Hochschulkarte

Internet der Dinge - Gestaltung vernetzter Systeme

Hochschule für Gestaltung Schwäbisch Gmünd „HFGGmünd1“ von Gmünder at de.wikipedia - Eigenes Werk (Originaltext: selbst erstellt)Transferred from de.wikipedia to Commons by User:Brackenheim using CommonsHelper.. Lizenziert unter CC BY-SA 3.0 über Wikimedia Commons. Hochschule für Gestaltung Schwäbisch Gmünd (Foto: „HFGGmünd1“ von Gmünder at de.wikipedia - Eigenes Werk (Originaltext: selbst erstellt)Transferred from de.wikipedia to Commons by User:Brackenheim using CommonsHelper.. Lizenziert unter CC BY-SA 3.0 über Wikimedia Commons.)

Internet der Dinge - Gestaltung vernetzter Systeme, Bachelor of Arts

Studienort, Standort
Schwäbisch Gmünd
Internetseite
Abschluss
Bachelor of Arts
Abschlussgrad
Bachelor of Arts
Regelstudienzeit
7 Semester
Akkreditierung
Ja
Studienformen
Vollzeitstudium
Hauptunterrichtssprache
Deutsch

Was ist "Internet der Dinge - Gestaltung vernetzter Systeme"?

Das Internet der Dinge (IdD) (auch: „Allesnetz“; englisch Internet of Things, Kurzform: IoT) ist ein Sammelbegriff für Technologien einer globalen Infrastruktur der Informationsgesellschaften, die es ermöglicht, physische und virtuelle Gegenstände miteinander zu vernetzen und sie durch Informations- und Kommunikationstechniken zusammenarbeiten zu lassen.Mit Technologien des „Internets der Dinge“ implementierte Funktionen erlauben die Interaktion zwischen Mensch und hierüber vernetzten beliebigen elektronischen Systemen sowie zwischen den Systemen an sich. Sie können darüber hinaus auch den Menschen bei seinen Tätigkeiten unterstützen. Die immer kleineren eingebetteten Computer sollen Menschen unterstützen, ohne abzulenken oder überhaupt aufzufallen. So werden z. B. miniaturisierte Computer, sogenannte Wearables, mit unterschiedlichen Sensoren direkt in Kleidungsstücke eingearbeitet.
In seinem Aufsatz von 1991 The Computer for the 21st Century sprach Mark Weiser unter dem Begriff „Ubiquitous Computing“ zum ersten Mal von dieser Vision.
Das Internet der Dinge bezeichnet die Verknüpfung eindeutig identifizierbarer physischer Objekte (things) mit einer virtuellen Repräsentation in einer Internet-ähnlichen Struktur. Es besteht nicht mehr nur aus menschlichen Teilnehmern, sondern auch aus Dingen. Der Begriff „Internet of Things“ geht auf Kevin Ashton zurück, der ihn 1999 erstmals verwendete. Bekannt wurde das Internet der Dinge durch die Aktivitäten der „Auto-ID Labs“.Die automatische Identifikation mittels RFID wird oft als Grundlage für das Internet der Dinge angesehen. Allerdings kann eine eindeutige Identifikation von Objekten auch mittels Strichcode oder 2D-Code erfolgen. Bauteile wie Sensoren und Aktoren erweitern die Funktionalität um die Erfassung von Zuständen bzw. die Ausführung von Aktionen. Erweiterte Definitionen zum Internet der Dinge betonen die Zugehörigkeit zum zukünftigen Internet (auch engl.: Future Internet) sowie die Abgrenzung von verwandten Forschungsthemen.

Quelle: Wikipedia

Studienfeld(er) / Schwerpunkt(e)

Studienfeld(er)
Mediendesign; Medieninformatik; Medientechnik
Schwerpunkt(e)
Mobile Technologien; Nutzerzentrierte Entwicklung; Physical Computing; Technologien im Raum

Zugangs- und Zulassungsvoraussetzungen

Zulassungsmodus
Keine Zulassungsbeschränkung, ohne NC
Studienbeginn
Sommer- und Wintersemester
Weitere Informationen zu Zugangs- und Zulassungsbedingungen
künstlerisch/fachliche Eignungsprüfung

Hochschulweit geltende Fristen und Termine

Vorlesungszeit
01.10.2018 - 31.01.2019
Bewerbungsfrist für Fächer mit Zulassungsbeschränkung
für das Wintersemester 2018-2019: 15. Mai 2018
Anmeldefrist für Fächer ohne Zulassungsbeschränkung
bei Hochschule erfragen
Einschreibefrist Studienanfänger für Fächer ohne Zulassungsbeschränkung
bei Hochschule erfragen
Bewerbungsfrist für EU-Ausländer
bei Hochschule erfragen
Bewerbungsfrist für Nicht-EU-Ausländer
bei Hochschule erfragen
Einschreibefrist für die Rückmeldung
bei Hochschule erfragen
Einschreibefrist für Hochschulwechsler
bei Hochschule erfragen
Fristen für Auswahlverfahren oder Eignungsprüfungen
Termin für Bewerbung zum Aufnahmeverfahren der Bachelor-Studiengänge mit Eignungsprüfung: Bachelor-Studiengänge: 15. Mai (für Wintersemester) und 15. November (für Sommersemester)

Kontakt/Ansprechpartner

Studienberatung
Hausanschrift
Rektor-Klaus-Straße 100, 73525 Schwäbisch Gmünd
Telefon
07171 / 602-600
Telefax
07171 / 69259
Internetseite
Leiter
Ansprechpartner
Herr Prof. Michael Götte
Telefon
07171 / 602-611
Telefax
07171 / 69259

Weitere Ansprechpartner findest du hier!


Die Informationen über die Hochschulen und deren Studienangebote werden durch Zugriff auf den Hochschulkompass der HRK erzeugt. Stand: 25.11.2018

Studentenservice

Den gesamten Studentenservice findest du hier!

Services
Service

Hochschulkarte

Suche

Mimadeo / shutterstock.com
Über 19.000 Studiengänge an 747 Hochschulstandorten
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung