Der Sozial- und Kulturanthropologie kommt eine Schlüsselrolle im Verständnis einer zunehmend komplexen Gegenwart zu, in der lokale, nationale und globale Prozesse ineinander verwoben sind. Der Masterstudiengang Sozial- und Kulturanthropologie an der Freien Universität Berlin bietet eine vertiefte Auseinandersetzung mit grundlegenden theoretischen Fragestellungen an, die sowohl mit Blick auf lokalspezifische Dynamiken als auch im Kontext globaler und transnationaler Verflechtungen untersucht werden müssen. Hierzu gehört die Transformation zwischenmenschlicher Beziehungen und religiöser Praktiken im globalen Kontext ebenso wie die Rolle von Verwandtschaft und sozialen Beziehungen bei der Konstitution von Wirtschaftskreisläufen und politischen Machtbeziehungen. Auch sind die Analyse von Geschlecht und Körper sowie die Konstitution menschlicher Befindlichkeit zentral für das Verständnis sozial und kulturell definierter Interaktionen und Handlungsabläufe in einer zunehmend globalisierten Welt.

Im Zentrum sozialanthropologischer Analysen stehen dabei Wechselwirkungen zwischen Lokalem und Globalem, zwischen Mikro- und Makroebenen: Konkrete menschliche Erfahrungen, Überzeugungen und Werte werden im Zusammenhang mit politischen, wirtschaftlichen und sozialen Bedingungen untersucht und erklärt. Wissenschaftstheoretisch knüpft der Masterstudiengang an die sozial- und kulturwissenschaftliche Tradition des Faches an und greift auf die ihm eigene Methode historisch vergleichender Sozialforschung zurück. Interkulturellem Verstehen wird im Masterstudiengang Sozial- und Kulturanthropologie große Bedeutung beigemessen, beispielsweise durch die vertiefte Vermittlung regionaler Kenntnisse über süd- und südostasiatische und afrikanische Länder sowie durch die Unterstützung bei einem eigenständig durchzuführenden Feldprojekt, in welchem die Methoden des Faches in der Praxis erlernt werden.

Quelle: Freie Universität Berlin vom 20.02.2019

  • Studienfeld(er)
    Soziologie, Sozialwissenschaft
  • Zulassungsmodus
    Örtliche Zulassungsbeschränkung, zwingend mit NC
  • Studienbeginn
    nur Wintersemester
  • Weitere Informationen zu Zugangs- und Zulassungsbedingungen
    Hochschulabschluss mit einem Studienanteil von mindestens 60 LP im Fach Etnologie oder Sozial- und Kulturanthropologie; Englischkenntnisse Niveau B2 GER
  • Weitere Informationen zu Zugangs- und Zulassungsbedingungen
    Weitere Informationen zu Zugangs- und Zulassungsbedingungen
  • Vorlesungszeit
    18.10.2021 - 19.02.2022
  • Bewerbungsfrist für Fächer mit Zulassungsbeschränkung
    01.06.2021 - 31.07.2021
  • Anmeldefrist für Fächer ohne Zulassungsbeschränkung
    01.07.2021 - 10.09.2021
  • Bewerbungsfrist für EU-Ausländer
    01.06.2021 - 31.07.2021
  • Bewerbungsfrist für Nicht-EU-Ausländer
    01.06.2021 - 31.07.2021
  • Die Informationen über die Hochschulen und deren Studienangebote werden durch Zugriff auf den Hochschulkompass der HRK erzeugt.
    Stand: 17.04.2021
Deniz Kumcu
Diese Serviceleistungen bietet jeder Studentenberater der TK
  • Zeugnisbeglaubigungen
  • Infos zur Versicherung bei Nebenjobs
  • Bescheinigungen (z.B. fürs BAföG-Amt)
  • Infos für ausländische Studierenden
  • Tipps zur Krankenversicherung während des Studiums, bei Auslandssemestern und nach Ende der Krankenversicherungspflicht als Studierende/r
  • Kontaktvermittlung zu Einrichtungen der Hochschule
  • Vorbereitung auf den Beruf
Jetzt Mitglied werden

Ad