Hochschulkarte

Leichtbau und Simulation

Hochschule für angewandte Wissenschaften Landshut Hochschule Landshut Hochschule für angewandte Wissenschaften Landshut (Foto: Hochschule Landshut)

Leichtbau und Simulation, Master

Studienort, Standort
Landshut
Abschluss
Master
Abschlussgrad
Master of Engineering
Zielgruppe
Hochschulabsolventen
Regelstudienzeit
3 Semester
Akkreditierung
Ja
Mastertyp nach Kultusministerkonferenz
konsekutiv
Studienformen
Vollzeitstudium; Duales Studium; Praxisintegrierend
Hauptunterrichtssprache
Deutsch

Was ist "Leichtbau"?

Leichtbauweise ist eine Konstruktionsphilosophie, die maximale Gewichtseinsparung zum Ziel hat. Die Gründe für Leichtbau können verschiedener Natur sein.
Ziel des Leichtbaus ist die Einsparung von Rohstoffen, Kosten und Energie bei der Nutzung eines Produkts. Besonders bei häufig zu beschleunigenden oder abzubremsenden Körpern (Straßen- und Schienenfahrzeuge, Aufzüge, Roboterarme usw.) können durch Leichtbau die Betriebskosten reduziert bzw. die Nutzlast erhöht werden. So ist bei Fahr- und Flugzeugen eine geringere Antriebsleistung für die gleichen Fahr- bzw. Flugeigenschaften notwendig. Des Weiteren sinkt der Kraftstoffverbrauch und das Gewichtsverhältnis von Transportmittel und Fracht verbessert sich. So können das Gesamtgerät, Antriebsquelle und Kraftstoffvorrat kleiner dimensioniert werden. Den Einsparungen im Betrieb des optimierten Produktes steht häufig ein Mehraufwand bei Herstellung und Montage gegenüber.
Leichtbau ist sehr bedeutend im Fahrzeugbau, Schiffbau und Flugzeugbau. Einen besonders hohen Stellenwert hat er in der Raumfahrt. Hier verursacht jedes Kilogramm Nutzlast 30 bis 100 kg Zusatzgewicht für Rakete und Treibstoff, so dass durch Leichtbauweise große Einsparungen erzielt werden können. Auch im Hochbau, vor allem beim Bau von Produktions-, Montage- und Lagerhallen wird die Leichtbauweise als eine kostengünstige und flexible Alternative geschätzt.
Metallische Leichtbauwerkstoffe sind z. B. Aluminium, Magnesium, hochfeste Stähle und Titan. Daneben gelten Faserverbundwerkstoffe als klassische Leichtbaumaterialien. Die Nachfrage nach Leichtbauwerkstoffen ist von 2002 bis 2007 um 300 % gestiegen.

Quelle: Wikipedia

Studienfeld(er) / Schwerpunkt(e)

Studienfeld(er)
Maschinenbau
Schwerpunkt(e)

Zugangs- und Zulassungsvoraussetzungen

Zulassungsmodus
Keine Zulassungsbeschränkung, ohne NC
Studienbeginn
Sommer- und Wintersemester
Weitere Informationen zu Zugangs- und Zulassungsbedingungen
Hochschulabschluss mit 210 ECTS und der Gesamtnote "gut" oder besser im Maschinenbau, Fahrzeugtechnik oder einer artverwandten technischen oder naturwissenschaftlichen Disziplin
Weitere Informationen zu Zugangs- und Zulassungsbedingungen

Hochschulweit geltende Fristen und Termine

Vorlesungszeit
15.03.2019 - 10.07.2019
Bewerbungsfrist für Fächer mit Zulassungsbeschränkung
15.11.2018 - 15.01.2019
Anmeldefrist für Fächer ohne Zulassungsbeschränkung
15.11.2018 - 15.01.2019
Einschreibefrist Studienanfänger für Fächer ohne Zulassungsbeschränkung
Beachten Sie die Hinweise auf der Homepage unter Studium/vor dem Studium/Bewerbung und Einschreibung
Bewerbungsfrist für EU-Ausländer
15.11.2018 - 15.01.2019
Bewerbungsfrist für Nicht-EU-Ausländer
15.11.2018 - 15.01.2019
Einschreibefrist für die Rückmeldung
Beachten Sie die Hinweise auf der Homepage unter Studium/vor dem Studium/Bewerbung und Einschreibung
Einschreibefrist für Hochschulwechsler
Beachten Sie die Hinweise auf der Homepage unter Studium/vor dem Studium/Bewerbung und Einschreibung
Fristen für Auswahlverfahren oder Eignungsprüfungen
keine

Kontakt/Ansprechpartner

Fakultät Maschinenbau
Hausanschrift
Am Lurzenhof 1, 84036 Landshut
Telefon
0871 / 506-676
Telefax
0871 / 506-506
Ansprechpartner weiterführendes Studium
Ansprechpartner
Prof. Dr. Martin Förg

Weitere Ansprechpartner findest du hier!


Die Informationen über die Hochschulen und deren Studienangebote werden durch Zugriff auf den Hochschulkompass der HRK erzeugt. Stand: 10.10.2018

Studentenservice

Den gesamten Studentenservice findest du hier!

Services
Service

Hochschulkarte

Suche

Mimadeo / shutterstock.com
Über 19.000 Studiengänge an 747 Hochschulstandorten
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung