Hochschulkarte

Technologie und Biotechnologie der Lebensmittel

Technische Universität München - Campus Weihenstephan Uli Benz / TU München Technische Universität München - Campus Weihenstephan (Foto: Uli Benz / TU München)

Technologie und Biotechnologie der Lebensmittel, Bachelor of Science

Studienort, Standort
Abschluss
Bachelor of Science
Abschlussgrad
Bachelor of Science
Regelstudienzeit
6 Semester
Akkreditierung
Ja
Studienformen
Vollzeitstudium
Hauptunterrichtssprache
Deutsch
Anmerkungen zum Studiengang
Bewerbungszeitraum: 15.05. - 15.07.
\

Das Studium erfordert ein Berufspraktikum von insgesamt 18 Wochen im Bachelorstudium. Mindestens sechs Wochen davon müssen vor Studienbeginn abgeleistet und bis zur Immatrikulation nachgewiesen werden.

Was versteht man unter "Technologie und Biotechnologie der Lebensmittel"?

Die Verknüpfung von Ingenieur- und Naturwissenschaften ist das grundlegende Merkmal des Masterstudiengangs Technologie und Biotechnologie der Lebensmittel, welche durch die Betriebswirtschaftslehre ergänzt werden. Im Studiengang werden zwei Schwerpunkte gesetzt: Zum einen die Verfahrenstechnik und Prozessautomation und zum anderen die fachspezifische Vertiefung, hier die Lebensmitteltechnologie, auf naturwissenschaftlicher Grundlage. Im Masterstudiengang werden diese Schwerpunkte durch ein breites Angebot von Wahlpflichtfächern ergänzt. Der Wahlpflichtbereich hat einen Anteil von ca. 25 %, sodass die Absolventen ein individuelles Profil anlegen und schärfen können. Dies wird durch die thematische Wahl der Master’s Thesis unterstützt.

Die Erfahrung zeigt, dass der Arbeitsmarkt den Absolventen exzellente Berufsaussichten eröffnet. Die Aufgabengebiete können sich von der Überwachung der Produktion und der Produktqualität bis hin zur Projektierung von Produktionsanlagen und zugehöriger Betriebstechnik erstrecken.

Der Masterstudiengang Technologie und Biotechnologie der Lebensmittel ist der konsekutive Folgestudiengang des Bachelorstudiengangs Technologie und Biotechnologie der Lebensmittel an der Technischen Universität München, welcher am Wissenschaftszentrum Weihenstephan (WZW) beheimatet ist. Im vorangegangenen Bachelorstudium wurden naturwissenschaftliche und verfahrenstechnische Grundlagen gelegt, die im Masterstudiengang fachorientiert erweitert werden. Durch den Studienplan können verschiedenste Bereiche der Lebensmitteltechnologie abgedeckt und vertieft werden: Von der Entwicklung und Auslegung neuer Produktionsprozesse über die Optimierung bestehender Produktionsmethoden bis hin zur Einführung und Kontrolle von Qualitätssicherungsmethoden. Des Weiteren finden die zugehörigen Versorgungseinrichtungen eines Lebensmittel produzierenden Betriebs ebenfalls Berücksichtigung. Ein weiterer Teil des Studiums befasst sich mit der analytischen und sensorischen Kontrolle der Produkteigenschaften. Im Zuge der aktuellen Veränderungen des Konsumentenverhaltens sind innovative Produkte, Verfahren und Technologien im Lebensmittelbereich sehr gefragt. Auf deren Entwicklung werden die Studierenden im Verlauf des Studiums gezielt vorbereitet.

Quelle: Technische Universität München vom 26.11.2018

Studienfeld(er) / Schwerpunkt(e)

Studienfeld(er)
Bioingenieurwesen; Biotechnologie; Lebensmitteltechnologie
Schwerpunkt(e)

Zugangs- und Zulassungsvoraussetzungen

Zulassungsmodus
Keine Zulassungsbeschränkung, ohne NC
Studienbeginn
nur Wintersemester
Weitere Informationen zu Zugangs- und Zulassungsbedingungen
Weitere Informationen zu Zugangs- und Zulassungsbedingungen

Studieren ohne Abitur: Zugangsbedingungen und Kontakt

Zugangsbedingungen
Meisterprüfung und/oder gleichwertige berufliche Aufstiegsfortbildung
  • einem Beratungsgespräch an der Hochschule

Mehrjährige Berufsausbildung und/oder Berufserfahrung mit fachlicher Nähe zum Studienfach
  • einem Beratungsgespräch an der Hochschule
  • einer Eignungsprüfung
Anmerkung
Zu den genauen Voraussetzungen erkundigen Sie sich bitte vorab auf der unten genannten Internetseite.

Hochschulweit geltende Fristen und Termine

Vorlesungszeit
01.10.2018 - 31.03.2019
Bewerbungsfrist für Fächer mit Zulassungsbeschränkung
zum Wintersemester: für Bachelorstudiengänge: 15. Juli für Masterstudiengänge: 31. Mai Abweichende Bewerbungsfristen sind bei den einzelnen Studiengängen angegeben!
Anmeldefrist für Fächer ohne Zulassungsbeschränkung
zum Wintersemester: für Bachelorstudiengänge: 15. Juli für Masterstudiengänge: 31. Mai Abweichende Bewerbungsfristen sind bei den einzelnen Studiengängen angegeben!
Einschreibefrist Studienanfänger für Fächer ohne Zulassungsbeschränkung
Bewerbungsfrist für EU-Ausländer
zum Wintersemester: für Bachelorstudiengänge: 15. Juli für Masterstudiengänge: 31. Mai Abweichende Bewerbungsfristen sind bei den einzelnen Studiengängen angegeben!
Bewerbungsfrist für Nicht-EU-Ausländer
zum Wintersemester: für Bachelorstudiengänge: 15. Juli für Masterstudiengänge: 31. Mai Abweichende Bewerbungsfristen sind bei den einzelnen Studiengängen angegeben!
Einschreibefrist für die Rückmeldung
Einschreibefrist für Hochschulwechsler
Fristen für Auswahlverfahren oder Eignungsprüfungen

Kontakt/Ansprechpartner

Weitere Ansprechpartner findest du hier!


Die Informationen über die Hochschulen und deren Studienangebote werden durch Zugriff auf den Hochschulkompass der HRK erzeugt. Stand: 10.10.2018

Studentenservice

Den gesamten Studentenservice findest du hier!

Services
Service

Hochschulkarte

Suche

Mimadeo / shutterstock.com
Über 19.000 Studiengänge an 747 Hochschulstandorten
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung