Logo

Mechatronik und digitale Automation, Bachelor of Engineering

Mechatronik und digitale Automation, Bachelor of Engineering

Logo

Die Digitalisierung hat den klassischen Maschinenbau grundlegend verändert. Moderne Produktionsanlagen, industrielle Maschinen oder Konsumgeräte basieren immer seltener auf rein mechanischen Lösungen, sondern auf dem komplexen Zusammenspiel elektronischer Komponenten und moderner Informationstechnik. Beispiele für diese Entwicklung sind Assistenzsysteme in PKWs, intelligente Haushaltsgeräte wie Saugroboter oder automatische Fertigungsstraßen.

Darüber hinaus kommt es unter dem Einfluss von Industrie 4.0 zu einer zunehmenden Verzahnung der Produktion mit modernster Informations- und Kommunikationstechnik. Es können so Produkte nach individuellen Kundenwünschen zu günstigen Preisen hergestellt werden: Sportschuhe mit maßgeschneiderter Sohle in vom Kunden gewähltem Design oder ein passgenaues, individuell gestaltetes Möbelstück.

Genau hier, an der Schnittstelle zwischen klassischem Maschinenbau, Elektrotechnik und Informatik, eröffnet sich eine spannende Produktions- und Arbeitswelt mit vielen neuen Möglichkeiten. Werden Sie ein Teil dieser Welt – mit Ihrem Abschluss im interdisziplinären Studiengang Mechatronik und digitale Automation.

Als IngenieurIn für Mechatronik und digitale Automation arbeiten Sie an der Schnittstelle zwischen Maschinenbau, Elektrotechnik und Informationstechnik. Entsprechend vielfältig sind Ihre beruflichen Möglichkeiten.

Angefangen beim klassischen Maschinen- und Anlagenbau über die Automobil-, Luft- und Raumfahrtindustrie bis zur Medizin- oder Kunststofftechnik – mechatronische Systeme und digitale Automation kommen in sehr vielen technischen Bereichen zum Einsatz. Aufgrund ihres interdisziplinären Know-hows können Sie in unterschiedlichen Branchen und Einsatzfeldern arbeiten und verfügen über sehr gute Aussichten auf dem Arbeitsmarkt.

Zu Ihren Kernaufgaben zählen die Entwicklung und Planung sowie die Inbetriebnahme komplexer Systeme und Anlagen. Auch die Programmierung und Installation der zugehörigen Software sowie die Prüfung, Wartung und Reparatur der Maschinen fallen in Ihren Kompetenzbereich. Dabei übernehmen sie häufig auch Verantwortung für Projekte und Teams.

Quelle: Ostbayrische Technische Hochschule Amberg-Weiden vom 22.10.2019

  • Studienfeld(er)
    Informationstechnik; Maschinenbau; Mechatronik
  • Schwerpunkt(e)
    Automatisierungstechnik; Elektrotechnik; Fertigungstechnik; Informatik; Mechanik
  • Zulassungsmodus
    Keine Zulassungsbeschränkung, ohne NC
  • Studienbeginn
    nur Wintersemester
Zugangsbedingungen
  • Meisterprüfung und/oder gleichwertige berufliche Aufstiegsfortbildung
    • einem Beratungsgespräch an der Hochschule
  • Mehrjährige Berufsausbildung und/oder Berufserfahrung mit fachlicher Nähe zum Studienfach
    • einem Beratungsgespräch an der Hochschule
    • einem Probestudium
  • Vorlesungszeit
    01.10.2020 - 24.01.2021
  • Bewerbungsfrist für Fächer mit Zulassungsbeschränkung
    01.05.2020 - 20.08.2020
  • Anmeldefrist für Fächer ohne Zulassungsbeschränkung
    01.05.2020 - 20.08.2020
  • Bewerbungsfrist für EU-Ausländer
    01.05.2020 - 20.08.2020
  • Bewerbungsfrist für Nicht-EU-Ausländer
    01.05.2020 - 20.08.2020
  • Die Informationen über die Hochschulen und deren Studienangebote werden durch Zugriff auf den Hochschulkompass der HRK erzeugt.
    Stand: 27.03.2021
#ansprechpartner#
Andreas Schaller
Diese Serviceleistungen bietet jeder Studentenberater der TK
  • Zeugnisbeglaubigungen
  • Infos zur Versicherung bei Nebenjobs
  • Bescheinigungen (z.B. fürs BAföG-Amt)
  • Infos für ausländische Studierenden
  • Tipps zur Krankenversicherung während des Studiums, bei Auslandssemestern und nach Ende der Krankenversicherungspflicht als Studierende/r
  • Kontaktvermittlung zu Einrichtungen der Hochschule
  • Vorbereitung auf den Beruf
Jetzt Mitglied werden

Ad