Hochschulkarte

Kulturwirt/in Romanistik/Französisch

Universität Kassel Wiarda/Universität Kassel Universität Kassel (Foto: Wiarda/Universität Kassel)

Kulturwirt/in Romanistik/Französisch, Master

Studienort, Standort
Kassel
Internetseite
Abschluss
Master
Abschlussgrad
Master of Arts
Regelstudienzeit
4 Semester
Akkreditierung
Ja
Mastertyp nach Kultusministerkonferenz
konsekutiv
Studienformen
Vollzeitstudium
Hauptunterrichtssprache
Deutsch
Weitere Informationen

Was versteht man unter "Kulturwirt"?

Der Studiengang Kulturwirt ist momentan in Deutschland mit dem Abschluss Bachelor of Arts und Master of Arts studierbar. Es werden neben den speziellen geisteswissenschaftlichen auch wirtschafts- und kulturwissenschaftliche Grundlagen vermittelt. Auf Schlüsselqualifikationen wird besonderer Wert gelegt. Im Rahmen des Kulturwirt-Studiums wird außerdem ein systematisches und kritisches Verständnis der wichtigsten außerdeutschen EU-Kulturräume vermittelt. Dies variiert je nach Universität und geht zum Teil auch über diese hinaus. So kann an der Universität Passau beispielsweise auch der Südostasiatische Kulturraum gewählt werden. Auch können z. B. an der Universität Mannheim Philosophie oder Medien- und Kommunikationswissenschaften anstelle eines bestimmten Kulturraums als Vertiefungsrichtung gewählt werden. Ziel des Studiums ist die Vorbereitung auf vielfältige Berufsfelder insbesondere in folgenden Bereichen:

- National und/oder international agierende Wirtschaftsunternehmen
- Medien-Branche
- Kulturelle Einrichtungen
- Öffentlicher Dienst
- Gesellschaftliche Organisationen, Parteien und Verbänden

Es bilden sich hauptsächlich drei Kerngebiete der Lehre heraus:

- Interdisziplinarität: Studierende entwickeln im Laufe des Studiums die Fähigkeit, bestimmte Problemstellungen unter differenzierten Gesichtspunkten zu erkennen und zu lösen. Dies wird besonders gefördert durch die unterschiedlichen Denk- und Arbeitsweisen der Geistes- und Wirtschaftswissenschaften. Diese eignen sich die Studierenden als Doppelqualifikation an. Außerdem werden Organisations- und Kommunikationsfähigkeit gefördert.
- Internationalität: Das Studium fördert die interkulturelle Kompetenz in einer sich zunehmend globalisierenden Wirtschaft und einer in diesem Zusammenhang immer stärker werdenden Vernetzung unterschiedlichster Kulturen sowie Wirtschaftsordnungen und -räume. Grundlegendes Element des Studiums ist immer das Erlernen beziehungsweise die Vertiefung in eine oder mehrere Sprachen.
- Wirtschaftskompetenz: Durch das weit gefächerte Grundlagenstudium der Wirtschaftswissenschaften werden Studierende für wirtschaftliche Fragestellungen sensibilisiert. Sie erlangen Wissen, mit dem sie im Stande sind entsprechende Probleme zu erkennen und zu lösen. Eine weitere Qualifikation ist in dem Erwerb der sprachlichen Zusatzqualifikationen zu sehen, die genau auf den Wirtschaftssektor zugeschnitten sind.

Quelle: Wikipedia

Studienfeld(er) / Schwerpunkt(e)

Studienfeld(er)
Französisch; Wirtschaftswissenschaften, Ökonomie
Schwerpunkt(e)

Zugangs- und Zulassungsvoraussetzungen

Zulassungsmodus
Keine Zulassungsbeschränkung, ohne NC
Studienbeginn
Sommer- und Wintersemester
Weitere Informationen zu Zugangs- und Zulassungsbedingungen
Bachelor-Abschluss in Wirtschaftsromanistik oder fachlich gleichwertig einschließlich guter Kenntnisse der französischen Sprach-, Literaturwissenschaft und der französischen Landes- und Kulturwissenschaft und der Wirtschaftswissenschaften sowie Sprachnachweis, ggfs. können Auflagen erteilt werden.

