Nicht nur wegen seiner enormen Fläche kommt Russland eine große Rolle innerhalb der Ländergemeinschaft zu. Das Land zählt mit zu den bedeutendsten Märkten weltweit und ist ein wichtiger Rohstofflieferant. Doch nicht nur wirtschaftlich zahlt sich die Zusammenarbeit aus. Derzeit stehen wir vor den verschiedensten und völlig neuen ökonomischen, gesellschaftlichen, sicherheits- und umweltpolitischen Problemkonstellationen und Herausforderungen. Es bedarf daher Fachkräfte, die sich nicht nur mit der Sprache und wirtschaftlichen Aspekten auskennen, sondern die Russland, seine Institutionen, seine Menschen sowie deren Mentalität und Kultur kennen, um Missverständnissen und Vorbehalten vorzubeugen. Im Potsdamer Modellstudiengang "Interdisziplinäre Russlandstudien" lernen Sie Russland daher aus vielen Perspektiven kennen, werden so Länderspezialistin bzw. -spezialist und beruflich vielseitig einsetzbar.

Der Bachelorstudiengang Interdisziplinäre Russlandstudien ist bislang einzigartig in Deutschland. Zu diesem Alleinstellungsmerkmal trägt insbesondere seine interdisziplinäre und internationale Ausrichtung bei. Das Studium gliedert sich in die Bereiche Spracherwerb, Russistik sowie Politik-, Verwaltungs- und Wirtschaftswissenschaft.

Der Bereich Spracherwerb dient der umfassenden Sprachausbildung unter besonderer Berücksichtigung der Fachsprache in Politik, Verwaltung und Wirtschaft. Hinzu treten die Lehrveranstaltungen der Russistik, die sich der russischen Literatur-, Kultur- und (optional) Sprachwissenschaft widmen. In den ersten beiden Studienjahren werden zudem allgemeine Grundlagen der Politik-, Verwaltungs- und Wirtschaftswissenschaft vermittelt, die auch Bestandteil der Bachelorstudiengänge Politik und Verwaltung bzw. Volkswirtschaftslehre sind. Im dritten Studienjahr erfolgt dann eine stärkere Ausrichtung auf das politische und wirtschaftliche System Russlands.

In das Studium integriert ist ein einjähriger Auslandsaufenthalt in Russland, der in der Regel im letzten Studienjahr erfolgt. Er beinhaltet ein Studiensemester an einer unserer russischen Partneruniversitäten in Moskau (Moskauer Staatliche Gebietsuniversität und Russische Universität der Völkerfreundschaft), Sankt Petersburg (Staatliche Universität für Wirtschaft und Finanzen Sankt Petersburg) oder Irkutsk (Staatliche Baikal-Universität) und ein 14-wöchiges Praktikum, das durch ein Seminar begleitet wird. Absolviert werden kann das Praktikum z. B. in einer russischen, deutschen oder internationalen Institution oder Organisation, in einer kulturellen Einrichtung oder einem Wirtschaftsunternehmen. Die Zeit in Russland wird durch das Studium in Potsdam sprachlich und fachlich intensiv vorbereitet. Zudem erhalten die Studierenden bei der Planung des Auslandsstudiums und des Praktikums sowie der Organisation des Alltags in Russland Unterstützung von der Universität Potsdam und ihren russischen Partnern.

Ziel des Bachelorstudiengangs Interdisziplinäre Russlandstudien ist es, Ihnen eine umfassende und differenzierte Perspektive auf Russland zu eröffnen. Mit dem Fokus auf dieses Land vermittelt Ihnen das Studium grundlegendes Wissen in den Bereichen Sprache, Literatur, Kultur, Politik, Verwaltung und Wirtschaft. Durch den Studienaufenthalt und das Praktikum in Russland können Sie Ihr Wissen weiter vertiefen und anwenden, Einblicke in mögliche Tätigkeitsfelder gewinnen sowie interkulturelle und berufspraktische Kompetenzen erlangen. Damit erwerben Sie gute Voraussetzungen für den unmittelbaren Berufseinstieg im Anschluss an Ihr Studium.

Mit Ihren hervorragenden Kenntnissen der russischen Sprache und Kultur sowie Ihrem hohem Maß an politischem und wirtschaftlichem Sachverstand eröffnen sich Ihnen zahlreiche berufliche Perspektiven. Besonders gefragt sind Ihre Kompetenzen in nationalen wie internationalen politischen Institutionen und Organisationen, in der Verwaltung oder der Wirtschaft im In- und Ausland, aber auch bei kulturellen Einrichtungen, Stiftungen oder im Bereich der Publizistik. Auf unseren Berufsfeldseiten finden Sie weitere Einblicke in konkrete Berufsfelder, zu denen Ihr Studium führen könnte.

Der Bachelorstudiengang Interdisziplinäre Russlandstudien richtet sich an Studieninteressierte mit einer hohen Einsatzbereitschaft, die sich für die wissenschaftliche Auseinandersetzung mit der russischen Sprache, Kultur und Literatur sowie mit politischen und wirtschaftlichen Strukturen begeistern können. Sie sollten eine aufgeschlossene Haltung gegenüber neuen Herausforderungen haben, lösungsorientiert an Probleme herangehen und bereit sein, eine längere Zeit im Ausland zu verbringen.

Der Russischspracherwerb und die Vertiefung bereits vorhandener Sprachkenntnisse sind wesentlicher Bestandteil des Studiums. Deshalb sollten Sie Freude am Lernen von Sprachen haben. Da der Russischspracherwerb sehr arbeitsintensiv ist, sind viele Zeit und Energie für den Russischsprachunterricht notwendig – vor allem, wenn Sie noch keine Russischvorkenntnisse mitbringen. Die Aufnahme des Studiums ohne Russischkenntnisse ist möglich, bis zum Ende des ersten Studienjahres müssen Sie aber Russischkenntnisse auf dem Niveau B2 des Europäischen Referenzrahmens vorweisen.

Für diejenigen, die diese Sprachkenntnisse noch nicht mitbringen, bieten wir einen zweisemestrigen Anfängerkurs an. Ergänzend empfehlen wir, zwischen dem ersten und zweiten Semester einen Sprachkurs in Russland zu besuchen. Für Studierende ohne Russischvorkenntnisse ist die Teilnahme an einem solchen Kurs verbindlich. Bei der Beantragung entsprechender Stipendien ist Ihnen die Universität Potsdam gern behilflich.

Quelle: Universität Potsdam vom 06.11.2018

  • Studienfeld(er)
    Kulturwissenschaft; Politikwissenschaft; Russisch
  • Zulassungsmodus
    Keine Zulassungsbeschränkung, ohne NC
  • Studienbeginn
    nur Wintersemester
Zugangsbedingungen
  • Meisterprüfung und/oder gleichwertige berufliche Aufstiegsfortbildung
  • Mehrjährige Berufsausbildung und/oder Berufserfahrung mit fachlicher Nähe zum Studienfach
Zugangsbedingungen
Beruflich Qualifizierte können auf verschiedene Weise eine Hochschulzugangsberechtigung (HZB) erwerben. Alle Arten der HZB für beruflich Qualifizierte finden Sie auf unserer Website dazu. Dort finden Sie auch den Antrag auf Feststellung einer HZB.
Internetseite
weitere Informationen zu "Studieren ohne Abitur"
Internationaler Doppelabschluss möglich
Ja
Partnerhochschule, Staat, Abschlussgrad
  • Baikal-Universität für Wirtschaft und Recht in Irk, Russische Föderation, Bachelor of Arts
  • Moskauer Staatliche Gebietsuniversität, Russische Föderation, Bachelor of Arts
  • St. Petersburg State University of Economics (UNEC, Russische Föderation, Bachelor of Arts
  • Russische Universität der Völkerfreundschaft Moska, Russische Föderation, Bachelor of Arts
  • Vorlesungszeit
    25.10.2021 - 18.02.2022
  • Bewerbungsfrist für Fächer mit Zulassungsbeschränkung
    01.06.2021 - 31.07.2021
  • Anmeldefrist für Fächer ohne Zulassungsbeschränkung
    15.08.2021 - 15.09.2021
  • Bewerbungsfrist für EU-Ausländer
    01.06.2021 - 31.07.2021
  • Bewerbungsfrist für Nicht-EU-Ausländer
    01.06.2021 - 31.07.2021
  • Die Informationen über die Hochschulen und deren Studienangebote werden durch Zugriff auf den Hochschulkompass der HRK erzeugt.
    Stand: 28.08.2021

Ad