Hochschulkarte

Wirtschaftspädagogik (Business and Economics Education)

Universität Konstanz „Gelände der Universität Konstanz“ von Rizzo - Eigenes Werk. Lizenziert unter CC BY-SA 3.0 über Wikimedia Commons. Universität Konstanz (Foto: „Gelände der Universität Konstanz“ von Rizzo - Eigenes Werk. Lizenziert unter CC BY-SA 3.0 über Wikimedia Commons.)

Wirtschaftspädagogik (Business and Economics Education), Master

Studienort, Standort
Konstanz
Abschluss
Master
Abschlussgrad
Master of Science
Lehramt für
Lehramt für die beruflichen Fächer der Sekundarstufe II
Regelstudienzeit
4 Semester
Akkreditierung
Ja
Studienformen
Vollzeitstudium
Hauptunterrichtssprache
Deutsch
Weitere Sprachen
Englisch
Anmerkungen zum Studiengang
Perspektive durch Vielfalt: Nach dem Studiengang können Sie eine Laufbahn als LehrerIn an kaufmännischen Schulen einschlagen oder in der betrieblichen Praxis durchstarten.
\

Im Studium beschäftigen Sie sich vertieft mit Fragen der Berufs- und Wirtschaftspädagogik und wählen eines von 14 Wahlpflichtfächern.
\

Sie sind uns auch dann willkommen, wenn Sie im Bachelor noch keine Kurse in Betriebs- und Wirtschaftspädagogik belegt haben.
\

Bewerbungsfrist: 30. April. Bitte informieren Sie sich rechtzeitig auf unserer Homepage über abweichende Bewerbungsfristen.

Was ist "Pädagogik"?

Pädagogik (Wortbildung aus altgriechisch παιδαγωγικὴ τέχνη paidagōgikḗ téchnē = „Technik“, „Kunst“, „Wissenschaft“ der Kindesführung) und Erziehungswissenschaft sind Bezeichnungen für eine wissenschaftliche Disziplin, die sich mit der Theorie und Praxis von Bildung und Erziehung hauptsächlich von Kindern und Jugendlichen auseinandersetzt.
Die Unterscheidung der Bezeichnungen ist vornehmlich historisch zu betrachten: Nach heutigem Verständnis kommt der Erziehungswissenschaft die Doppelrolle zu, als Reflexionswissenschaft Bildungs- und Erziehungszusammenhänge zu erforschen, aber als Handlungswissenschaft auch Vorschläge zu machen, wie Bildungs- und Erziehungspraxis gestaltet und verbessert werden kann.
Pädagogik bzw. Erziehungswissenschaft wird an Schulen auch als eigenständiges Fach unterrichtet, so in einigen deutschen Bundesländern an Gymnasien und Gesamtschulen als Fach des sozialwissenschaftlichen Bereichs der Gymnasialen Oberstufe und in anderer Form und Schwerpunktsetzung in der Erzieherausbildung. Die Bildungswissenschaft beschäftigt sich mit einer ganzheitlichen Ansicht des lebenslangen Bildungs- bzw. Lernprozesses, stützt sich hierbei auf erziehungswissenschaftliche, pädagogische, psychologische und soziologische Theorien und Erkenntnisse.

Quelle: Wikipedia

Studienfeld(er) / Schwerpunkt(e)

Studienfeld(er)
Berufspädagogik; Wirtschaft und Verwaltung (Lehramt); Wirtschaftspädagogik
Schwerpunkt(e)
Chemie; Deutsch, Englisch, Französisch; Erziehungswissenschaften; Geschichte; Informatik, Mathematik; Italienisch, Spanisch, Russisch; Physik; Politikwissenschaft; Sport; Wirtschaftspädagogik

Zugangs- und Zulassungsvoraussetzungen

Zulassungsmodus
Örtliche Zulassungsbeschränkung,zwingend mit NC
Studienbeginn
nur Wintersemester
Weitere Informationen zu Zugangs- und Zulassungsbedingungen
a) ein Abschluss in einem wirtschaftswissenschaftlichen oder wirtschaftspädagogischen Bachelorstudiengang, für den eine Regelstudienzeit von mindestens drei Studienjahren festgesetzt ist, mit mindestens der Gesamtnote ?3,0? an einer Hochschule oder einer staatlichen oder staatlich anerkannten Berufsakademie oder ein anerkanntes (ausländisches) Äquivalent,

b) mindestens 17 ECTS-Credits in einem erziehungswissenschaftlichen oder wirtschaftspädagogischen Studiengebiet (darunter mindestens 3 ECTS-Credits aus unterrichtspraktischen Studien),

c) mindestens 16 ECTS-Credits in einem bei der Bewerbung anzugebenden Wahlpflichtfach (entfällt bei der Wahl des Wahlpflichtfachs Wirtschaft),

d) ein mindestens vierwöchiges Schulpraktikum,

e) für ausländische Studienbewerber ohne deutsche Hochschulzugangsberechtigung: ausreichende Deutschkenntnisse (vgl. § 4 Abs. 2 g).

Anm: Das Erfüllen der Zugangsvoraussetzungen begründet keinen Anspruch auf einen Studienplatz.



Sollten die erforderlichen Studienleistungen oder Praktika zum Bewerbungszeitpunkt fehlen, können diese im Rahmen einer zweisemestrigen Nachqualifizierung erworben werden. Die Einschreibung in das Masterprogramm erfolgt in diesem Fall unter Vorbehalt.
Weitere Informationen zu Zugangs- und Zulassungsbedingungen

Hochschulweit geltende Fristen und Termine

Vorlesungszeit
22.10.2018 - 16.02.2019
Bewerbungsfrist für Fächer mit Zulassungsbeschränkung
Anmeldefrist für Fächer ohne Zulassungsbeschränkung
Einschreibefrist Studienanfänger für Fächer ohne Zulassungsbeschränkung
gemäß Zulassungsbescheid
Bewerbungsfrist für EU-Ausländer
15.7.2018 (zulassungsbeschränkte Studiengänge) bzw. 15.9.2018 (zulassungsfreie Studiengänge), sofern beim Studiengang nicht anders angegeben
Bewerbungsfrist für Nicht-EU-Ausländer
15.7.2018 (zulassungsbeschränkte Studiengänge) bzw. 15.9.2018 (zulassungsfreie Studiengänge), sofern beim Studiengang nicht anders angegeben
Einschreibefrist für die Rückmeldung
Einschreibefrist für Hochschulwechsler
Fristen für Auswahlverfahren oder Eignungsprüfungen

Kontakt/Ansprechpartner

Universität Konstanz\ \ Fachbereich Wirtschaftswissenschaften\ \ Postfach 127
Hausanschrift
Universitätsstr. 10, 78457 Konstanz
Telefon
07531 / 88-5060
Telefax
07531 /
Ansprechpartner weiterführendes Studium
Ansprechpartner
Roswitha Burkhart

Weitere Ansprechpartner findest du hier!


Die Informationen über die Hochschulen und deren Studienangebote werden durch Zugriff auf den Hochschulkompass der HRK erzeugt. Stand: 10.10.2018

Studentenservice

Den gesamten Studentenservice findest du hier!

Services
Service

Hochschulkarte

Suche

Mimadeo / shutterstock.com
Über 19.000 Studiengänge an 747 Hochschulstandorten
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung