Anglophone Literatures, Cultures and Media ist literatur-, kultur- und medienwissenschaftlich angelegt und wird vollständig auf Englisch unterrichtet. Der Masterstudiengang untersucht in den drei Schwerpunkten „Literature and Media Culture“, „Literature and Cultural History“ und „Transcultural Anglophone Studies“ die medialen Dimensionen der Literatur und Literaturwissenschaft sowie die Interaktion von englischsprachiger Literatur mit anderen kulturellen Medien: von literarischer Textproduktion mit kulturellen Kontexten und historischen, politischen, philosophischen und künstlerischen Entwicklungen in der anglophonen Welt unter Berücksichtigung der transkulturellen Dimensionen der englischsprachigen Literaturen und Kulturen in Geschichte und Gegenwart. Dabei werden – gemäß der Tradition der Frankfurter Anglistik – die Betrachtung von Literaturwissenschaften im historischen Kontext, kulturelle Kommunikation, kulturelles Gedächtnis, Intermedialität und medienwissenschaftliche Schlüsselkonzepte sowie zentrale Themen in den anglophonen Literaturen und Kulturen besonders berücksichtigt.

Der Masterstudiengang Anglophone Literatures, Cultures and Media basiert auf dem Konzept des lernenden Forschens und forschenden Lehrens und befähigt Sie dazu, sich selbstständig in unterschiedliche Problem- und Tätigkeitsfelder einzuarbeiten und kulturelle Zusammenhänge kritisch zu reflektieren. Sie erhalten eine theoretisch fundierte, am aktuellen Forschungsstand orientierte Ausbildung, die eine Mitarbeit in forschungsorientierten Projekten und die Formulierung eigener Forschungsbeiträge ermöglicht. Der Masterstudiengang bereitet Sie damit auf eine Promotion und wissenschaftliche Laufbahn vor. Zugleich befähigt das Studium Sie zur Aufnahme anspruchsvoller beruflicher Tätigkeiten z.B. in den Bereichen Verlagswesen, Medien und Öffentlichkeitsarbeit.

Quelle: Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt am Main vom 14.03.2019

  • Studienfeld(er)
    Amerikanistik
  • Schwerpunkt(e)
    Anglophone Literatures; Comparative Study of Anglophone Literatures and Cultures; Cultural Memory Studies; Literature and Cultural History; Literature and Media Culture; Literature as Medium of Cultural Communication; Study of Literature in Historical Concepts; Transcultural Anglophone Studies
  • Zulassungsmodus
    Keine Zulassungsbeschränkung, ohne NC
  • Studienbeginn
    nur Wintersemester
  • Weitere Informationen zu Zugangs- und Zulassungsbedingungen
    -Bachelorabschluss in English Studies an der Goethe-Universität Germanistik oder einen mindestens gleichwertigen Abschluss einer deutschen Hochschule in gleicher Fachrichtung (Anglistik oder Amerikanistik) oder mindestens gleichwertiger Abschluss einer deutschsprachigen Hochschule in verwandter Fachrichtung (Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaft, Romanistik, Germanistik oder einer anderen Neuphilologie, Medienwissenschaften, Kulturanthropologie, Ethnologie) in Kombination mit einem anglistischen Nebenfach oder mindestens gleichwertiger ausländischer Abschluss in gleicher oder verwandter Fachrichtung. Über die Anerkennung und Vergleichbarkeit der Abschlüsse entscheidet der Prüfungsausschuss. -Englischkenntnisse des Niveaus C1 des Europäischen Referenzrahmens (GER)
  • Vorlesungszeit
    02.11.2020 - 21.02.2021
  • Bewerbungsfrist für Fächer mit Zulassungsbeschränkung
    01.07.2020 - 20.08.2020
  • Anmeldefrist für Fächer ohne Zulassungsbeschränkung
    01.07.2020 - 18.10.2020
  • Bewerbungsfrist für EU-Ausländer
    01.07.2020 - 20.08.2020
  • Bewerbungsfrist für Nicht-EU-Ausländer
    01.07.2020 - 20.08.2020
  • Die Informationen über die Hochschulen und deren Studienangebote werden durch Zugriff auf den Hochschulkompass der HRK erzeugt.
    Stand: 17.04.2021
Jan Müller
Jennifer Jäger
Niklas Kniedel
Diese Serviceleistungen bietet jeder Studentenberater der TK
  • Zeugnisbeglaubigungen
  • Infos zur Versicherung bei Nebenjobs
  • Bescheinigungen (z.B. fürs BAföG-Amt)
  • Infos für ausländische Studierenden
  • Tipps zur Krankenversicherung während des Studiums, bei Auslandssemestern und nach Ende der Krankenversicherungspflicht als Studierende/r
  • Kontaktvermittlung zu Einrichtungen der Hochschule
  • Vorbereitung auf den Beruf
Jetzt Mitglied werden

Ad