie viele Mädchen habe ich einen ganz schönen Horror davor. Ich möchte gerne die Pille, hatte aber noch keinen Sex. Nun habe ich gehört, dass man vor dem "1. Mal" von manchen ärztinnen noch nicht untersucht wird. ISt das so? Und kann ich trotzdem die Pille haben?
Denn das steht fest. Ohne Pille auch keinen Sex. Ich weiß es gibt noch viele andere Verhütungsmethoden, aber so denke ich nunmal. Also ein Kondom sollte auch dabei sein, aber mit der Pille zusätzlich würde ich mich viiiiel wohler fühlen, was ja auch wichtig ist!
Also, liebe Grüße
Annabella

12.01.2005 17:18 Zitieren Zitieren


Gast

12.01.2005 17:18 Zitieren Zitieren

Also ich war auch bei der Frauenärtztin um mir die Pille zu verschreiben lassen. Die hat mich dann auch gefragt ob ich schon Sex hatte dann hab ich ihr gesagt dass ich noch keinen ex hatte und dann hat die nur an meiner Brust gefühlt aber auf diesen grausamen Stuhl musste ich noch nicht. Ich habe auch tierische Angst davor wenn ich da mal drauf muss. Viel Spaß Bis dann Julia

14.01.2005 16:51 Zitieren Zitieren

sabs
Gast

14.01.2005 16:51 Zitieren Zitieren

dazu hab ich jetzt mal ne frage. ich meine wenn man ohne pille keinen sex haben will (ich auch nicht) und der frauenarzt/ärztin dir aber keine pille vor dem ersten mal mal verschreiben will, wird das zu einem problem oda...
natürlich muss er/sie dir die pille verschreiben wenn du es willst!! das macht sie bestimmt!!

so grausam ist der stuhl dann auch wieder nicht. das ist nicht schmerzhaft oda so sondern nur ein bisschen unangenehm.

mfg sabs

14.01.2005 16:56 Zitieren Zitieren

mausi
Pointer-User

14.01.2005 16:56 Zitieren Zitieren

hi! wenn man erst ne ganz kleine brust sprich körpchengröße 70a oda 70b hat, tastet die frauenärztin dann trotzdem di brust ab, ích will ja nicht das sie vielleicht sagt ich sei noch nicht reif genug dafür und mich nicht untersucht (ich bin 15 aber noch nicht so richtig entwickelt wie andere in meinem alter!! aber die pille will ich auch endlich haben werd nemlich in ein paar tagen 16!!

16.01.2005 16:03 Zitieren Zitieren

Vicky
Gast

16.01.2005 16:03 Zitieren Zitieren

dieser stuhl ist gar nicht so grausam. ich habe da jetzt schon ziemlich oft drauf gesessen und finde es nicht so schlimm, ich meine das drauf setzten. die untersuchung danach ist fuer mich der horror, weil sie bei jedem besuch schmerzhafter wird. beim ersten mal hat sie noch gar nicht weh getan, obwohl ich da noch jungfrau war, aber danach hab ich jedes mal mehr schmerzen gehabt. ich sage den aerzten auch immer, das es mir weh tut, aber die werden nie vorsichtiger, weil sie mir nicht glauben. ich habe keine ahnung, woran das liegt oder nmicht liegt, wuerde mich aber mal interessieren, woher meine schmerzen jetzt auf einmal kommen.

20.01.2005 19:22 Zitieren Zitieren

Dr. Karin AndersonExpoerte
Pointer-Expertin
Benutzerbild

20.01.2005 19:22 Zitieren Zitieren

Liebe Annabella und ihr anderen, ich will versuchen, alle Fragen, die ihr habt, zu beantworten. Also, erstmal, die Pille ist ein hochwirksames Medikament, auch wenn sie die geringstmoegliche Menge an weiblichen Hormone enthaelt. Daher wird kein verantwortlicher Arzt sie einfach so, ohne gruendliche Befragung und ohne Untersuchung verordnen. Bei der Befragung fragt euch die Frauenaerztin oder der -arzt nach eurer Regel, evtl. Beschwerden, nach bestimmten Erkrankungen in der Familie und nach eurer Krankheitsgeschichte. Das ist noetig, um sich ein genaues Bild von euch zu machen und auch zu wissen, welches Krebsrisiko u. U. fuer euch besteht. Ausserdem werdet ihr natuerlich auch nach euren sexuellen Kontakten gefragt, weil bei einer Untersuchung ja auf moegliche Infektionen geachtet werden muss.
Die Untersuchung auf dem beruehmten Stuhl ist, wie Sabs, Vicky und Nina aus Erfahrung sagen, nicht "grausam" sondern nur etwas gewoehnungsbeduerftig, weil da ein fremder Mensch sich den Intimbereich beguckt und befuehlt. Dieses Abtasten des Unterbauchs und Untersuchen der Scheide sollte normalerweise nicht wehtun, sondern nur etwas druecken. Die gynaekologische Untersuchung hilft, die Lage und Form der Eierstoecke und der Gebaermutter zu beurteilen. Die Untersuchung der Scheide mit Hilfe der sogenannten Spekula (flachen Metallhaken zum Offenhalten) und Licht dient dazu, die Scheidenschleimhaut und die Oeffnung der Gebaermutter (Portio = Muttermund) zu beurteilen und Entzuendungen, Infektionen oder sonstige Veraenderungen festzustellen.
Da auch schon junge Frauen an Krebs erkranken koennen, sollte die regelmaessige gynaekologische Untersuchung zur Vorsorge fuer alle sexuell aktiven Frauen ueber 20 ein Muss sein. Zu dieser Vorsorgeuntersuchung gehoert auch das Abtasten der Brust. Krebserkrankungen im gynaekologischen Gebiet koennen naemlich - frueh erkannt - meist voellig geheilt werden.
Ganz junge Maedchen brauchen natuerlich noch nicht regelmaessig zum Frauenarzt zu gehen. Wenn sie jedoch sexuell aktiv sind oder es demnaechst vorhaben, oder wenn sie sehr an Regelbeschwerden oder starker Akne leiden, ist der Besuch beim Frauenarzt anzuraten.
Mausi, die Pille ist kein Symbol fuers Erwachsensein, sie nur deswegen zu wollen, weil "alle anderen" in deiner Altersgruppe sie auch nehmen, ist Unsinn. Du nimmst doch auch nicht deswegen ein Asthmaspray, weil deine Freundin Asthma hat! Eine verantwortungsvolle Frauenaerztin verschreibt die Pille nur dann, wenn du entweder bereits regelmaessig Sex hast (oder demnaechst haben wirst) oder wenn du, wie Nina richtig sagt, irgendwelche Beschwerden hast, die mit Hormonen gebessert werden koennen.
Vicky, wenn die gynaekologische Untersuchung jedesmal unangenehmer wird und wehtut, ist das ein Zeichen dafuer, dass etwas nicht richtig laeuft. Vermutlich verkrampfst du dich, weil du dich bei deinem Frauenarzt nicht besonders gut aufgehoben fuehlst. Du sagst, dass deine Klage nicht ernstgenommen wird. Das ist in meinen Augen ein deutlicher Hinweis darauf, dass du dir eine andere Frauenaerztin oder einen anderen Frauenarzt suchen solltest. Frag deine Freundinnen, ob sie ihren Gynaekologen empfehlen koennen. Die Aerztin oder der Arzt sollten einfuehlsam und behutsam sein, besonders mit einem jungen Maedchen. Sind sie es nicht, geh woanders hin!
Liebe Gruesse an Alle, Dr. Karin Anderson

24.01.2005 16:31 Zitieren Zitieren

Jule
Pointer-User

24.01.2005 16:31 Zitieren Zitieren

hallo, habe keine angst vor dem besuch beim frauenarzt oder ärztin. wenn du die pille haben möchtest kommst du wohl sowieso nicht da herum. aber es tut wirklich nicht weh, bei mir erfolgte eine körperliche untersuchung, da die auf dem gynstuhl. dauert alles nicht lange, wenn du mehr wissen möchtest schreibe mir einfach mal.
schöne grüße jule

 
 

Aktuell im Forum gelesen

Thema / Erstellt von

Letzter Beitrag

Antw.

Hits

Rote Pickelspuren
Unregistriert

29.12.2006 um 13:08
von Unregistriert Direkt zum letzten Beitrag springen

0

947

21.02.2010 um 11:57
von bon Direkt zum letzten Beitrag springen

3

1.282

02.03.2012 um 15:26
von Neueruser254 Direkt zum letzten Beitrag springen

2

698

29.04.2007 um 20:06
von Unregistriert Direkt zum letzten Beitrag springen

13

4.601

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung