Community

Foren-Suche

Login

Forum > Help-Forum

In diesem Forum kannst du nur lesen, nicht mehr neu posten. Hier geht es zum neuen Pointer-Forum, wo du dich über Fragen zu Uni und Studium, Job, Ausbildung und Freizeit austauschen kannst.

23.10.2004 18:56 Zitieren Zitieren

annett
Gast

23.10.2004 18:56 Zitieren Zitieren

gerade wirklich letzte eingefallene frage

wenn man einen rechten verklebten eierstock hat, der linke voll funktionsfähig ist, kann man nicht bei dem rechten verklebten den eileiter zum eierstock durch trennen, so das die samenzellen nur noch zu dem linken also zu dem gesunden funktionsfähigen eierstock gelangen? so würden sie doch eigentlich nicht mehr zu dem verklebten hingelangen und so könnte doch von anfang an gleich eine normale schwangerschaft eintreten oder war jetzt mein gedanke falsch laut ihrer antwort mit den zwei gesunden eileitern und dem gesunden eierstock kam beim darüber nachdenken mir der gedanke wenn die samenzellen nicht mehr an dem verklebten eierstock gelangen müßte doch theoretischer weise das problem gelößt sein oder wäre das zu einfach wenn das gehen würde???????????

26.10.2004 19:56 Zitieren Zitieren

Dr. Karin AndersonExpoerte
Pointer-Expertin
Benutzerbild

26.10.2004 19:56 Zitieren Zitieren

Liebe Annett, der Gedanke ist zwar bestechend, aber leider nur in der Theorie. Ich habe mich jetzt doch noch mal von einer erfahrenen Gynaekologin darueber aufklaeren lassen, was bei der operativen Entfernung einer Bauchhoehlenschwangerschaft genau passiert. In der Regel wird der betroffene Eileiter ganz oder teilweise entfernt, da er sowieso nicht mehr funktionsfaehig ist. Daher ist der Eierstock auf dieser Seite sowieso, was eine Schwangerschaft anbelangt, stillgelegt. Wenn die Verklebung dieses Eierstocks wirklich die einzige Ursache fuer eine Bauchhoehlenschwangerschaft war, kann die andere Seite normal funktionieren. Leider ist das aber nicht sicher, selbst wenn der Eierstock aeusserlich gesund aussieht. Es koennte daher tatsaechlich sein, dass die sicherste Moeglichkeit fuer dich, schwanger zu werden, in einer in-vitro Fertilisation besteht. Diese Methode ist heutzutage schon sehr ausgefeilt, und du bist ja nicht, wie viele Frauen, die damit behandelt werden, primaer unfruchtbar, sondern hast vermutlich eine normale Hormonproduktion und damit normale Eireifung, sodass die mechanische Blockade das einzige Hindernis fuers Schwangerwerden darstellt.
Bitte lass dich da noch mal von deiner Frauenaerztin oder deinem Frauenarzt beraten. Aber wie schon gesagt, lass dir wirklich genug Zeit, damit du deinen Kummer und deine Enttaeuschung verarbeiten kannst
Liebe Gruesse, Dr. Karin Anderson

 
 

Aktuell im Forum gelesen

Thema / Erstellt von

Letzter Beitrag

Antw.

Hits

Ritzen!!!
Rilika

17.04.2009 um 04:54
von Unregistriert Direkt zum letzten Beitrag springen

10

2.067

02.10.2007 um 11:18
von BlueEyes Direkt zum letzten Beitrag springen

5

1.282

23.11.2012 um 02:38
von Dr. Karin AndersonExpoerte Direkt zum letzten Beitrag springen

1

996

25.11.2006 um 13:46
von AnNa Direkt zum letzten Beitrag springen

1

1.038

21.12.2003 um 02:53
von Dr. Karin AndersonExpoerte Direkt zum letzten Beitrag springen

4

916

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung