Der Masterstudiengang Transkulturelle Studien vermittelt akademisches Wissen und empirische Methoden zur Beschreibung und Analyse von zeitgenössischen Kulturen im Wandel. Aus der Beschäftigung mit Kultur/Kulturen im Spannungsfeld von transkulturellen Begegnungen erwerben Studierende Kompetenzen, die in diesen faszinierenden Bewegungen eingesetzt werden können.

Quelle: Universität Bremen vom 26.11.2018

  • Studienfeld(er)
    Ethnologie; Europäische Ethnologie; Kulturwissenschaft
  • Schwerpunkt(e)
    Migration und Mobilität, Flucht und Asyl; Postkoloniale Analysen; Postmigrationsgesellschaften, (Super)Diversität; Qualitative Methoden, Ethnograhie, Literaturwissenschaftliche Methoden; Synkretismen, Hybridisierungen, Verflechtungen; Transkulturalisierungsprozesse und Kulturtheorien der Globalisierung; Transkulturelles Wissen, transkulturelle Objekte, Infrastrukturen und Technologien
  • Zulassungsmodus
    Örtliche Zulassungsbeschränkung, zwingend mit NC
  • Studienbeginn
    nur Wintersemester
  • Weitere Informationen zu Zugangs- und Zulassungsbedingungen
    Für die Aufnahme in einen Masterstudiengang ist der Abschluss eines Studiums auf Bachelor-Niveau Voraussetzung. Die fachspezifischen Zugangsvoraussetzungen sind in der aktuellen Aufnahme-/Zulassungsordnung geregelt (siehe www.dbs.uni-bremen.de oder www.uni-bremen.de/master). Darin enthalten sind auch die unterschiedlichen Fristen für die Nachweiserbringung.
  • Weitere Informationen zu Zugangs- und Zulassungsbedingungen
    Weitere Informationen zu Zugangs- und Zulassungsbedingungen
Internationaler Doppelabschluss möglich
Ja
Partnerhochschule, Staat, Abschlussgrad
  • Kadir Has University Istanbul, Republik Türkei,

Ad