Logo

Islamische Praktische Theologie für Seelsorge und Soziale Arbeit, Master

  • Hochschule: Eberhard Karls Universität Tübingen
  • Studienort, Standort: Tübingen
  • Abschluss: Master, Master of Arts
  • Zielgruppe: Mit der Wahl des Studiengangs Islamische Praktische Theologie "Seelsorge" erwartet Studierende ein facettenreiches, praxisorientiertes Master-Studium an einem lebendigen, innovativen theologischen Zentrum. Die Studierenden erhalten Gelegenheit, ihre fachlichen Interessen zu vertiefen, diese wissenschaftlich zu fundieren und in Form einer Praxis der islamischen Theologie weiter zu entwickeln und umzusetzen. Dieser Studiengang ist ein Novum in Deutschland. Er ist interdisziplinär und interreligiös ausgerichtet und zielt auf die Ausbildung islamischer Seelsorgerinnen und Seelsorger sowie die Vermittlung von Handlungskompetenzen für die Arbeitsfelder der Sozialen Arbeit ab. Studierende erhalten in diesem Masterstudiengang die Möglichkeit, ihre Fähigkeiten in verschiedenen Praxisfeldern (Seelsorge in Krankenhäusern und Gefängnissen, Flüchtlingsarbeit, Jugendarbeit, Beratung von Gemeinden, etc.) zu reflektieren. Charakteristisch für diesen Masterstudiengang sind die verpflichtenden Praktika in jedem Semester. Durch die professionelle und systematische theoretische und praktische Ausbildung wird den Absolventinnen und Absolventen dieses Faches die Arbeit in zahlreichen Arbeitsfeldern in Deutschland und darüber hinaus ermöglicht. Dazu gehören u.a. gesellschaftliche Einrichtungen wie z.B. Krankenhäuser, Gefängnisse, Flüchtlingsberatung, Militär, Schulen, Altenhilfe, Moscheegemeinden, etc.
  • Semesterstart: Start: Wintersemester Wintersemester
  • Regelstudienzeit: 4 Semester
  • Mastertyp nach Kultusministerkonferenz: konsekutiv
  • Studienformen: Vollzeitstudium
  • Hauptunterrichtssprache: Deutsch
  • Weitere Informationen: Eberhard-Karls-Universität Tübingen

Islamische Praktische Theologie für Seelsorge und Soziale Arbeit, Master

Logo

  • Hochschule: Eberhard Karls Universität Tübingen
  • Studienort, Standort: Tübingen
  • Abschluss: Master, Master of Arts
  • Zielgruppe: Mit der Wahl des Studiengangs Islamische Praktische Theologie "Seelsorge" erwartet Studierende ein facettenreiches, praxisorientiertes Master-Studium an einem lebendigen, innovativen theologischen Zentrum. Die Studierenden erhalten Gelegenheit, ihre fachlichen Interessen zu vertiefen, diese wissenschaftlich zu fundieren und in Form einer Praxis der islamischen Theologie weiter zu entwickeln und umzusetzen. Dieser Studiengang ist ein Novum in Deutschland. Er ist interdisziplinär und interreligiös ausgerichtet und zielt auf die Ausbildung islamischer Seelsorgerinnen und Seelsorger sowie die Vermittlung von Handlungskompetenzen für die Arbeitsfelder der Sozialen Arbeit ab. Studierende erhalten in diesem Masterstudiengang die Möglichkeit, ihre Fähigkeiten in verschiedenen Praxisfeldern (Seelsorge in Krankenhäusern und Gefängnissen, Flüchtlingsarbeit, Jugendarbeit, Beratung von Gemeinden, etc.) zu reflektieren. Charakteristisch für diesen Masterstudiengang sind die verpflichtenden Praktika in jedem Semester. Durch die professionelle und systematische theoretische und praktische Ausbildung wird den Absolventinnen und Absolventen dieses Faches die Arbeit in zahlreichen Arbeitsfeldern in Deutschland und darüber hinaus ermöglicht. Dazu gehören u.a. gesellschaftliche Einrichtungen wie z.B. Krankenhäuser, Gefängnisse, Flüchtlingsberatung, Militär, Schulen, Altenhilfe, Moscheegemeinden, etc.
  • Semesterstart: Start: Wintersemester Wintersemester
  • Regelstudienzeit: 4 Semester
  • Mastertyp nach Kultusministerkonferenz: konsekutiv
  • Studienformen: Vollzeitstudium
  • Hauptunterrichtssprache: Deutsch
  • Weitere Informationen: Eberhard-Karls-Universität Tübingen

Der Masterstudiengang "Islamische Praktische Theologie (Seelsorge)" bietet den Studierenden eine fundierte akademische Ausbildung, die sie befähigt, an der Schnittstelle von religiösen (insbes. islamischen), gesellschaftlichen und kulturellen Themen und Problemstellungen wissenschaftlich und praktisch zu arbeiten.

Studierende können nach Abschluss ihres Masterstudiums gewissenhaft und detailgenau arbeiten und ihre eigenen oder die Erfahrungen anderer systematisch reflektieren. Des Weiteren fördert der Masterstudiengang die generelle schriftliche und mündliche Kommunikationsfähigkeit der Studierenden, die, rhetorisch sensibilisiert, mit der Bedeutung sprachlicher Feinheiten und Nuancen vertraut sind. Studentinnen und Studenten können selbstständig nach wissenschaftlichen Grundsätzen arbeiten, wissenschaftliche Methoden anwenden, stichhaltig und sachlich-fundiert argumentieren, eigenständig interpretieren und erlernte Erkenntnisse rational und kritisch hinterfragen.

Mit der Wahl des Studiengangs „Islamische Praktische Theologie (Seelsorge)“ erwartet Studierende ein facettenreiches, praxisorientiertes Master-Studium an einem lebendigen, innovativen theologischen Zentrum.

Die Studierenden erhalten Gelegenheit, ihre fachlichen Interessen zu vertiefen, diese wissenschaftlich zu fundieren und in Form einer Praxis der islamischen Theologie weiter zu entwickeln und umzusetzen.

Dieser Studiengang ist ein Novum in Deutschland. Er ist interdisziplinär und interreligiös ausgerichtet und zielt auf die Ausbildung islamischer Seelsorgerinnen und Seelsorger sowie die Vermittlung von Handlungskompetenzen für die Arbeitsfelder der Sozialen Arbeit ab. Studierende erhalten in diesem Masterstudiengang die Möglichkeit, ihre Fähigkeiten in verschiedenen Praxisfeldern (Seelsorge in Krankenhäusern und Gefängnissen, Flüchtlingsarbeit, Jugendarbeit, Beratung von Gemeinden, etc.) zu reflektieren.

Charakteristisch für diesen Masterstudiengang sind die verpflichtenden Praktika in jedem Semester. Diese bieten sowohl die Gelegenheit, die verschiedenen seelsorgerlichen Arbeitsfelder kennenzulernen, als auch verschiedene wissenschaftliche Ansätze und Theorien kritisch zu hinterfragen. Ebenso ermöglichen die Praktika die Entwicklung eigener Forschung.

Der Masterstudiengang "Islamische Praktische Theologie (Seelsorge)" befähigt seine Studentinnen und Studenten zur selbstständigen praktischen und wissenschaftlichen Arbeit im seelsorgerlichen und sozialen Bereich.

Durch die professionelle und systematische theoretische und praktische Ausbildung wird den Absolventinnen und Absolventen dieses Faches die Arbeit in zahlreichen Arbeitsfeldern in Deutschland und darüber hinaus ermöglicht. Dazu gehören u.a. gesellschaftliche Einrichtungen wie z.B. Krankenhäuser, Gefängnisse, Flüchtlingsberatung, Militär, Schulen, Altenhilfe, Moscheegemeinden, etc.

Zudem befähigt der Masterstudiengang „Islamische Praktische Theologie (Seelsorge)“ zu selbständiger Forschung auf fortgeschrittenem Niveau und bietet die Möglichkeit für eine anschließende Promotion. Die praxisorientierten Lernmethoden und der vielfältige Praxisbezug des Masterstudiengangs spannen einen Bogen von der Botschaft des Islams und seiner reichen Tradition hin zur modernen pluralen Gesellschaft.

Quelle: Eberhard-Karls-Universität Tübingen vom 14.05.2019

  • Studienfeld(er)
    Islamische Theologie
  • Vorlesungszeit
    18.10.2021 - 12.02.2022
  • Bewerbungsfrist für Fächer mit Zulassungsbeschränkung
    01.06.2021 - 31.07.2021
  • Anmeldefrist für Fächer ohne Zulassungsbeschränkung
    01.06.2021 - 30.09.2021
  • Bewerbungsfrist für EU-Ausländer
    01.06.2021 - 31.07.2021
  • Bewerbungsfrist für Nicht-EU-Ausländer
    01.06.2021 - 31.07.2021
  • Die Informationen über die Hochschulen und deren Studienangebote werden durch Zugriff auf den Hochschulkompass der HRK erzeugt.
    Stand: 28.08.2021

Ad