Hochschulweit geltende Fristen und Termine

Vorlesungszeit
15.04.2019 - 19.07.2019
Semesterzeit: 01.04.2019-30.09.2019 Veranstaltungen zur Studieneinführung finden von Montag bis Mittwoch der ersten Veranstaltungswoche statt.
Bewerbungsfrist für Fächer mit Zulassungsbeschränkung
15.12.2018 - 15.01.2019
Die Bewerbungsfrist gilt für Bewerber mit deutschen Zeugnissen sowohl für grundständige als auch für weiterführende zulassungsbeschränkte Studiengänge.
Anmeldefrist für Fächer ohne Zulassungsbeschränkung
15.12.2018 - 01.03.2019
Für Bewerber mit deutschen Zeugnisse beginnt die Einschreibfrist für weiterführende Studiengänge ohne Zulassungsbeschränkung bereits am 01.12.2018.
Einschreibefrist Studienanfänger für Fächer ohne Zulassungsbeschränkung
15.12.2018 - 01.03.2019
Bewerbungsfrist für EU-Ausländer
Bewerbungsfristen: Zulassungsfreie grundständige Studiengänge: 01.09.2018 - 15.01.2019 Zulassungsfreie und zulassungsbeschränkte weiterführende Studiengänge: 01.12.2018-01.03.2019
Bewerbungsfrist für Nicht-EU-Ausländer
Für Bewerber mit deutschen Zeugnisse beginnt die Einschreibfrist für weiterführende Studiengänge ohne Zulassungsbeschränkung bereits am 01.12.2018.
Einschreibefrist für die Rückmeldung
15.12.2019 - 06.02.2019
Nachfrist: 07.02.2019 - 22.02.2019 Bei Rückmeldung innerhalb der Nachfrist wird zusätzlich eine Säumnisgebühr in Höhe von 30 Euro erhoben.
Einschreibefrist für Hochschulwechsler
Siehe Anmeldefrist für zulassungsfreie Studiengänge bzw. Bewerbungsfrist für zulassungsbeschränkte Studiengänge
Fristen für Auswahlverfahren oder Eignungsprüfungen
Musik: 30. April jeden Jahres; Prüfungstermin 2019: 7. und 8. Juni 2019 Sport: meist der 01. Juli. Für weitere Auskünfte stehen wir Ihnen via E-Mail unter [email protected] zur Verfügung. Kunst: 01.12.2018 Wichtig: Sie können sich erst nach der bestandenen Aufnahmeprüfung für diesen Studiengang einschreiben.

Kontakt/Ansprechpartner

Allgemeine Studienberatung
Hausanschrift
Moritzstraße 18, 34127 Kassel
Telefon
0561 / 804-2205
Telefax
0561 / 804-7202
Leiter
Ansprechpartner
Herr Thomas Haubrich
Telefon
0561 / 804-2205
Telefax
0561 / 804-7202
Abteilung Studium und Lehre
Hausanschrift
Mönchebergstraße 19, 34125 Kassel
Telefon
0561 / 804-2205
Telefax
0561 / 804-7202
Ansprechpartner weiterführendes Studium

Weitere Ansprechpartner findest du hier!


Die Informationen über die Hochschulen und deren Studienangebote werden durch Zugriff auf den Hochschulkompass der HRK erzeugt. Stand: 25.11.2018

Studentenservice

Den gesamten Studentenservice findest du hier!

Services
Service

Hochschulkarte

Suche

Mimadeo / shutterstock.com
Über 19.000 Studiengänge an 747 Hochschulstandorten
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung