Hochschulkarte

Angewandte Bewegungswissenschaft: Motion and Mindfulness

Universität Regensburg Universität Regensburg Universität Regensburg (Foto: Universität Regensburg)

Angewandte Bewegungswissenschaft: Motion and Mindfulness, Master of Arts

Studienort, Standort
Regensburg
Abschluss
Master of Arts
Abschlussgrad
Master of Arts
Zielgruppe
Regelstudienzeit
4 Semester
Studienformen
Vollzeitstudium
Hauptunterrichtssprache
Deutsch
Weitere Informationen

Was ist "Angewandte Bewegungswissenschaft: Motion and Mindfulness"?

Gegenstand der Bewegungswissenschaft oder Kinesiologie (altgriechisch κίνησις kinesis ‚Bewegung‘) sind die Bewegungen von Lebewesen, insbesondere die des Menschen.
Da die Bewegung in allen Bereichen des Lebens eine wichtige Rolle spielt, haben sich zu ihrer Erforschung eine Reihe von Teildisziplinen herausgebildet, die in Fakultäten für Bewegungswissenschaften durch eigene Abteilungen (Institute) vertreten werden. Dies sind vor allem die Funktionelle Anatomie, die Arbeitsphysiologie und Biomechanik als die Teildisziplinen, die materialabhängig sind und denen die Verarbeitung von Energie gemeinsam ist, sowie die Bewegungskontrolle, das psychomotorische Verhalten (psycho-motor behavior) und die Bewegungs- oder Sportsoziologie, bei denen die Verarbeitung von Informationen im Mittelpunkt des Interesses steht.Die Bewegungswissenschaft lässt sich unter einem naturwissenschaftlichen Gesichtspunkt betrachten – das geschieht hier im ersten Teil. Eine weitere Betrachtungsweise ist die philosophisch/anthropologische. Diese wird im zweiten Teil verfolgt.
Anwendungsgebiete der Bewegungswissenschaft sind vor allem die Arbeitswissenschaften (Ergonomie), Ergotherapie und Physiotherapie, die Rehabilitationswissenschaften sowie die Sportwissenschaften.
Die Grundlagen der Bewegungsforschung gehen bis auf Aristoteles (384–322) (De Motu Animalium), Leonardo da Vinci (1452–1519), Galileo Galilei (1564–1642), Giovanni Alfonso Borelli (1608–1679), Leonhard Euler (1707–1783) sowie Joseph-Louis Lagrange (1736–1813) zurück.
In Deutschland bezieht sich der Begriff der Bewegungswissenschaft (hauptsächlich philosophisch/anthropologische Betrachtungsweise) auch als Motorikwissenschaft. Sportmotorik oder sehr selten auch Kinesiologie bezeichnet, im Wesentlichen auf den Bereich des Sports und wird dort als eine Teildisziplin der Sportwissenschaft verstanden. Sie befasst sich mit den äußerlich beobachtbaren Erscheinungen und Veränderungen (Außenaspekt) und den körperinternen Steuerungs- und Funktionsprozessen, die eine Bewegung ermöglichen (Innenaspekt). Es werden Fragestellungen aus den Bereichen Motorik, Lernen, Entwicklung, Verhalten, Handeln, Emotion, Motive, Sensorik und Kognition untersucht und Methoden der Physik, Chemie, Mathematik, Physiologie, Anatomie, Psychologie und Pädagogik verwendet. Anwendungsgebiete der Bewegungswissenschaft sind unter anderem Leistungs-, Schul-, Breiten- oder Gesundheitssport, Orthopädie.

Quelle: Wikipedia

Studienfeld(er) / Schwerpunkt(e)

Studienfeld(er)
Psychologie; Sport
Schwerpunkt(e)
Experimentelle Achtsamkeitsforschung; MBSR (mindfulness-based stress reduction); Sportpsychologie

Zugangs- und Zulassungsvoraussetzungen

Zulassungsmodus
Auswahlverfahren/Eignungsprüfung
Studienbeginn
nur Wintersemester
Weitere Informationen zu Zugangs- und Zulassungsbedingungen
Voraussetzungen für die Aufnahme in diesen Masterstudiengang sind: 1. ein erster berufsqualifizierender Hochschulabschluss oder gleichwertiger Abschluss mit mindestens sechs Semestern Regelstudienzeit (180 LP) oder vergleichbarem Studienumfang im Fach Angewandte Bewegungswissenschaft oder Sportwissenschaft oder einem dazu fachlich und methodisch verwandten Studiengang mit der Durchschnittsnote 2,30 oder besser oder ein erster berufsqualifizierender Hochschulabschluss oder gleichwertiger Abschluss mit mindestens sechs Semestern Regelstudienzeit (180 LP) oder vergleichbarem Studienumfang im Fach Psychologie oder einem dazu fachlich und methodisch verwandten Studiengang mit der Durchschnittsnote 1,80 oder besser; bei schlechterer Durchschnittsnote gilt Abs.5 der Anlage zu dieser Prüfungs- und Studienordnung; bei ausländischen Studienabschlüssen erfolgt die Umrechnung nach der modifizierten bayerischen Formel und 2. ferner der Nachweis der studiengangspezifischen Eignung, welcher durch ein erfolgreich durchlaufendes Eignungsverfahren gemäß der Anlage zur Prüfungs- und Studienordnung erfolgt.
Weitere Informationen zu Zugangs- und Zulassungsbedingungen

Hochschulweit geltende Fristen und Termine

Vorlesungszeit
23.04.2019 - 27.07.2019
Bewerbungsfrist für Fächer mit Zulassungsbeschränkung
Anmeldefrist für Fächer ohne Zulassungsbeschränkung
Einschreibefrist Studienanfänger für Fächer ohne Zulassungsbeschränkung
-
Bewerbungsfrist für EU-Ausländer
Bewerbungsfrist für Nicht-EU-Ausländer
Einschreibefrist für die Rückmeldung
-
Einschreibefrist für Hochschulwechsler
-
Fristen für Auswahlverfahren oder Eignungsprüfungen

Kontakt/Ansprechpartner

Institut für Sportwissenschaft
Internetseite
Ansprechpartner weiterführendes Studium
Ansprechpartner
Frau Prof. Dr. Jansen (Leitung) und Frau Dr. Hoja (Studienberatung)
Telefon
/
Telefax
/
E-Mail

Weitere Ansprechpartner findest du hier!


Die Informationen über die Hochschulen und deren Studienangebote werden durch Zugriff auf den Hochschulkompass der HRK erzeugt. Stand: 07.11.2020

Studentenservice

Den gesamten Studentenservice findest du hier!

Services
Service

Hochschulkarte

Suche

Mimadeo / shutterstock.com
Über 19.000 Studiengänge an 747 Hochschulstandorten
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung