Der BA-Studiengang English-Speaking Cultures kann als Profilfach, als Komplementärfach oder mit Lehramtsoption studiert werden. Das Fach English-Speaking Cultures umfasst vier Themenbereiche Struktur, Varietäten und Gebrauch der Englischen Sprache (Sprachwissenschaft), Englische Literaturen (Literaturwissenschaft), Kulturgeschichte der englischsprachigen Welt (Cultural Studies) und den Professionalisierungsbereich “Professionalisierungsmodule (Basis- und Aufbaumodul): Theorie und Praxis des Fremdsprachenunterrichts”. Im Gegensatz zu vergleichbaren Studiengängen anderer Universitäten ist der BA English-Speaking Cultures nicht auf eine bestimmte Zielkultur (etwa Großbritannien oder die USA) ausgerichtet, sondern auf die gesamte englischsprachige Welt — einschließlich der Regionen und Institutionen, in denen Englisch als Medium der internationalen Kommunikation eine wichtige Rolle spielt. Ziel des Bachelor-Studiengangs English-Speaking Cultures ist, den Studierenden die fachwissenschaftlichen Grundlagen zu vermitteln, die es ihnen ermöglichen, Sprache, kulturelle Formen und kulturgeschichtliche Entwicklungen im englischsprachigen Raum zu verstehen, zu analysieren und kritisch zu beurteilen und zu begleiten. Neben den traditionell englischsprachigen Regionen finden im Studiengang auch postkoloniale Sprach- und Kulturräume Berücksichtigung, in denen Englisch das dominante Medium der Kommunikation ist. Das Studium findet auf Englisch statt.

Quelle: Universität Bremen vom 16.04.2019

  • Studienfeld(er)
    Anglistik
  • Schwerpunkt(e)
    Cultural Studies; Englischsprachige Literaturwissenschaft; Englischsprachige Sprachwissenschaft; Fachdidaktik; Sprachpraxis
  • Zulassungsmodus
    Örtliche Zulassungsbeschränkung, zwingend mit NC
  • Studienbeginn
    nur Wintersemester
  • Weitere Informationen zu Zugangs- und Zulassungsbedingungen
    Englischkenntnisse auf dem Niveau C1 des Europäischen Referenzrahmens.
  • Weitere Informationen zu Zugangs- und Zulassungsbedingungen
    Weitere Informationen zu Zugangs- und Zulassungsbedingungen
Zugangsbedingungen
  • Meisterprüfung und/oder gleichwertige berufliche Aufstiegsfortbildung
  • Mehrjährige Berufsausbildung und/oder Berufserfahrung mit fachlicher Nähe zum Studienfach
    • einem Probestudium
  • Mehrjährige Berufsausbildung und/oder Berufserfahrung ohne fachlicher Nähe zum Studienfach
    • in Verbindung mit dem Erwerb der fachgebundenen Hochschulzugangsberechtigung durch Prüfung
Zugangsbedingungen
Ein Probestudium kann auch ohne fachliche Nähe zur Berufsausbildung und/oder Berufstätigkeit aufgenommen werden.
Internetseite
weitere Informationen zu "Studieren ohne Abitur"
Celal Ainto
Diese Serviceleistungen bietet jeder Studentenberater der TK
  • Zeugnisbeglaubigungen
  • Infos zur Versicherung bei Nebenjobs
  • Bescheinigungen (z.B. fürs BAföG-Amt)
  • Infos für ausländische Studierenden
  • Tipps zur Krankenversicherung während des Studiums, bei Auslandssemestern und nach Ende der Krankenversicherungspflicht als Studierende/r
  • Kontaktvermittlung zu Einrichtungen der Hochschule
  • Vorbereitung auf den Beruf
Jetzt Mitglied werden

Ad