Logo

Nachhaltige Bioprozesstechnik, Master of Science

Nachhaltige Bioprozesstechnik, Master of Science

Logo

Im Studiengang „Nachhaltige Bioprozesstechnik“ werden die Studierenden aufbauend auf ihrem Bachelor-Studium im Bereich der Natur- oder Ingenieurwissenschaften dazu befähigt, hierzu einen Beitrag zu leisten. Der Schwerpunkt liegt in der Nutzung von biokatalytischen Systemen zur Produktherstellung, also dem Einsatz von Enzymen oder Mikroorganismen.

Die in der Theorie vermittelten Grundlagen werden im Rahmen eines Projektsemesters konkret in Projekten umgesetzt. Die Studierenden werden befähigt, Prozesse und Anlagen zu planen, aufzubauen, zu betreiben, zu bewerten und zu verbessern. Viele Lehrveranstaltungen werden in seminaristischer Form durchgeführt, wodurch wissenschaftliches Arbeiten, das Umsetzen anspruchsvoller Entwicklungsaufgaben und Teamarbeit trainiert werden. Schon die Projekte im Projektsemester können in enger Zusammenarbeit mit der Industrie durchgeführt werden. Das Masterstudium der „Nachhaltigen Bioprozesstechnik“ zeichnet sich durch seinen hohen Projektanteil und seine Nähe zur industriellen Praxis aus. Gleichzeitig werden die Studierenden zum wissenschaftlichen Arbeiten und Forschen befähigt.

Ergänzt werden die technisch-naturwissenschaftlichen Anteile im Studium durch das Life Cycle Assessment“ (Lebenszyklusanalyse, LCA), bei der eine systematische Analyse der Umwelteinwirkungen während des gesamten Lebensweges eines Produktes vorgenommen wird und durch ein Modul „Nachhaltige Betriebswirtschaftslehre“.

Ziel ist es, dass es unseren Absolventen in ihrem späteren Berufsleben gelingt, Prozesse nachhaltiger und zukunftsfähiger zu gestalten.

Quelle: Hochschule Furtwangen - Informatik, Technik, Wirtschaft, Medien, Gesundheit vom 19.11.2018

  • Studienfeld(er)
    Maschinenbau; Naturschutz, Umweltschutz; Verfahrenstechnik
  • Schwerpunkt(e)
    Biochemie; Biotechnologie; Bioverfahrenstechnik; Chemie; Ingenieurwissenschaften; Modellbildung/Simulation; Nachhaltigkeit; Prozesstechnik; Umweltschutz; Verfahrenstechnik
  • Zulassungsmodus
    Örtliche Zulassungsbeschränkung, zwingend mit NC
  • Studienbeginn
    nur Wintersemester
  • Weitere Informationen zu Zugangs- und Zulassungsbedingungen
    Ein überdurchschnittlicher berufsqualifizierender Hochschulabschluss aus dem Bereich der Ingenieur- oder Naturwissenschaften mit 210 ECTS. Fehlende fachliche Qualifikationen können im Laufe des Studiums oder im Rahmen eines Vorsemesters im Umfang von 30 ECTS erworben werden. Die Zulassung mit einem anderen, außerhalb der Ingenieur- oder Naturwissenschaften liegenden Studienabschluss ist möglich, soweit dieser eine deutliche inhaltliche Nähe zum Masterstudiengang aufweist.
  • Weitere Informationen zu Zugangs- und Zulassungsbedingungen
    Weitere Informationen zu Zugangs- und Zulassungsbedingungen
  • Vorlesungszeit
    04.10.2021 - 28.01.2022
    Vorlesungsbeginn 1. Semester Tuttlingen: 05.10.2021 / Furtwangen und Villingen-Schwenningen: 06.10.2021 Vorlesungsbeginn 2. Semester und höher: 04.10.2021
  • Bewerbungsfrist für Fächer mit Zulassungsbeschränkung
    15.04.2021 - 31.07.2021
  • Bewerbungsfrist für EU-Ausländer
    15.04.2021 - 31.07.2021
  • Bewerbungsfrist für Nicht-EU-Ausländer
    15.04.2021 - 31.07.2021
  • Die Informationen über die Hochschulen und deren Studienangebote werden durch Zugriff auf den Hochschulkompass der HRK erzeugt.
    Stand: 28.08.2021

Ad