Hochschulkarte

Interkulturelle Kommunikation und Moderation

Hochschule für Angewandte Sprachen/Fachhochschule des SDI Sprachen & Dolmetscher Institut München Hochschule für Angewandte Sprachen/Fachhochschule des SDI (Foto: Sprachen & Dolmetscher Institut München)

Interkulturelle Kommunikation und Moderation, Master of Arts (M.A.)

Studienort, Standort
München
Abschluss
Master of Arts (M.A.)
Abschlussgrad
Master of Arts
Zielgruppe
Absolventen von BA-Studiengängen deutscher und internationaler Hochschulen sowie Absolventen der BA-Externenprüfung der Hochschule für Angewandte Sprachen \ Der Studiengang kann auch berufsbegleitend oder als Modulstudium absolviert werden.
Regelstudienzeit
3 Semester
Akkreditierung
Ja
Studienformen
Vollzeitstudium
Hauptunterrichtssprache
Deutsch
Weitere Sprachen
Englisch

Was ist "Interkulturelle Kommunikation"?

Interkulturelle Kommunikation bezeichnet eine Kommunikation, die unter kulturellen Überschneidungsbedingungen stattfindet. Diese Akteure können Individuen, soziale Gruppen, Organisationen, Gemeinden, Gesellschaften oder Staaten sein. Unterschiede in der Kommunikation sind oft von Kulturstandards abhängig, diese beschreiben charakteristische Merkmale von Kulturen aus Sicht einer anderen Kultur. Missverständnisse können durch unterschiedliche Interpretationen der paraverbalen und nonverbalen Kommunikationsformen der jeweiligen Kulturen entstehen. Diese äußern sich in Ausdrucks-, Darstellungs- und Handlungsweisen wie Lautstärke, Tonfall, Mimik, Gestik und Distanz zum Gesprächspartner. Innerhalb der interkulturellen Kommunikation kann es zu Vorurteilen kommen, da jeder Teilnehmer über ein eigenes kulturelles Interpretationssystem verfügt, welches er automatisch bei der Unterhaltung unterbewusst anwendet. Durch den fundamentalen Attributionsfehler, können solche Interpretationssysteme zu Stereotypenbildung führen. Solche sind nicht unbedingt negativ konnotiert, können aber zu Problemen bei der Kommunikation führen und schließlich zu Vorurteilen werden. Diese sind unbedingt zu vermeiden, da sie die Diskriminierung von Personen und Gruppen fördern.

Interkulturelle Kommunikation hat durch zunehmende Globalisierung als Teil von dieser eine wachsende Bedeutung. Außerdem kommt es durch Phänomene, wie etwa der globalen Arbeitsteilung und Mobilität, zunehmender Reisefreiheit und Massentourismus, sowie internationaler Kommunikation durch beispielsweise das Internet, zu immer mehr Kontakten zwischen Personen unterschiedlicher Kulturen. Zum Verstehen des kulturell Anderen ist die Überwindung von Ethnozentrismus notwendig.

Gerade im Kontext interkultureller Kommunikation kommt die herkömmliche Betrachtungsweise von Kommunikation als simpler Austausch- oder Übertragungsakt an ihre Grenzen. Die Grundlagen für eine deutlich mehr Erklärungswert generierende, interdisziplinäre Sichtweise wurden unter anderem von Humberto Maturana und Ernst von Glasersfeld gelegt.

Quelle: Wikipedia

Studienfeld(er) / Schwerpunkt(e)

Studienfeld(er)
Interkulturelle Studien
Schwerpunkt(e)
Entrepreneurship; Fremdsprachliche Kompetenzen; Gesprächsführung; Interkulturelle Unternehmenskommunikation; Medienorientierte Kulturwissenschaften; Mehrsprachige Moderation; Sprachen und Kultur; Tutoring und Consulting; Veranstaltungsmanagement; Verhandlungstraining

Zugangs- und Zulassungsvoraussetzungen

Zulassungsmodus
Keine Zulassungsbeschränkung, ohne NC
Studienbeginn
nur Wintersemester
Weitere Informationen zu Zugangs- und Zulassungsbedingungen
Erforderliche Sprachkenntnisse



Englisch auf B1-Niveau des Europäischen Referenzrahmens

Ausländische Studierende müssen Deutschkenntnisse auf B2-Niveau nachweisen

Studienbeitrag

Studienbeiträge
Anmerkung zum Studienbeitrag

Hochschulweit geltende Fristen und Termine

Vorlesungszeit
15.03.2019 - 30.09.2019
Bewerbungsfrist für Fächer mit Zulassungsbeschränkung
nicht zutreffend
Anmeldefrist für Fächer ohne Zulassungsbeschränkung
Einschreibefrist Studienanfänger für Fächer ohne Zulassungsbeschränkung
Bewerbungsfrist für EU-Ausländer
Keine Sonderregelung
Bewerbungsfrist für Nicht-EU-Ausländer
Keine Sonderregelung
Einschreibefrist für die Rückmeldung
Einschreibefrist für Hochschulwechsler
Fristen für Auswahlverfahren oder Eignungsprüfungen
nach Rücksprache mit dem Studienamt ([email protected])

Kontakt/Ansprechpartner

Studienberatung
Hausanschrift
Baierbrunner Straße 28, 81379 München
Telefon
089 / 288102-73
Telefax
089 / 288440
Ansprechpartner weiterführendes Studium

Weitere Ansprechpartner findest du hier!


Die Informationen über die Hochschulen und deren Studienangebote werden durch Zugriff auf den Hochschulkompass der HRK erzeugt. Stand: 25.11.2018

Studentenservice

Den gesamten Studentenservice findest du hier!

Services
Service

Hochschulkarte

Suche

Mimadeo / shutterstock.com
Über 19.000 Studiengänge an 747 Hochschulstandorten
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung