Hochschulkarte

Statistik

LMU Ludwig-Maximilians-Universität München - Tierärztliche Fakultät Von Rufus46 - Eigenes Werk, CC BY-SA 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=6979613 LMU Ludwig-Maximilians-Universität München - Tierärztliche Fakultät (Foto: Von Rufus46 - Eigenes Werk, CC BY-SA 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=6979613)

Statistik, Bachelor

Hochschule
Studienort, Standort
Abschluss
Bachelor
Abschlussgrad
Bachelor of Science
Regelstudienzeit
6 Semester
Akkreditierung
Ja
Studienformen
Vollzeitstudium
Hauptunterrichtssprache
Deutsch

Was ist "Statistik"?

Statistik ist ein Studienfach, das die Anwendung und theoretischen Grundlagen statistischer Methoden vermittelt.
Es kann in Deutschland an der Technischen Universität Dortmund und der Ludwig-Maximilians-Universität München und in Magdeburg (in Kooperation der Hochschule Magdeburg-Stendal und der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg) studiert werden, in Österreich an der Universität Wien und an der Johannes Kepler Universität Linz.
Statistik-Master-Studiengänge werden an der Universität Bielefeld (Studienfach heißt hier "Statistische Wissenschaften"), an der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg, an der Georg-August-Universität Göttingen (Angewandte Statistik), an der Technischen Universität Wien und in Berlin, als Kooperation der Freien, der Humboldt- und der Technischen Universität sowie der Charité angeboten.

Ausgebildete Statistiker planen Umfragen und Experimente, stellen die erhobenen Daten dar, werten sie aus und interpretieren die Ergebnisse. In Zusammenarbeit mit Wissenschaftlern anderer Fachgebiete beschreiben sie praktische Sachverhalte durch mathematische Modelle. So lassen sich objektive Entscheidungen treffen und Prognosen erstellen. Das Statistikstudium vermittelt das dazu nötige Wissen.

Neueinschreibungen sind meist nur noch im Bachelor- oder Master-Studiengang möglich. Zulassungsbeschränkungen sind meist nicht gegeben, doch ist die Zulassung für die weiterführenden Studiengänge, wie Promotion oder Master, oft an bestimmte Kriterien gebunden.

Der Bachelor-/Masterstudiengang unterscheidet sich inhaltlich wenig vom ehemaligen Diplom-Studiengang. Er stellt eine Anpassung an das angelsächsische mehrstufige Studienmodell dar, das im Rahmen des Bologna-Prozesses auch in Deutschland eingeführt wird. Neben der Abstufung in Bachelor und Master, ist das Studium modularer und praxisorientierter aufgebaut als das Diplomstudium.

Bachelor-Studiengang
Das Bachelorstudium dauert sechs oder sieben Semester. Die Inhalte unterscheiden sich von Hochschule zu Hochschule. Allerdings gibt es einige Übereinstimmungen bei den angebotenen Veranstaltungen:

- Deskriptive Statistik, elementare Wahrscheinlichkeitsrechnung
- Mathematische Grundlagen (Analysis I und II)
- Lineare Algebra oder Vektor- und Matrizenrechnung
- Grundlagen von statistischer Software
- Seminare und andere praxisnahe Veranstaltungen
- Ökonometrie oder andere Spezialgebiete der Statistik

Nebenfächer
Nicht an allen Hochschulen muss im Laufe des Bachelor-Studiums ein Nebenfach belegt werden.

Bachelorarbeit
Abschluss des Bachelor-Studiums ist eine Bachelorarbeit. Diese dauert drei Monate.

Master-Studiengang
Der Master-Studiengang, der auf einem Bachelor der Statistik oder einem ähnlichen Abschluss aufbaut, dauert vier Semester. Auch hier variieren die Inhalte von Hochschule zu Hochschule. Enthalten sind oft Veranstaltungen zu den Themen:

- Wahrscheinlichkeitstheorie und mathematische Statistik
- Spezialgebiete der Statistik
- Gebiet der stochastischen Prozesse oder Zeitreihenanalyse
- Seminare und andere praxisnahe Veranstaltungen

Welche Fächer im Bereich der Spezialgebiete belegt werden müssen oder welche gewählt werden können, ist von Hochschule zu Hochschule unterschiedlich.

Nebenfächer
Nicht an allen Hochschulen muss im Laufe des Master-Studiums ein Nebenfach belegt werden. Der Katalog ist oben beim Diplomstudiengang ersichtlich.

Masterarbeit
Den Abschluss eines Master-Studiengangs bildet eine Masterarbeit. Diese dauert sechs Monate.

Quelle: Wikipedia

Studienfeld(er) / Schwerpunkt(e)

Studienfeld(er)
Statistik
Schwerpunkt(e)

Zugangs- und Zulassungsvoraussetzungen

Zulassungsmodus
Keine Zulassungsbeschränkung, ohne NC
Studienbeginn
nur Wintersemester

Hochschulweit geltende Fristen und Termine

Vorlesungszeit
15.10.2018 - 09.02.2019
Bewerbungsfrist für Fächer mit Zulassungsbeschränkung
Anmeldefrist für Fächer ohne Zulassungsbeschränkung
Entfällt für Deutsche und Bildungsinländer.
Einschreibefrist Studienanfänger für Fächer ohne Zulassungsbeschränkung
04.09.2018 - 26.09.2018
Frist gilt für Deutsche und Bildungsinländer. Internationale Studierende bekommen den Termin individuell mitgeteilt.
Bewerbungsfrist für EU-Ausländer
Bewerbungsfrist für Nicht-EU-Ausländer
Einschreibefrist für die Rückmeldung
durch Einzahlung des Grundbeitrages und des Solidarbeitrags Semesterticket!
Einschreibefrist für Hochschulwechsler
04.09.2018 - 26.09.2018
Gilt für Deutsche und Bildungsinländer. Verlängerte Fristen für postgraduale Studiengänge und Promotionsstudium siehe Internet. Internationale Studierende bekommen Termin individuell mitgeteilt.
Fristen für Auswahlverfahren oder Eignungsprüfungen
Anmeldeschluss für das Eignungsfeststellungsverfahren ist regelmäßig der 15.07.2018, jedoch bitte einschlägige Angaben auf der Webseite des Faches einsehen!

Kontakt/Ansprechpartner

Zentrale Studienberatung
Hausanschrift
Geschwister-Scholl-Platz 1, 80539 München
Telefon
089 / 2180-9000
Telefax
089 / 2180-2967
Leiter
Ansprechpartner
Frau Christiane Mateus Brinck
Telefon
089 / 2180-2941
Telefax
089 /

Weitere Ansprechpartner findest du hier!


Die Informationen über die Hochschulen und deren Studienangebote werden durch Zugriff auf den Hochschulkompass der HRK erzeugt. Stand:

Studentenservice

Den gesamten Studentenservice findest du hier!

Services
Service

Hochschulkarte

Suche

Mimadeo / shutterstock.com
Über 19.000 Studiengänge an 747 Hochschulstandorten
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung