Hochschulkarte

Lebensmitteltechnologie

Hochschule Bremerhaven Hochschule Bremerhaven Hochschule Bremerhaven (Foto: Hochschule Bremerhaven)

Lebensmitteltechnologie, Master

Studienort, Standort
Bremerhaven
Abschluss
Master
Abschlussgrad
Master of Engineering
Zielgruppe
Bachelor- und Diplom-Absolvent_innen in einem Studiengang mit technologischem und/oder lebensmittelwissenschaftlichem Bezug, wie zum Beispiel Lebensmitteltechnologie, Lebensmittelwirtschaft, Ökotrophologie, Lebensmittelchemie oder in einem verwandten technologischem Fach.
Regelstudienzeit
3 Semester
Mastertyp nach Kultusministerkonferenz
konsekutiv
Studienformen
Vollzeitstudium
Hauptunterrichtssprache
Deutsch
Weitere Sprachen
Englisch
Weitere Informationen

Was ist "Lebensmitteltechnologie"?

Die Lebensmitteltechnologie ist eine technische Wissenschaftsdisziplin, die sich mit dem System und den Strukturen der Produktionsprozesse von Lebensmitteln sowie den stofflichen Vorgängen physikalischer, chemischer und biologischer Art im Gesamtprozess der Verarbeitung, einschließlich des technologischen Emissionsmanagements, also der Lebensmitteltechnik, auf der Grundlage naturwissenschaftlicher, technischer, ökonomischer, ökologischer und sozialer Gesetzmäßigkeiten befasst.

Die lebensmitteltechnologische Forschung stellt somit die optimale Nutzung des in der Regel landwirtschaftlich erzeugten Rohstoffes dessen industrieller Verarbeitung zu Lebensmitteln oder Lebensmittel-Ingredienzien mit hohen Qualitäts- und Sicherheitsstandards auf der Basis moderner technologischer Entwicklung, unter Einbeziehung des Umweltschutzes in den Mittelpunkt der Aktivitäten.

In der Lebensmittelproduktion gilt es, mit den vorhanden ökologischen und ökonomischen Ressourcen schonend umzugehen und einen hohen Genuss- und Nährwert zu erzielen.
Folgende Prozesse kommen in der Lebensmittelproduktion zum Einsatz:

Mechanische Prozesse wie beispielsweise das Zerkleinern, das Pressen und das Mischen
Thermische Verfahren, zum Beispiel das Erhitzen und das Kühlen
Biologische Verfahren wie beispielsweise die alkoholische Gärung und die Anwendung von Bakterien und Pilzen bei der Käseherstellung
Chemische Verfahren, z. B. die Gerinnung von Eiweißen

Quelle: Wikipedia

Studienfeld(er) / Schwerpunkt(e)

Studienfeld(er)
Getränketechnologie; Lebensmitteltechnologie; Verfahrenstechnik
Schwerpunkt(e)
Ethics and Food Authenticity; Innovative Technologien und Rohstoffe; IPR and Contract Management; Lebensmitteltechnologie Fisch & Fleisch; Lebensmitteltechnologie pflanzlicher Erzeugnisse; Produktentwicklung; Prozessentwicklung; Schüttguttechnologie; Thermische Verfahrenstechnik; Verpackungstechnologie

Zugangs- und Zulassungsvoraussetzungen

Zulassungsmodus
Keine Zulassungsbeschränkung, ohne NC
Studienbeginn
nur Sommersemester
Weitere Informationen zu Zugangs- und Zulassungsbedingungen
Der Nachweis eines mindestens mit der Durchschnittsnote 2,7 bewerteten ersten berufsqualifizierenden Abschlusses (Bachelor oder Diplom) in einem Studiengang mit technologischem und/oder lebensmittelwissenschaftlichem Bezug im Fach Lebensmitteltechnologie, Lebensmittelwirtschaft, Ökotrophologie, Lebensmittelchemie oder in einem verwandten technologischem Fach mit Studien- und Prüfungsleistungen im Umfang von mindestens 210 Credit Points. Die nachzuweisende Mindestdurchschnittsnote erhöht sich um 0,3 für Bewerber_innen, die nachweislich nach dem ersten berufsqualifizierenden Abschluss mindestens zwei Jahre einschlägig beruflich tätig waren. Bewerber_innen, die über einen Bachelorabschluss im Umfang von mindestens 180 Punkten nach dem European Credit Transfer System (ECTS) verfügen, können nach Maßgabe ergänzender Qualifikationsnachweise zugelassen werden (siehe Zulassungsordnung §1). Weiterhin werden sehr gute deutsche und gute englische Sprachkenntnisse verlangt, die durch offizielle Sprachzertifikate nachgewiesen werden müssen, sofern Deutsch oder Englisch nicht die Muttersprachen sind. Englische Sprachkenntnisse auf dem Niveau B2 und deutsche Sprachkenntnisse auf dem Niveau C1 des Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmens für Sprachen müssen nachgewiesen werden.
Weitere Informationen zu Zugangs- und Zulassungsbedingungen

Hochschulweit geltende Fristen und Termine

Vorlesungszeit
26.10.2020 - 12.02.2021
Bewerbungsfrist für Fächer mit Zulassungsbeschränkung
01.04.2020 - 20.08.2020
Anmeldefrist für Fächer ohne Zulassungsbeschränkung
15.04.2020 - 20.08.2020
Einschreibefrist Studienanfänger für Fächer ohne Zulassungsbeschränkung
-
Bewerbungsfrist für EU-Ausländer
01.04.2020 - 20.08.2020
Bewerbungsfrist für Nicht-EU-Ausländer
01.04.2020 - 20.08.2020
Einschreibefrist für die Rückmeldung
-
Einschreibefrist für Hochschulwechsler
-
Fristen für Auswahlverfahren oder Eignungsprüfungen

Kontakt/Ansprechpartner

Hochschule Bremerhaven Immatrikulations- und Prüfungsamt
Hausanschrift
An der Karlstadt 8, 27568 Bremerhaven
Telefon
0471 / 4823-129
Telefax
0471 / 0471 / 4823-127
Internetseite
Ansprechpartner weiterführendes Studium
Ansprechpartner
Frau Miriam Schaller
Telefon
/
Telefax
/
E-Mail

Weitere Ansprechpartner findest du hier!


Die Informationen über die Hochschulen und deren Studienangebote werden durch Zugriff auf den Hochschulkompass der HRK erzeugt. Stand: 26.12.2020

Studentenservice

Den gesamten Studentenservice findest du hier!

Services
Service

Hochschulkarte

Suche

Mimadeo / shutterstock.com
Über 19.000 Studiengänge an 747 Hochschulstandorten
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung