Hochschulkarte

Philipps-Universität Marburg

Philipps-Universität Marburg Reinhold Eckstein/Philipps-Universität Marburg Philipps-Universität Marburg (Foto: Reinhold Eckstein/Philipps-Universität Marburg)

Blinden- und Sehbehindertenpädagogik, Master of Arts

Studienort, Standort
Marburg
Abschluss
Master of Arts
Abschlussgrad
Master of Arts
Zielgruppe
Lehrkräfte, die eine sonderpädagogische Qualifikation und/oder eine Lehrbefähigung im Bereich Blinden- und Sehbehindertenpädagogik benötigen sowie pädagogische Fachkräfte, die im Bereich der Blinden- und Sehbehindertenpädagogik tätig sind oder sein wollen.
Regelstudienzeit
4 Semester
Akkreditierung
Ja
Mastertyp nach Kultusministerkonferenz
weiterbildend
Studienformen
Berufsbegleitend
Hauptunterrichtssprache
Deutsch
Anmerkungen zum Studiengang
Der Studiengang findet in Kooperation mit der Deutschen Blindenstudienanstalt Marburg (Blista) statt.
\

Der Studiengang hat einen Umfang von 60 ECTS. Dies entspricht ca. 1800 Stunden Präsenzlehre und Selbststudium. Insgesamt dauert das Weiterbildungsstudium zwei Jahre und schließt mit einem "Master of Arts" ab. Im Schnitt finden einmal im Monat an einem Wochenende Seminare, Vorlesungen und akademische Tutorien statt. Darüber hinaus beinhaltet der Studiengang insgesamt zwei Praxiswochen.

Studienfeld(er) / Schwerpunkt(e)

Studienfeld(er)
Pädagogik, Erziehungswissenschaft
Schwerpunkt(e)
Basiswissen und praktische Grundkenntnisse in den Gebieten Orientierung und Mobilität, Punktschriftsysteme, alltagspraktische Fähigkeiten, Mediengestaltung; Beratungsmodelle in der Zusammenarbeit mit Organisationen und Klienten; didaktische und methodische Interventionen auf Grundlage des Wissens über das physiologische Sehen, der Diagnostik des funktionalen Sehens sowie der Analyse des visuellen Charakters der Lernräume; Grundlagen aus dem Bereich der Ophthalmologie, der Physiologischen Optik, der barrierefreien Gestaltung der (räumlichen) Umwelt und aus dem Bereich der spezifischen Hilfsmittel; Nationale und internationale Konzepte und Theorien zur Blinden- und Sehbehindertenpädagogik; Wahrnehmungspsychologie und Theorien der Bewegung

Zugangs- und Zulassungsvoraussetzungen

Zulassungsmodus
Keine Zulassungsbeschränkung, ohne NC
Studienbeginn
nur Wintersemester
Weitere Informationen zu Zugangs- und Zulassungsbedingungen
Weitere Informationen zu Zugangs- und Zulassungsbedingungen

Studienbeitrag

Studienbeiträge
Anmerkung zum Studienbeitrag
Der weiterbildende Masterstudiengang "Blinden- und Sehbehindertenpädagogik" ist gemäß § 16 Abs. 3 des HHG gebührenpflichtig.

Hochschulweit geltende Fristen und Termine

Vorlesungszeit
16.10.2017 - 09.02.2018
Veranstaltungsfreie Zeit über Weihnachten: 23.12.2017 - 08.01.2018
Bewerbungsfrist für Fächer mit Zulassungsbeschränkung
01.06.2017 - 15.07.2017
Die Bewerbungsfrist(en) für Masterstudiengänge starten in der Regel zum 01.05.2017, in einigen Ausnahmefällen zum 01.04.2017. Bitte informieren Sie sich entsprechend über unsere Homepage: www.uni-marburg.de/studienangebot
Anmeldefrist für Fächer ohne Zulassungsbeschränkung
Es gibt für diese Studiengänge unterschiedliche Bewerbungsfristen, die Sie der Hochschul-Homepage unter folgendem Link entnehmen können: www.uni-marburg.de/studienangebot
Einschreibefrist Studienanfänger für Fächer ohne Zulassungsbeschränkung
gemäß Zulassungsbescheid
Bewerbungsfrist für EU-Ausländer
Bewerbungsfrist für Nicht-EU-Ausländer
Einschreibefrist für die Rückmeldung
14.07.2017 - 25.08.2017
siehe hierzu auch www.uni-marburg.de/studium/formalia/im_studium/rueckmeldung
Einschreibefrist für Hochschulwechsler
gemäß Zulassungsbescheid
Fristen für Auswahlverfahren oder Eignungsprüfungen
Von Ausnahmen abgesehen liegt der Bewerbungsschluss für Studiengänge mit Auswahlgesprächen oder Eignungsprüfungen am 15. Juli oder früher. Bitte informieren Sie sich hierüber auf unserer Homepage: www.uni-marburg.de/studienangebot

Kontakt/Ansprechpartner

Philipps-Universität Marburg\ \ Fachbereich Erziehungswissenschaften
Hausanschrift
Bei St. Jost 15, Zi. 12, 35037 Marburg
Telefon
06421 / 28-23029
Telefax
06421 /
Ansprechpartner weiterführendes Studium
Ansprechpartner
Dr. Sabine Lauber-Pohle

Weitere Ansprechpartner findest du hier!


Die Informationen über die Hochschulen und deren Studienangebote werden durch Zugriff auf den Hochschulkompass der HRK erzeugt. Stand: 12.10.2017

Studentenservice

Den gesamten Studentenservice findest du hier!

Hochschulkarte

Suche

Mimadeo / shutterstock.com
Über 19.000 Studiengänge an 747 Hochschulstandorten
Werbung
Werbung
Werbung
Werbung