Hochschulkarte

Erwachsenenbildung/Weiterbildung

Otto-Friedrich-Universität Bamberg „Bamberg-KleinVenedig1-Asio“. Lizenziert unter CC BY-SA 3.0 über Wikimedia Commons. Otto-Friedrich-Universität Bamberg (Foto: „Bamberg-KleinVenedig1-Asio“. Lizenziert unter CC BY-SA 3.0 über Wikimedia Commons.)

Erwachsenenbildung/Weiterbildung, Master

Studienort, Standort
Bamberg
Abschluss
Master
Abschlussgrad
Master of Arts
Regelstudienzeit
4 Semester
Akkreditierung
Nein
Mastertyp nach Kultusministerkonferenz
konsekutiv
Studienformen
Vollzeitstudium; Teilzeitstudium
Hauptunterrichtssprache
Deutsch

Was ist "Erwachsenenbildung"?

Erwachsenenbildung wird definiert als „Fortsetzung oder Wiederaufnahme organisierten Lernens nach Abschluss einer unterschiedlich ausgedehnten ersten Bildungsphase“ und ist heute weitgehend kooperativ gestaltet.
Weiterbildung sind alle Aktivitäten, die der Vertiefung, Erweiterung oder Aktualisierung von Wissen, Fähigkeiten und Fertigkeiten (sogenannten Kompetenzen) von Menschen dienen, die eine erste Bildungsphase abgeschlossen haben und in der Regel erwerbstätig waren oder in der Familie gearbeitet haben.

Die Begriffe Erwachsenenbildung, Weiterbildung, Qualifizierung und Andragogik werden manchmal synonym, manchmal im Sinne gesonderte Bildungsstufen verwendet. In der wissenschaftlichen und professionell-praktischen Fachliteratur überwiegt die Beschreibung der nachschulischen Bildung als Erwachsenen-/Weiterbildung oder Erwachsenenbildung und Weiterbildung. In der Vergangenheit war die Bezeichnung Volksbildung für Weiterbildung üblich; heute ist sie auf die Volkshochschulen als wichtigste Institutionen der öffentlichen Erwachsenenbildung beschränkt.
Fortbildung wird als ergänzende und fortlaufende Ausbildung in einem erlernten Beruf definiert, beispielsweise das Erlernen einer zusätzlichen Methode, oder die Ausbildung zum Meister oder Techniker. Nach dieser Unterscheidung führt

- Weiterbildung die Bildung über die bisherige fachliche Ausrichtung hinaus weiter;
- Fortbildung die Bildung im eigenen Fach fort, indem sie vorhandenes Wissen vertieft und aktualisiert

Quelle: Wikipedia

Studienfeld(er) / Schwerpunkt(e)

Studienfeld(er)
Erwachsenenbildung; Pädagogik, Erziehungswissenschaft
Schwerpunkt(e)
Erwachsenenbildung

Zugangs- und Zulassungsvoraussetzungen

Zulassungsmodus
Keine Zulassungsbeschränkung, ohne NC
Studienbeginn
Sommer- und Wintersemester
Weitere Informationen zu Zugangs- und Zulassungsbedingungen
Auszug aus der Studien-und Fachprüfungsordnungfür den Masterstudiengang?Erwachsenenbildung/Weiterbildung?(Adult and Further Education)an der Otto-Friedrich-Universität Bamberg (letzte Änderung vom 1. April 2015):

"§ 32 Zugangsvoraussetzungen

(1)1Der Zugangzum Masterstudiengang ?Erwachsenenbildung/Weiterbildung? setzt einen mindestens mit der Note 2,5 bestandenen sechssemestrigen Hochschul-abschluss oder gleichwertigen in-oder ausländischen Abschlusseines grundständigen sechssemestrigen Studiengangs im Umfang von mindestens 180 ECTS-Punktenvoraus; als Ersatz der Notenerfordernis kann durch Bescheinigung der Hochschule, an der der Abschluss erworben wurde, der Nachweis geführt werden, dass die Bewerberin bzw. der Bewerber im Ranking ihres bzw. seinesAbschlussjahrgangs zu den 30%Besten gehört. 2Zusätzlich werden für den Zugang zum Masterstudiengang Kompetenzen in empirischen Forschungsmethoden vorausgesetzt, die durch fachlich einschlägige Module im Umfang von mindestens 15 ECTS nachzuweisen sind.(2)1Weitere Zugangsvoraussetzung ist der Nachweis eines mindestens sechswöchigen Praktikums in Vollzeit oder in Teilzeit bei Nachweis von insgesamt mindestens 240 Praktikumsstunden, das bei pädagogischen Einrichtungen, Verbänden oder Unter-nehmen mit Aufgaben in der Erwachsenenbildung/Weiterbildung oder Personal-entwicklung oder bei entsprechenden Forschungseinrichtungen zu absolvieren und in einer Hausarbeit (Praktikumsarbeit) zu reflektieren ist.2Die Organisations-einheit, bei der das Praktikum absolviert wird, muss mindestens eine pädagogische Fachkraft hauptamtlich beschäftigen.3Anstelle des Praktikums können ent-sprechende Berufstätigkeiten nachgewiesen werden.(3)1Bewerberinnen und Bewerber, die die Zugangsvoraussetzungen gemäß Abs. 1 Satz 2 nicht oder nicht in vollem Umfang erworben haben, werden mit der Auflage zugelassen, dass bis zu drei derfolgenden unbenoteten Module, auf die jeweils 5 ECTS-Punkte entfallen, spätestens bis zum Ende des zweiten Semesters nachzuweisen sind:Statistikfür Erziehungswissenschaft A Modulprüfung: schriftliche Prüfung (Dauer: 90 Minuten),Quantitative Forschungsmethoden der Erziehungswissenschaft B Modulprüfung: schriftliche Prüfung (Dauer: 90 Minuten),Qualitative Forschungsmethoden der Erziehungswissenschaft C Modulprüfung: schriftliche Prüfung (Dauer: 90 Minuten).2Der Umfang der Auflage ist von den Kompetenzen abhängig, die im Rahmen der Bewerbung für den Masterstudiengang nachgewiesen werden. 3Wird die Auflage nicht fristgemäß erbracht, findet Abs.4 entsprechende Anwendung.(4)1Bewerberinnen und Bewerbern wird die Aufnahme des Studiums bereits vor Nachweis der Zugangsvoraussetzungen gemäß Abs. 1 und 2 ermöglicht. 2Die Zugangsvoraussetzungen nach Abs. 1 Satz 1 müssen spätestens bis zum Ende des erstenSemesters, diejenigen nach Abs. 1 Satz 2 und Abs. 2 müssen spätestens biszumEnde des zweitenSemesters nachgewiesen werden.3Die Zulassungwird in diesemFallnurvorläufigausgesprochen.4Die Immatrikulation erfolgtbefristet fürmaximal zwei Semester.5Die Befristung wird bei Nachweis der Zugangsvoraussetzungen von Amts wegen aufgehoben. 6Werden die Nachweise der Zugangsvoraussetzungen nicht innerhalb der Frist erbracht, ist der bzw. die Stu-dierende aus dem Masterstudiengang zu exmatrikulieren. 7Der Erwerb von ein-zelnen Prüfungsleistungen erfolgt bis zum endgültigen Nachweis der Zugangs-voraussetzungen nur unter Vorbehalt."
Weitere Informationen zu Zugangs- und Zulassungsbedingungen

Hochschulweit geltende Fristen und Termine

Vorlesungszeit
15.10.2018 - 09.02.2019
Bewerbungsfrist für Fächer mit Zulassungsbeschränkung
15.05.2018 - 15.07.2018
Anmeldefrist für Fächer ohne Zulassungsbeschränkung
08.08.2018 - 05.10.2018
keine Bewerbung erfoderlich - direkte Einschreibung möglich!
Einschreibefrist Studienanfänger für Fächer ohne Zulassungsbeschränkung
08.08.2018 - 05.10.2018
Zulassungsbeschränkte Studiengänge: laut Zulassungsbescheid.
Bewerbungsfrist für EU-Ausländer
15.05.2018 - 15.07.2018
Bewerbungsfrist für Nicht-EU-Ausländer
15.05.2018 - 15.07.2018
Einschreibefrist für die Rückmeldung
18.06.2018 - 06.07.2018
Einschreibefrist für Hochschulwechsler
08.08.2018 - 05.10.2018
Fristen für Auswahlverfahren oder Eignungsprüfungen

Kontakt/Ansprechpartner

Otto-Friedrich-Universität Bamberg\ \ Fakultät für Humanwissenschaften
Hausanschrift
Markusplatz 3, 96045 Bamberg
Telefon
0951 / 863-1808
Telefax
0951 /
Ansprechpartner weiterführendes Studium
Ansprechpartner
Prof. Dr. Julia Franz

Weitere Ansprechpartner findest du hier!


Die Informationen über die Hochschulen und deren Studienangebote werden durch Zugriff auf den Hochschulkompass der HRK erzeugt. Stand: 10.10.2018

Studentenservice

Den gesamten Studentenservice findest du hier!

Services
Service

Hochschulkarte

Suche

Mimadeo / shutterstock.com
Über 19.000 Studiengänge an 747 Hochschulstandorten
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung