Die Katholische Theologie definiert ihre Aufgabe als wissenschaftliche Durchdringung des christlichen Glaubensverständnisses, das in der geschichtlichen Offenbarung Gottes im Alten und Neuen Testament und in der Auslegung der geoffenbarten Wahrheit durch die Glaubensgemeinschaft der Kirche gründet. Die verschiedenen Disziplingruppen (Biblische Theologie, Kirchengeschichte, Philosophie, Systematische und Praktische Theologie) leisten mit einer Vielzahl wissenschaftlicher Methoden die Reflexion über den Glauben.

Perspektiven – welche Möglichkeiten bietet dieser Studiengang?

Der Abschluss in diesem Studiengang gilt als „nicht-kanonisch“. Das bedeutet, dass die Absolvent*Innen in der Regel nicht in die Pastoralreferenten-Ausbildung eintreten können. Dagegen eröffnet der Bachelor Katholisch-Theologische Studien eine Vielzahl anderer Berufseinstiegsmöglichkeiten. Insbesondere durch die Profilmodule I und II ist den Studierenden Gelegenheit gegeben, eigene Schwerpunkte zu setzen und sich im Hinblick auf ein späteres Berufsfeld zu profilieren

So können z.B. im Profilmodul II im Hinblick auf bestimmte Berufsfelder Praktika mit bis zu 10 ECTS-Punkten eingebracht werden bzw. durch geeignete Veranstaltungen am Zentrum für Schlüsselqualifikationen erkennbare Interessenschwerpunkte gesetzt werden. Denkbar sind neben Tätigkeiten im kirchlichen Umfeld vielfältige berufliche Entwicklungsmöglichkeiten im Bereich Journalismus, Medien- und Verlags- oder Museumswesen, in der Erwachsenenbildung sowie nicht zuletzt auch auf nationaler oder internationaler Ebene im Bereich der Integrations- und Entwicklungszusammenarbeit.

Andererseits können durch gezielte Kombination fachwissenschaftlicher Veranstaltungen anderer Fakultäten Kenntnisse erworben werden, die eine Fortsetzung des Studiums in einem anschlussfähigen Master ermöglichen. Die Theologische Fakultät hält mit dem Masterstudiengang Caritaswissenschaft und Ethik schon einen solchen anschlussfähigen Masterstudiengang vor und wird voraussichtlich ab dem SoSe 2019 einen interdisziplinär ausgerichteten Masterstudiengang Religionswissenschaft anbieten, der für viele Absolventen und Absolventinnen des BA Katholisch-Theologische Studien ein attraktives Angebot sein wird. Darüber hinaus sind z.B. durch Studiengänge wie „Interdisziplinäre Anthropologie“, „Mittelalter- und Renaissance-Studien“ oder auch „Medien- und Kulturwissenschaft“ bereits an der Universität Freiburg verschiedene Möglichkeiten gegeben, ein wissenschaftliches Studium mit dem Master of Arts abzuschließen. Somit ist auch ein wissenschaftlicher Berufsweg offen.

Quelle: Albert-Ludwigs-Universität Freiburg im Breisgau vom 14.11.2018

  • Studienfeld(er)
    Katholische Theologie
  • Zulassungsmodus
    Keine Zulassungsbeschränkung, ohne NC
  • Studienbeginn
    Sommer- und Wintersemester
  • Vorlesungszeit
    19.10.2020 - 13.02.2021
    Aufgrund der aktuellen Situation (Corona) können sich die Vorlesungszeiten für das Wintersemester 2020/2021 verschieben.
  • Bewerbungsfrist für Fächer mit Zulassungsbeschränkung
    01.06.2020 - 15.07.2020
  • Anmeldefrist für Fächer ohne Zulassungsbeschränkung
    01.06.2020 - 09.10.2020
  • Bewerbungsfrist für EU-Ausländer
    01.06.2020 - 15.07.2020
  • Bewerbungsfrist für Nicht-EU-Ausländer
    01.06.2020 - 15.07.2020
  • Die Informationen über die Hochschulen und deren Studienangebote werden durch Zugriff auf den Hochschulkompass der HRK erzeugt.
    Stand: 27.03.2021
Sarah Schmidt
Diese Serviceleistungen bietet jeder Studentenberater der TK
  • Zeugnisbeglaubigungen
  • Infos zur Versicherung bei Nebenjobs
  • Bescheinigungen (z.B. fürs BAföG-Amt)
  • Infos für ausländische Studierenden
  • Tipps zur Krankenversicherung während des Studiums, bei Auslandssemestern und nach Ende der Krankenversicherungspflicht als Studierende/r
  • Kontaktvermittlung zu Einrichtungen der Hochschule
  • Vorbereitung auf den Beruf
Jetzt Mitglied werden

Ad