Hochschulkarte

Neurosciences, experimental and clinical

Universität Regensburg By High Contrast - Own work, CC BY 3.0 de, Link Universität Regensburg (Foto: By High Contrast - Own work, CC BY 3.0 de, Link)

Neurosciences, experimental and clinical, Master of Science

Studienort, Standort
Regensburg
Abschluss
Master of Science
Abschlussgrad
Master of Science
Regelstudienzeit
4 Semester
Akkreditierung
Nein
Studienformen
Vollzeitstudium
Hauptunterrichtssprache
Englisch
Weitere Informationen
Anmerkungen zum Studiengang
Studiengang im Rahmen des Elitenetzwerks Bayern.

Der Studiengang ist ein registriertes Mitglied des "Network of European Neuroscience Schools (NENS)".

Was sind "Neurowissenschaften"?

Als Neurowissenschaften (seltener auch Singular: Neurowissenschaft) werden die naturwissenschaftlichen Forschungsbereiche bezeichnet, in denen Aufbau und Funktionsweise von Nervensystemen untersucht werden. Aufgrund der vielfältigen verwendeten Methoden wird neurowissenschaftliche Forschung von Wissenschaftlern aus vielen verschiedenen Disziplinen wie etwa Physiologie, Psychologie, Medizin, Biologie, Informatik oder Mathematik betrieben. Oft gibt es darüber hinaus Kooperationen mit angrenzenden Wissenschaftsbereichen wie der Informationstechnik, der Informatik oder der Robotik.

Das Forschungsfeld der Neurowissenschaften ist die Rolle von Nervensystemen jeder Art beim gesamten Vollzug der Lebens­vorgänge von biologischen Organismen.

Im Einzelnen geht es in den Neurowissenschaften um die Analyse von Aufbau und Funktionsweise der zentralen Einheiten aller Nervensysteme, den Neuronen und anderen Zelltypen wie insbesondere Gliazellen. Untersucht werden die Eigenheiten und die Auswirkungen der Vernetzung dieser Zellen zu neuronalen Netzwerken in komplexen Nervensystemen. Beispiele dafür sind das diffuse Nervensystem der Hohltiere, das Strickleiternervensystem der Arthropoden und das Zentralnervensystem der Wirbeltiere.

Forschungsrichtungen der Neurowissenschaften, die sich hauptsächlich mit der Untersuchung von Aufbau und Leistungen des Gehirns von Primaten (d. h. Menschen und Menschenaffen) befassen, werden in der Umgangssprache oftmals unter der Bezeichnung Hirn- oder Gehirnforschung zusammengefasst.

Neben der experimentellen Grundlagenforschung wird unter medizinischen Gesichtspunkten auch nach Ursachen und Heilungsmöglichkeiten von Nervenkrankheiten wie Parkinson, Alzheimer oder Demenz geforscht. Weiterhin untersucht man in den Neurowissenschaften die kognitive Informationsverarbeitung (neuronale Abläufe bei der Wahrnehmung, früher traditionell als „geistige“ Phänomene bezeichnet) sowie Entstehung und Ablauf emotionaler Reaktionen oder weit gefasste Phänomene wie Bewusstsein und Gedächtnis.

In den letzten Jahrzehnten haben sich deswegen zahlreiche, teilweise institutionell verankerte Kooperationen zwischen Neurowissenschaftlern und Forschern aus anderen Fachbereichen ergeben, wobei die engsten Beziehungen zu Vertretern der Kognitionswissenschaft, Psychologie und Philosophie des Geistes bestehen.

Quelle: Wikipedia

Studienfeld(er) / Schwerpunkt(e)

Studienfeld(er)
Molekularbiologie; Neuropsychologie
Schwerpunkt(e)
Biochemie; Biologie; Medizin; Psychologie

Zugangs- und Zulassungsvoraussetzungen

Zulassungsmodus
Keine Zulassungsbeschränkung, ohne NC
Studienbeginn
nur Wintersemester
Weitere Informationen zu Zugangs- und Zulassungsbedingungen
Erster Studienabschluss in Biologie oder einem verwandten naturwissenschaftlichen Fach wie Biochemie, Biophysik oder im Fach Molekulare Medizin oder einem verwandten Fach wie Experimentelle Medizin

Hochschulweit geltende Fristen und Termine

Vorlesungszeit
23.04.2019 - 27.07.2019
Bewerbungsfrist für Fächer mit Zulassungsbeschränkung
Bewerbungsfrist Zentrales Vergabeverfahren: bis 15.01.2019 bei Hochschulstart. Bewerber, die vor dem 16.01.2018 ihre Hochschulzugangsberechtigung erworben haben, bis 31.05.2018! Bewerbungsfrist Örtliches Vergabeverfahren: bis 15.07.2018 bei der Universität.
Anmeldefrist für Fächer ohne Zulassungsbeschränkung
Normalerweise keine - Für Eignungsverfahren (insbesondere Masterstudiengänge) gelten ggf. separate Fristen - siehe jeweils Webseite des Studiengangs).
Einschreibefrist Studienanfänger für Fächer ohne Zulassungsbeschränkung
Die Einschreibefrist für Studienanfänger beginnt ca. ab Mitte/Ende März 2019.
Bewerbungsfrist für EU-Ausländer
01.12.-15.01. für das Sommersemester, 01.05.-15.07. für das Wintersemester; Beachten Sie bitte, dass einige Masterstudiengänge frühere Bewerbungsfristen haben.
Bewerbungsfrist für Nicht-EU-Ausländer
01.12.-15.01. für das Sommersemester, 01.05.-15.07. für das Wintersemester; Beachten Sie bitte, dass einige Masterstudiengänge frühere Bewerbungsfristen haben.
Einschreibefrist für die Rückmeldung
28.01.2019 - 08.02.2019
Einschreibefrist für Hochschulwechsler
Bei Hochschule erfragen.
Fristen für Auswahlverfahren oder Eignungsprüfungen
Bewerbungsfristen für Eignungsverfahren bitte jeweils unter "Zugangs- und Zulassungsvoraussetzungen" prüfen.

Kontakt/Ansprechpartner

Studiengangspez. Kontakt
Ansprechpartner weiterführendes Studium
Ansprechpartner
Prof. Dr. Veronica Egger

Weitere Ansprechpartner findest du hier!


Die Informationen über die Hochschulen und deren Studienangebote werden durch Zugriff auf den Hochschulkompass der HRK erzeugt. Stand: 25.11.2018

Studentenservice

Den gesamten Studentenservice findest du hier!

Services
Service

Hochschulkarte

Suche

Mimadeo / shutterstock.com
Über 19.000 Studiengänge an 747 Hochschulstandorten
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung