Hochschulkarte

Innovation, Unternehmertum und Leadership

Hochschule für angewandte Wissenschaften Kempten „Hochschule Kempten - 2012 (6)“ von Alofok - Eigenes Werk. Lizenziert unter CC BY-SA 3.0 über Wikimedia Commons. Hochschule für angewandte Wissenschaften Kempten (Foto: „Hochschule Kempten - 2012 (6)“ von Alofok - Eigenes Werk. Lizenziert unter CC BY-SA 3.0 über Wikimedia Commons.)

Innovation, Unternehmertum und Leadership, Master of Arts

Studienort, Standort
Kempten
Abschluss
Master of Arts
Abschlussgrad
Master of Arts
Zielgruppe
Absolventinnen und Absolventen der Wirtschaftswissenschaften.
Regelstudienzeit
3 Semester
Akkreditierung
Nein
Mastertyp nach Kultusministerkonferenz
konsekutiv
Studienformen
Vollzeitstudium
Hauptunterrichtssprache
Deutsch
Anmerkungen zum Studiengang
Bewerbung nur zum Wintersemester.

Was versteht man unter "Innovation, Unternehmertum und Leadership"?

Studieninhalte
Modul 1: Innovation
Nach Absolvierung dieses Moduls werden Sie in der Lage sein, die Bedeutung von Innovationen für die Rentabilität sowie das Überleben von Unternehmen und Organisationen zu erkennen. Darüber hinaus werden Sie befähigt, innovationsfähige Betriebsstrukturen zu schaffen, die Phasen des Innovationsprozesses zu organisieren sowie innovative Konzepte im Rahmen von Entwicklungen und Optimierungen von Produkten und Prozessen kreativ umzusetzen.

Modul 2: Customer Experience Design
Ziel des Moduls ist es, Ihnen vor dem Hintergrund der gewachsenen gesellschaftlichen Erlebnisorientierung, das Design von Kundenerfahrungen als interdisziplinäre Aufgabenstellung vorzustellen. Strategie, Konzeption und Umsetzung der Erlebnisinszenierung bzw. des Service Design stellen sowohl eine organisatorische als auch empathisch-verhaltensbezogene Herausforderung dar. Das Modul problematisiert die Dimensionen von Kundenerfahrungen und -erlebnissen aus ökonomischer und soziologischer Sicht, erläutert die Grundlagen des individuellen Erlebens von Serviceprozessen und -ereignissen aus psychologischer Perspektive und analysiert die Phasen und Methoden des Entwicklungs- und Inszenierungsprozesses von Erlebnissen und Dienstleistungsprozessen.

Modul 3: Marktforschung und Projektmanagement
Das Grundziel des Moduls ist es, Sie in komprimierter Form mit den wesentlichen Begriffen, wissenschaftlichen Methoden und Instrumenten der angewandten Marktforschung und des Projektmanagements vertraut zu machen. Damit ist die konzeptionelle und instrumentelle Basis sowohl für die Bearbeitung komplexer Projekte als auch für qualifizierte Marktforschungsprojekte und –aktivitäten in der Unternehmenspraxis gelegt. Im Besonderen werden Sie im Zuge des Moduls befähigt, eigene Geschäfts- und Marketingideen mit Hilfe fundierter methodischer Untersuchungsansätze sowie relevanter Managementinstrumentarien aus dem Bereich der Marktforschung (z.B. SPSS) und des Projektmanagement (z.B. MS Project) auf Realisierbarkeit und Marktfähigkeit zu überprüfen und diese Ergebnisse mit Blick auf damit verbundenen, notwendigen strategischen und operativen Managemententscheidungen kritisch zu analysieren. Das Modul befähigt Sie zudem, komplexe Aufgabenstellungen und Projektvorhaben nicht mehr "aus dem Bauch heraus", sondern mit Hilfe moderner Organisationstechniken systematisch zu analysieren und zu planen. So wird Ihnen die Fähigkeit vermittelt, ein umfangreiches Projekt planerisch und organisatorisch umzusetzen und die Steuerung des Projektes im Team effizient und mitarbeiterbezogen zu koordinieren.

Modul 4: Unternehmensgründung
Ziel des Moduls ist es, Sie mit den wesentlichen betriebswirtschaftlichen und rechtlichen Problemstellungen und Aufgaben der Existenzgründung und des selbstständigen Unternehmertums vertraut zu machen. Neben einem grundlegenden analytischen und funktionalen Bezugsrahmen, soll Ihnen durch die Beschäftigung mit einem Business Plan, ein konzeptionelles und analytisches Instrument für die Entwicklung und Überprüfung eigener Geschäftsideen zur Verfügung gestellt werden. Das Modul befähigt Sie, eigene Geschäftsideen vor dem Hintergrund der grundlegenden Herausforderungen einer Existenzgründung und den wesentlichen Kernaufgaben des selbstständigen Unternehmertums zu analysieren und diese mit Blick auf damit verbundene, notwendige strategische und operative unternehmerische Entscheidungen kritisch zu reflektieren.

Modul 5: Managerial Skills
Hier sollen Sie mit den wesentlichen Techniken personenbezogener Führungskompetenzen vertraut gemacht werden, die es Ihnen ermöglichen, eigene Handlungs- und Verhaltensmuster in der interpersonellen Managementsituation kritisch zu reflektieren. Das Modul befähigt Sie darüber hinaus Ihre soziale Führungs- und Kommunikationskompetenz zu verbessern und ein erweitertes Verständnis für die kognitiven und sozialen Prozesse der intra- und interorganisationalen Zusammenarbeit zu entwickeln. Die Lehrveranstaltungen des Moduls ermöglichen Ihnen ihre soziale Führungskompetenz zu erleben und zu hinterfragen und ihr Führungshandeln vor dem Hintergrund ihres theoretischen und methodischen Grundlagenwissens zielorientiert und situativ zu optimieren.

Modul 6: Marketing
Ziel des Moduls ist es, Ihnen innovative und ´state-of-the-art´ Marketing- und Vertriebskonzepte aus dem On- und Offline-Bereich der Unternehmenspraxis nahezubringen und diese sowohl im Lichte der aktuellen betriebswirtschaftlichen Theorie als auch der Entwicklung der Internetökonomie zu diskutieren. Damit soll die Basis für die Entwicklung eigener qualifizierter Marketing- und Vertriebskonzepte und Initiativen gelegt werden, sowie Ihnen auch die Möglichkeit gegeben werden soll, in der Spiegelung mit branchenübergreifenden Best Practice-Ansätzen und Real-Life-Cases, die inhaltliche Qualität und Form unternehmerischer Marketing- und Vertriebsinitiativen aus dem Bereich des klassischen und des internetbasierten Marketings kritisch zu reflektieren.

Modul 7: Geschäftsmodellentwicklung
Anhand von Fallstudien und/oder konkreten Aufgabenstellungen aus der Unternehmenspraxis (z.B. Projektentwicklungen im Tourismus, Entwicklung erlebniszentrierter Dienstleistungsangebote) soll die Strukturierung, Analyse und Umsetzung komplexer, oftmals unübersichtlicher Probleme aus der Praxis eingeübt werden. Darüber hinaus sollen Sie im Rahmen dieses Moduls eine eigene Geschäftsidee entwickeln und hierfür einen Businessplan erstellen, den Sie im Anschluss einem Fachgremium vorstellen werden.

Modul 8: Bilanzen und Controlling
Das Grundziel des Moduls ist es, Sie zu befähigen externes und internes Rechnungswesen im Gründungskontext zu begreifen und anzuwenden. Dazu werden jeweils die Sichtweisen der Gründer als Manager und als Anteilseigner eingenommen. Sie werden in die Lage versetzt, Controlling-Konzepte zu entwickeln und anzuwenden. Darüber hinaus soll ein tieferes Grundverständnis für Jahresabschlüsse vermittelt werden. Dazu wird das sensible Zusammenspiel aus Bilanzanalyse und Bilanzpolitik erarbeitet. Sie werden in die Lage versetzt, anhand konkreter Beispiele aus der Praxis Jahresabschlüsse kritisch zu prüfen und zu reflektieren.

Modul 9: Unternehmensführung
Das Grundziel des Moduls ist es, Sie über die im Modul 4 erworbenen sachbezogenen betriebswirtschaftlichen Problemstellungen und Aufgaben der Existenzgründung und des selbstständigen Unternehmertums hinaus, auch mit den langfristigen strategischen Herausforderungen sowie den rechtlichen Rahmenbedingungen der Führung eines Unternehmens vertraut zu machen. Strategisches Denken und Handeln sowie die Entwicklung von Strategien zur Erzielung überdurchschnittlicher, nachhaltig wertsteigernder Unternehmenserfolge sind wesentliche Inhalte des Moduls. Darüber hinaus werden rechtliche Spezialprobleme der Führung eines Unternehmens analysiert und diskutiert.

Modul 10: Value-Based Management
Ziel dieses Moduls ist es, Sie für ethisch-normative Frage- und Problemstellungen aus dem Bereich der Führung und Zusammenarbeit in Unternehmen/Organisation zu sensibilisieren. Sie sollen ethisches und verantwortungsvolles Handeln im Rahmen von Corporate Social Responsibility-Konzepten als eine unternehmerische Philosophie begreifen, die Unternehmen, anderen Organisationen und Institutionen als Grundlage dient, auf freiwilliger Basis soziale Belange und Umweltbelange in ihre Unternehmenstätigkeit und in die Wechselbeziehungen mit den Stakeholdern zu integrieren. Hierzu werden Sie verschiedene Managementphilosophien und Unternehmenskulturen kennen lernen, deren Wertvorstellungen und Denkhaltungen das Handeln regulieren, um den Unternehmenserfolg (Gewinn, Lebenserhaltung, Wertsteigerung) auf moralisch verantwortbare Weise zu erzielen. Diese Erkenntnisse werden vor dem Hintergrund der grundlegenden Aufgabenstellungen der Personalführung problematisiert und mit Blick auf eine wertebasierte Führung von Mitarbeitern in Ihren Zielsetzungen, Möglichkeiten und Grenzen diskutiert und kritisch reflektiert. Im Mittelpunkt steht hierbei insbesondere die Rolle des Führenden.

Modul 11: Master Thesis
Durch die erfolgreiche Bearbeitung der Master-Thesis zeigen Sie, dass Sie die Fertigkeit besitzen, innerhalb einer vorgegebenen Frist ein Problem aus dem Themenkreis „Innovation, Unternehmertum und Leadership“ mit wissenschaftlichen Methoden zu bearbeiten und in schriftlicher und mündlicher Form zu präsentieren.

Studienfeld(er) / Schwerpunkt(e)

Studienfeld(er)
Hotel, Gastronomie, Tourismus
Schwerpunkt(e)

Zugangs- und Zulassungsvoraussetzungen

Zulassungsmodus
Keine Zulassungsbeschränkung, ohne NC
Studienbeginn
nur Wintersemester
Weitere Informationen zu Zugangs- und Zulassungsbedingungen
Ein mindestens mit dem Gesamturteil "gut bestanden" abgeschlossenes Studium des Tourismus-Managements, der Wirtschaftswissenschaften oder ein gleichwertiger Diplom- oder Bachelorstudiengang mit mindestens 210 ECTS
Weitere Informationen zu Zugangs- und Zulassungsbedingungen

Studienbeitrag

Studienbeiträge
Anmerkung zum Studienbeitrag

Hochschulweit geltende Fristen und Termine

Vorlesungszeit
01.10.2018 - 26.01.2019
Prüfungszeit voraussichtlich vom 23.04.2018 - 02.05.2018
Bewerbungsfrist für Fächer mit Zulassungsbeschränkung
15.04.2018 - 15.07.2018
Bewerbung um einen Studienplatz für StudienanfängerInnen Bachelor ist nur jeweils zum Wintersemester möglich (außer Quereinsteiger und für Masterstudiengänge). Bewerbungszeitraum 15.04.-15.07.2018
Anmeldefrist für Fächer ohne Zulassungsbeschränkung
01.05.2018 - 15.07.2018
Gilt für Bachelor- und Masterstudiengänge. Bitte beachten Sie Ausnahmen.
Einschreibefrist Studienanfänger für Fächer ohne Zulassungsbeschränkung
Bewerbungsfrist für EU-Ausländer
15.09.2018 - 15.11.2018
Bewerbungsfrist für Nicht-EU-Ausländer
15.09.2018 - 15.11.2018
Einschreibefrist für die Rückmeldung
21.08.2018 - 01.09.2018
Voraussichtlicher Termin für WiSe 2018/19.
Einschreibefrist für Hochschulwechsler
Laut Zulassungsangebot.
Fristen für Auswahlverfahren oder Eignungsprüfungen

Kontakt/Ansprechpartner

Hochschule Kempten\ \ Fakultät Tourismus
Hausanschrift
Bahnhofstraße 61, 87435 Kempten (Allgäu)
Telefon
0831 / 2523-121
Telefax
0831 / 2523-104
Ansprechpartner weiterführendes Studium
Ansprechpartner
Prof. Dr. Marco A. Gardini

Weitere Ansprechpartner findest du hier!


Die Informationen über die Hochschulen und deren Studienangebote werden durch Zugriff auf den Hochschulkompass der HRK erzeugt. Stand: 10.10.2018

Studentenservice

Den gesamten Studentenservice findest du hier!

Services
Service

Hochschulkarte

Suche

Mimadeo / shutterstock.com
Über 19.000 Studiengänge an 747 Hochschulstandorten
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung