Hochschulkarte

International Informations Systems Management

Otto-Friedrich-Universität Bamberg „Bamberg-KleinVenedig1-Asio“. Lizenziert unter CC BY-SA 3.0 über Wikimedia Commons. Otto-Friedrich-Universität Bamberg (Foto: „Bamberg-KleinVenedig1-Asio“. Lizenziert unter CC BY-SA 3.0 über Wikimedia Commons.)

International Informations Systems Management, Bachelor

Studienort, Standort
Bamberg
Abschluss
Bachelor
Abschlussgrad
Bachelor of Science
Regelstudienzeit
6 Semester
Akkreditierung
Nein
Studienformen
Vollzeitstudium; Teilzeitstudium
Hauptunterrichtssprache
Deutsch
Anmerkungen zum Studiengang
1-Fach-Bachelor. Grundlagenstudium mit Inhalten der Wirtschaftsinformatik, BWL, VWL, Mathematik und Statistik. Im weiteren Studienverlauf schließen sich Lehreinheiten zum IT-Management im internationalen Kontext an. Fachspezifische Fremdsprachenausbildung. Möglichkeit, ein Auslandsstudium bzw. Praktikum im internationalen Kontext ins Studium zu integrieren.

Was ist "International Informations Systems Management"?

Im Fokus des Studiengangs International Information Systems Management (IISM), der seit dem Wintersemester 2014/15 angeboten wird, steht die Vertiefung von Know-how für den Betrieb von IT und Informationssystemen sowie die Diskussion von strategischen Fragestellungen des IT-Managements. Wert wird dabei auf eine internationale Ausrichtung gelegt. Vermittelt werden Kenntnisse und Fähigkeiten im Bereich des Managements von unternehmensinternen und unternehmensübergreifenden Informationssystemen sowie Projektmanagementkompetenzen, Fremdsprachen, Kulturmanagementfähigkeiten und „Soft Skills“. Durch ein pflichtmäßig zu absolvierendes Auslandspraktikum erwerben die Studierenden Erfahrungen in der fachlichen und kulturellen Praxis.

Studierende des Master-Studiengangs IISM entwickeln sowohl fachliche als auch soziale Kompetenzen für das Management von Informationssystemen mit besonderem Schwerpunkt auf internationalen Unternehmen und Unternehmenskooperationen.

Fachliche Kompetenzen beinhalten ein fundiertes fachliches Wissen im Management von Informationssystemen, wobei ein Schwerpunkt auf die Besonderheiten von international tätigen Unternehmen gelegt wird. Die Inhalte des Master-Studiengangs IISM entstammen den Kerngebieten der Wirtschaftsinformatik, den angrenzenden Disziplinen der Betriebswirtschaftslehre, Volkswirtschaftslehre und Recht sowie spezifischen Kursen, wie Outsourcing-Management, International Project Management, IT Service Management usw.

Darüber hinaus erfolgt eine Berücksichtigung von aktuellen Themen und Anforderungen aus der Praxis. Neben den im direkten Bezug zum Informationssystem stehenden Inhalten werden deshalb auch Themen behandelt, die eine Berücksichtigung von sozio-kulturellen, ökonomischen, politisch-rechtlichen und technologischen Anforderungen ermöglichen können. Zudem soll der Blick der IISM-Studierenden stärker auf Nachhaltigkeit im Management internationaler Organisationen und deren IT im Kontext mittel- und langfristiger Trends (z.B. Globalisierung, stärkere Regulierung) gerichtet werden.

Ein Studierender, der den Masterabschluss IISM erworben hat, ist sich seiner gesellschaftlichen und ethischen Verantwortung (z. B. Auswirkungen von Sparmaßnahmen) bewusst. Darüber hinaus zählt zu den vermittelten sozialen Kompetenzen auch der Umgang mit interdisziplinären und interkulturellen Teams. Zu der sozialen Kompetenzvermittlung zählen auch Fähigkeiten der Diskussionsführung, Konfliktmanagement, zielgruppenorientiertes Präsentieren sowie Fremdsprachen.

Studienfeld(er) / Schwerpunkt(e)

Studienfeld(er)
Betriebswirtschaftslehre; Internationale Betriebswirtschaftslehre; Wirtschaftsinformatik
Schwerpunkt(e)
Betriebswirtschaftslehre; Fremdsprachen; Informatik; Informationssysteme; Informationstechnologien; Informationsverarbeitung; Internationale Wirtschaft; Internationales Management; IT-Management; Wirtschaftsinformatik

Zugangs- und Zulassungsvoraussetzungen

Zulassungsmodus
Keine Zulassungsbeschränkung, ohne NC
Studienbeginn
Sommer- und Wintersemester

Studieren ohne Abitur: Zugangsbedingungen und Kontakt

Zugangsbedingungen
Meisterprüfung und/oder gleichwertige berufliche Aufstiegsfortbildung
  • einem Beratungsgespräch an der Hochschule

Mehrjährige Berufsausbildung und/oder Berufserfahrung mit fachlicher Nähe zum Studienfach
  • einem Beratungsgespräch an der Hochschule
  • einem Probestudium
Anmerkung
Die Anmeldung zum Beratungsgespräch erfolgt über die Studierendenkanzlei der Otto-Friedrich-Universität Bamberg.
Kontakt Studieren ohne schulische HZB
Hausanschrift
Kapuzinerstraße 25/ Rückgebäude, 96047 Bamberg
Postanschrift
1549, 96045 Bamberg
Telefon
0951 / 863-1042
Telefax
0951 / 863-4042
Ansprechpartner
Maria Steger

Hochschulweit geltende Fristen und Termine

Vorlesungszeit
15.10.2018 - 09.02.2019
Bewerbungsfrist für Fächer mit Zulassungsbeschränkung
15.05.2018 - 15.07.2018
Anmeldefrist für Fächer ohne Zulassungsbeschränkung
08.08.2018 - 05.10.2018
keine Bewerbung erfoderlich - direkte Einschreibung möglich!
Einschreibefrist Studienanfänger für Fächer ohne Zulassungsbeschränkung
08.08.2018 - 05.10.2018
Zulassungsbeschränkte Studiengänge: laut Zulassungsbescheid.
Bewerbungsfrist für EU-Ausländer
15.05.2018 - 15.07.2018
Bewerbungsfrist für Nicht-EU-Ausländer
15.05.2018 - 15.07.2018
Einschreibefrist für die Rückmeldung
18.06.2018 - 06.07.2018
Einschreibefrist für Hochschulwechsler
08.08.2018 - 05.10.2018
Fristen für Auswahlverfahren oder Eignungsprüfungen

Kontakt/Ansprechpartner

Zentrale Studienberatung
Hausanschrift
Kapuzinerstraße 25, 96047 Bamberg
Telefon
0951 / 863-1050
Telefax
0951 / 863-1054
Leiter
Ansprechpartner
Frau Dr. Christina Stötzel
Telefon
0951 / 863-1047
Telefax
0951 /

Weitere Ansprechpartner findest du hier!


Die Informationen über die Hochschulen und deren Studienangebote werden durch Zugriff auf den Hochschulkompass der HRK erzeugt. Stand: 10.10.2018

Studentenservice

Den gesamten Studentenservice findest du hier!

Services
Service

Hochschulkarte

Suche

Mimadeo / shutterstock.com
Über 19.000 Studiengänge an 747 Hochschulstandorten
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung