Rund 85 % aller Sinneseindrücke nehmen wir Menschen über unsere Augen wahr. Die Anforderungen und die persönlichen Ansprüche an das gute Sehen steigen ständig. Andererseits sind wir aufgrund der demografischen Entwicklung mit einem ständig wachsenden Anteil älterer Menschen konfrontiert, die mit zunehmendem Lebensalter immer häufiger unter Sehstörungen leiden. Der Versorgungsbedarf wird also in den kommenden Jahren kontinuierlich wachsen.

Haben Sie Lust zum Umgang mit Menschen? Sind Sie daran interessiert, Menschen mit Sehstörungen zu helfen? Sind Sie bereit, sich hierfür Knowhow im Umgang mit Menschen sowie auf technisch- wissenschaftlichem Gebiet zu erwerben?

Unser Studiengang Augenoptik befindet sich seit 2012 in einem hochmodern ausgestatteten, barrierefreien Gebäude mit zahlreichen Laborräumen und neuester Technik.

Nach Ab­schluss Ih­res Stu­di­ums Ba­che­lor of Sci­ence kön­nen Sie Seh­pro­ble­me er­ken­nen, ana­ly­sie­ren und be­han­deln. Nach dem Mas­ter­stu­di­um sind die­se Kennt­nis­se ver­tieft und au­ßer­dem durch die Qua­li­fi­ka­ti­on zum wis­sen­schaft­li­chen Ar­bei­ten in Füh­rungs­po­si­tio­nen er­wei­tert.

Nach dem Stu­di­e­nen­de im Stu­di­en­gang Au­gen­op­tik/Optometrie steht Ih­nen eine Viel­zahl von Be­rufs­mög­lich­kei­ten of­fen:

• Sie kön­nen in ei­nem der zahl­rei­chen op­ti­schen Fach­ge­schäf­ten ar­bei­ten, dort auch Führungspositionen übernehmen und kom­pe­tent Ihre Kun­den ver­sor­gen.
• Sie sind bestens qualifiziert, um in einer medizinische Einrichtung zu arbeiten, wie z.B. bei Augenärzten oder in Laserzentren. Dort können Sie Vor- und Nachuntersuchungen an den Patienten durchführen.
• Sie können auch in eines der zahlreichen Kontaktlinseninstitute gehen und sich dort weiter spezialisieren.
• Sie haben hervorragende Chancen, in die Industrie zu gehen. Dort gibt es ein breites Spektrum an Angeboten, wie z.B. die Brillenglasindustrie (Entwicklung und Design von Gläsern/Fassungen oder Produkt- und Qualitätsmanagement), die Automobilindustrie (Scheinwerferentwicklung) oder auch die Medizintechnik (Geräteentwicklung).
• Auch die Redaktionen der Fachverlage sind interessante Arbeitsplätze für Augenoptiker und Optometristen.
• Wenn Sie anschließend an das Studium Augenoptik/Optometrie noch das Fach Hörakustik/Audiologie studieren, können Sie sich viele Fächer aus dem Erststudium anerkennen lassen, da diese gemeinsam unterrichtet werden. So können Sie in relativ kurzer Zeit zu einem Doppelabschluss gelangen.
• Mit ei­nem Mas­ter­ab­schluss ha­ben Sie Aus­sicht auf Füh­rungs­po­si­tio­nen in re­nom­mier­ten op­ti­schen Fir­men, For­schungs­la­bors, Kli­ni­ken, Au­gen­arzt­pra­xen, re­frak­ti­ven Zen­tren und an­der­wei­ti­gen me­di­zi­ni­schen Ver­sor­gungs­ein­rich­tun­gen. Auch öffnet ein Masterabschluss den Weg zu einer Lehrtätigkeit z.B. in Berufsschulen.

Quelle: Hochschule Aalen - Technik und Wirtschaft Campus "Burren" vom 22.10.2019

  • Studienfeld(er)
    Augenoptik
  • Zulassungsmodus
    Keine Zulassungsbeschränkung, ohne NC
  • Studienbeginn
    nur Wintersemester
  • Weitere Informationen zu Zugangs- und Zulassungsbedingungen
    Hochschuleigenes Auswahlverfahren
Zugangsbedingungen
  • Meisterprüfung und/oder gleichwertige berufliche Aufstiegsfortbildung
    • einem Beratungsgespräch an der Hochschule
  • Mehrjährige Berufsausbildung und/oder Berufserfahrung mit fachlicher Nähe zum Studienfach
    • einem Beratungsgespräch an der Hochschule
    • einer Eignungsprüfung
  • Vorlesungszeit
    01.09.2021 - 28.02.2022
  • Bewerbungsfrist für Fächer mit Zulassungsbeschränkung
    05.11.2018 - 05.11.2018
  • Anmeldefrist für Fächer ohne Zulassungsbeschränkung
    05.11.2018 - 05.11.2018
  • Bewerbungsfrist für EU-Ausländer
    05.11.2018 - 05.11.2018
  • Bewerbungsfrist für Nicht-EU-Ausländer
    05.11.2018 - 05.11.2018
  • Die Informationen über die Hochschulen und deren Studienangebote werden durch Zugriff auf den Hochschulkompass der HRK erzeugt.
    Stand: 28.08.2021

Ad