Logo

Smart Systems, Master of Science

Smart Systems, Master of Science

Logo

Smart Systems sind Geräte, die aufgrund der von ihnen erfassten Sensorwerte eigenständig Entscheidungen treffen und diese über eine geeignete Aktorik weitergeben. Hierbei spielen Sicherheitsaspekte, Zuverlässigkeit, Miniaturisierung, Energieverbrauch und intelligente Datenverarbeitung eine entscheidende Rolle.
Für adäquate Lösungen ist es notwendig, das Smart System zusammen mit seiner Umgebung als Ganzes (Systemgedanke) zu betrachten. Anfänge dieser Entwicklung finden sich in eigenständigen Entscheidungen von Anlagen über ihre Wartungszeiten, intelligenten Implantaten in der Medizintechnik und in intelligenter Reaktion auf Sensordaten, etwa bei automatischen Vorgängen im Automotive-Bereich (Kfz).

Der Studiengang Smart Systems vermittelt Wissen und Fähigkeiten in interdisziplinären Gebieten und führt diese in einem Systemansatz zusammen. Für erfolgreiche Konzeption, Design, Simulation, Programmierung, Fertigung, Test und Wartung von Smart Systems ist es unumgänglich, solide Kenntnisse in mehreren der beteiligten Bereiche, wie Regelungstechnik, Simulation, Mikroelektronik, Mikrosystemtechnik, Sensoren und Aktoren, Optoelektronik, Kodierung, etc. zu haben. Erst die Verbindung der verschiedenen Fachdisziplinen mit den jeweils unterschiedlichen Vorgehensstrategien bringt die richtige Problemlösung.

Durch enge Anbindung an FuE-Arbeiten wird sichergestellt, dass Studierende künftige Entwicklungen nicht nur absehen und berücksichtigen können, sondern auch daran gestalterisch teilnehmen können.

Dieses 3-semestrige Aufbaustudium vermittelt hochqualifiziertes Fachwissen mit einer starken internationalen Ausrichtung. Das Studium wird mit hervorragenden Labors (Reinräumen) unterstützt. Für die Fachrichtung Mikrosystemtechnik bietet das Programm einen Anschluss zum gemeinsamen Promotionskolleg mit der Universität Freiburg und ermöglicht die weitere Qualifikation mit einem Doktorat.

Quelle: Hochschule Furtwangen - Informatik, Technik, Wirtschaft, Medien, Gesundheit vom 23.11.2018

  • Studienfeld(er)
    Mikroelektronik; Sicherheitstechnik; Sicherheitswesen
  • Zulassungsmodus
    Örtliche Zulassungsbeschränkung, zwingend mit NC
  • Studienbeginn
    Sommer- und Wintersemester
  • Weitere Informationen zu Zugangs- und Zulassungsbedingungen
    Hochschulzugangsberechtigung und erster berufsqualifizierender Hochschulabschluss in einem dem Masterstudiengang entsprechenden Fachgebiet
  • Vorlesungszeit
    04.10.2021 - 29.01.2022
    Vorlesungsbeginn 1. Semester Tuttlingen: 05.10.2021 / Furtwangen und Villingen-Schwenningen: 06.10.2021 Vorlesungsbeginn 2. Semester und höher: 04.10.2021
  • Bewerbungsfrist für Fächer mit Zulassungsbeschränkung
    15.04.2021 - 31.07.2021
  • Bewerbungsfrist für EU-Ausländer
    15.04.2021 - 31.07.2021
  • Bewerbungsfrist für Nicht-EU-Ausländer
    15.04.2021 - 31.07.2021
  • Die Informationen über die Hochschulen und deren Studienangebote werden durch Zugriff auf den Hochschulkompass der HRK erzeugt.
    Stand: 17.04.2021
Tobias Hauser
Diese Serviceleistungen bietet jeder Studentenberater der TK
  • Zeugnisbeglaubigungen
  • Infos zur Versicherung bei Nebenjobs
  • Bescheinigungen (z.B. fürs BAföG-Amt)
  • Infos für ausländische Studierenden
  • Tipps zur Krankenversicherung während des Studiums, bei Auslandssemestern und nach Ende der Krankenversicherungspflicht als Studierende/r
  • Kontaktvermittlung zu Einrichtungen der Hochschule
  • Vorbereitung auf den Beruf
Jetzt Mitglied werden

Ad