Hochschulkarte

Nukleartechnik

Technische Universität München in Garching Von Lm 1909 - Eigenes Werk, CC-BY-SA 4.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=45018406 Technische Universität München in Garching (Foto: Von Lm 1909 - Eigenes Werk, CC-BY-SA 4.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=45018406)

Nukleartechnik, Master of Science

Studienort, Standort
Abschluss
Master of Science
Abschlussgrad
Master of Science
Regelstudienzeit
4 Semester
Akkreditierung
Ja
Mastertyp nach Kultusministerkonferenz
konsekutiv
Studienformen
Internationaler Studiengang; Vollzeitstudium
Hauptunterrichtssprache
Deutsch
Anmerkungen zum Studiengang
Bewerbungszeiträume:

01.04. - 31.05. für das Wintersemester

01.11. - 31.12. für das Sommersemester

Was ist "Nukleartechnik"?

Die Kernenergie ist heutzutage eine der Stützpfeiler der Energieversorgung in der Welt. 16 % der Weltelektrizitätsproduktion wird durch Kernenergie abgedeckt. Diese Rolle wird die Kernenergie in der nahen Zukunft beibehalten, sofern die Politik eines nachhaltigen Energie-Mixes fortgesetzt wird. Diese zielt darauf ab, die Effekte der fossilen Brennstoffverwertung auf die Umwelt zu minimieren. Ferner berücksichtigt sie die Tatsache, dass solche fossilen Ressourcen begrenzt sind. Obwohl erneuerbare Energiequellen ausgebaut werden, erwarten Experten, dass die Kernenergie ihren gegenwärtigen Anteil am Gesamtenergie-Mix beibehalten wird.

Der Masterstudiengang Nukleartechnik zielt darauf ab, die im Bachelorstudiengang Maschinenwesen oder einem ähnlichen Studiengang erworbenen fachlichen, methodischen und übergreifenden Kompetenzen auf dem Gebiet der Kerntechnik zu erweitern. Ziel ist es, die zukünftigen Kerntechnikingenieure mit den Fortschritten auf diesem Gebiet und den Fähigkeiten vertraut zu machen, die nötig sind, um die Prinzipien der kerntechnischen Wissenschaften im Detail zu verstehen und um diese anwenden zu können. Anwendungsgebiete sind unter anderem die Analyse des Betriebes und der Sicherheit von kerntechnischen Anlagen und der sichere Umgang mit Strahlung und Strahlungsquellen.

Ziel ist es, die Studierenden zur Unterstützung behördlicher Regulierungsaktivitäten oder für eine spätere Schnittstellen- oder Leitungsfunktion in der Industrie auszubilden, bei der sie Design-, Betrieb- oder Sicherheitsanalyse-Ingenieur-Teams unterstützen und/oder anleiten, die für den Betrieb, die Auslegung und die Analyse von Kernkraftanlagen verantwortlich sind oder mit dem fachgerechten Umgang mit Strahlenquellen zu tun haben. Außerdem sollen die Absolventen zu Forschungsarbeit in der Nukleartechnik befähigt werden.

Quelle: Technische Universität München vom 19.11.2018

Studienfeld(er) / Schwerpunkt(e)

Studienfeld(er)
Kerntechnik
Schwerpunkt(e)

Zugangs- und Zulassungsvoraussetzungen

Zulassungsmodus
Auswahlverfahren/Eignungsprüfung
Studienbeginn
Sommer- und Wintersemester
Weitere Informationen zu Zugangs- und Zulassungsbedingungen
Bestehen des Eignungsverfahrens
Weitere Informationen zu Zugangs- und Zulassungsbedingungen

Internationalität

Internationaler Doppelabschluss möglich
Ja
Partnerhochschule, Staat
Universidad Politecnica de Madrid(Escuela Superior, Königreich Spanien
Abschlussgrad
T.I.M.E.

Partnerhochschule, Staat
Universitat Politecnica de Valencia (Escuela Tecni, Königreich Spanien
Abschlussgrad
Master

Partnerhochschule, Staat
Groupe Ecoles Centrales, Französische Republik
Abschlussgrad
T.I.M.E.

Partnerhochschule, Staat
Institut Superieur de l?Aeronautique et de l?Espac, Französische Republik
Abschlussgrad
T.I.M.E.

Partnerhochschule, Staat
Universitá degli Studi di Trento (Trento Universit, Italienische Republik
Abschlussgrad
T.I.M.E.

Partnerhochschule, Staat
Universidade de Sao Paulo/Escola Politécnica, Föderative Republik Brasilien
Abschlussgrad


Partnerhochschule, Staat
Universidad Pontificia Comillas Madrid (Escuela Te, Königreich Spanien
Abschlussgrad
T.I.M.E.

Partnerhochschule, Staat
Kungliga Tekniska högskolan (KTH), Königreich Schweden
Abschlussgrad
T.I.M.E.

Hochschulweit geltende Fristen und Termine

Vorlesungszeit
01.04.2019 - 30.09.2019
Bewerbungsfrist für Fächer mit Zulassungsbeschränkung
zum Sommersemester: für Bachelorstudiengänge (nur höheres Semester): 15. Januar für Masterstudiengänge: 15. Januar Abweichende Bewerbungsfristen sind bei den einzelnen Studiengängen angegeben!
Anmeldefrist für Fächer ohne Zulassungsbeschränkung
zum Sommersemester: für Bachelorstudiengänge (nur höheres Semester): 15. Januar für Masterstudiengänge: 15. Januar Abweichende Bewerbungsfristen sind bei den einzelnen Studiengängen angegeben!
Einschreibefrist Studienanfänger für Fächer ohne Zulassungsbeschränkung
Bewerbungsfrist für EU-Ausländer
zum Sommersemester: für Bachelorstudiengänge (nur höheres Semester): 15. Januar für Masterstudiengänge: 15. Januar Abweichende Bewerbungsfristen sind bei den einzelnen Studiengängen angegeben!
Bewerbungsfrist für Nicht-EU-Ausländer
zum Sommersemester: für Bachelorstudiengänge (nur höheres Semester): 15. Januar für Masterstudiengänge: 15. Januar Abweichende Bewerbungsfristen sind bei den einzelnen Studiengängen angegeben!
Einschreibefrist für die Rückmeldung
Einschreibefrist für Hochschulwechsler
Fristen für Auswahlverfahren oder Eignungsprüfungen

Kontakt/Ansprechpartner

Fakultät für Maschinenwesen
Hausanschrift
Boltzmannstr. 15, 85747 Garching
Telefon
(0)89 / 289-15020
Telefax
(0)89 /
Ansprechpartner weiterführendes Studium
Ansprechpartner
Dr.-Ing. Anna Reif

Weitere Ansprechpartner findest du hier!


Die Informationen über die Hochschulen und deren Studienangebote werden durch Zugriff auf den Hochschulkompass der HRK erzeugt. Stand: 25.11.2018

Studentenservice

Den gesamten Studentenservice findest du hier!

Services
Service

Hochschulkarte

Suche

Mimadeo / shutterstock.com
Über 19.000 Studiengänge an 747 Hochschulstandorten
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung