Community

Foren-Suche

Login

Forum > Help-Forum

In diesem Forum kannst du nur lesen, nicht mehr neu posten. Hier geht es zum neuen Pointer-Forum, wo du dich über Fragen zu Uni und Studium, Job, Ausbildung und Freizeit austauschen kannst.

16.12.2004 21:25 Zitieren Zitieren

Maria
Pointer-User

16.12.2004 21:25 Zitieren Zitieren

Pille

Sehr geehrte Frau Anderson,

ich habe ein paar Fragen bzw. Bedenken auf die Pille bezogen. Ich bin fast 19 Jahre alt und nehme zur Zeit keine Pille. Da ich aber zur Zeit einen festen Freund habe, würde ich prinzipiell gerne die Pille nehmen, weil das eben das einfachste Verhütungsmittel ist.
Allerdings rauche ich regelmäßig und meine Mutter hatte mit ca. 40 Jahren schon Brustkrebs.Sie ist aber geheilt worden. Das beides sind doch Faktoren, die gegen eine Pilleneinnahme sprechen, oder? Das mit dem Rauchen-aufhören kommt für mich eigentlich nicht in Frage, da ich schon mit 14 angefangen habe und nun eben schlichtweg abhängig bin und keine Lust habe aufzuhören.
Ich habe aber von einer Freundin gehört, dass sie eine spezille Pille nimmt, bei der es angeblich keine Wechselwirkungen im Zusammenhang mit dem Rauchen geben soll!? Was halten Sie davon? Raten Sie mir unter den gegebenen Umständen (Rauchen, Brustkrebsrisiko) davon ab, die Pille zu nehmen?
Außerdem würden mich alternative Verhütungsmethoden interessieren. Allerdings keine Kondome. Die sind meiner Meinung eher was für One-night-stands und nichts für eine feste Beziehung.


Vielen Dank für Ihre Hilfe. Maria, 19

19.12.2004 00:44 Zitieren Zitieren

Dr. Karin AndersonExpoerte
Pointer-Expertin
Benutzerbild

19.12.2004 00:44 Zitieren Zitieren

Liebe Maria, die Pille ist tatsaechlich das sicherste und bequemste Verhuetungsmittel. Es besteht allerdings schon eine gewisse Gefahr, als Raucherin eine Thrombose (Verschluss einer Vene durch ein Blutgerinnsel) zu bekommen. Ob ein erhoehtes Brustkrebsrisiko fuer dich besteht, haengt sehr davon ab, an welchen Typ Brustkrebs deine Mutter gelitten hat. Es gibt einen Brustkrebs-Typ, der mit ziemlicher Sicherheit auch andere Familienmitglieder erkranken laesst, wenn eine Verwandte davon betroffen war. Darueber muesstest du mit deiner Mutter und deiner Frauenaerztin sprechen.
Deine Frauenaerztin oder dein Frauenarzt koennen dich auch am besten darueber beraten, welches Verhuetungsmittel fuer dich das Vernuenftigste waere. Ausser der Pille und Kondom ist die Spirale das sicherste Mittel, Schwangerschaften zu verhueten. Manche Frauenaerzte raten allerdings von so einem IUP (Intrauterin-Pessar) ab, wenn es sich um eine junge Frau handelt, die noch nie schwanger war. Spiralentraegerinnen koennen als Folge des IUP an staerkeren Regelbeschwerden leiden.
Die 3-Monatsspritze ist sehr praktisch, wirkt aber nicht anders als die Pille, weil sie die gleichen Hormone enthaelt. Ein Scheidendiaphragma muss zusammen mit einer spermienabtoetenden Creme benutzt werden, dann verhuetet es einigermassen sicher. Es wird kurz vorm Geschlechtsverkehr eingesetzt, und daher von vielen als ebenso laestig empfunden (aber weniger sicher) wie ein Kondom. Andere alternative Verhuetungsmethoden, die halbwegs sicher sind, gibt es nicht. Das taegliche Fiebermessen nach Knaus-Ogino zur Bestimmung des Eisprungs, und damit der sicheren Tage, ist nur bei solchen Frauen halbwegs zuverlaessig, die einen absolut regelmaessigen Zyklus haben.
Bei der Pillenverordnung beruecksichtigen Gynaekologen ausser eventuellen Risiken durch Rauchen usw. auch das Alter und den Hormontyp der Patientinnen. Jungen Maedchen werden meistens Praeparate empfohlen, die eine moeglichst geringe Hormonmenge (Gestagen) enthalten. Maedchen, die unter starker Akne leiden, bekommen oft Pillen verschrieben, die auch Oestrogen enthalten. Wenn du einen sehr unregelmaessigen Zyklus hast oder staerkere Menstruationsbeschwerden, wird das ebenfalls bei der Verordung beruecksichtigt.
Wenn du regelmaessig mit deinem Freund Sex hast, musst du auf jeden Fall ein sicheres Verhuetungsmittel benutzen. Natuerlich waere es wirklich das Beste, wenn du das Rauchen entweder ganz aufgeben oder zumindest einschraenken wuerdest. Das Risiko einer ungewollten Schwangerschaft ist aber sicher hoeher als das Risiko einer Thrombose oder anderer moeglicher Nebenwirkungen, wenn du es mit weniger zuverlaessigen Methoden als Pille, Kondom oder Spirale versuchst.
Liebe Gruesse, Dr. Karin Anderson

 
 

Aktuell im Forum gelesen

Thema / Erstellt von

Letzter Beitrag

Antw.

Hits

28.03.2007 um 15:12
von Unregistriert Direkt zum letzten Beitrag springen

5

1.222

23.10.2004 um 18:21
von annett Direkt zum letzten Beitrag springen

1

628

20.04.2008 um 11:14
von laughingSun Direkt zum letzten Beitrag springen

4

6.300

13.10.2003 um 22:10
von Dr. Karin AndersonExpoerte Direkt zum letzten Beitrag springen

3

973

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung